Sport
Ringmeister Zaugg

Olympia 2022: Ringmeister Zaugg und Orientierungsprobleme in Peking

Die Kirche von Wassen aus einem fahrenden Personenzug auf der Gotthard Bergstrecke zwischen Erstfeld und Goeschenen gesehen am Dienstag, 31. Mai 2016. Wassen wurde durch den Bau der Gotthardbahn (1872 ...
Das «Chileli vo Wasse» gibt es in Peking nicht – aber etwas Ähnliches.Bild: KEYSTONE
Ringmeister Zaugg

Das Wassen-Kirchlein und der chinesische TCS

Wie kann sich der Chronist, ein Landei, in der Megalopolis Peking orientieren? Gut, ist er früher einmal mit der Gotthardbahn nach Süden gefahren.
09.02.2022, 03:44
klaus zaugg, peking
Mehr «Sport»

Die Bezeichnung «Olympische Blase» ist nicht ganz richtig. Nicht alle Wettkampfstätten, Stadien und Hotels befinden sich in einem einzigen umzäunten Gebiet wie in einem riesigen Olympischen Disneyland.

Die Bezeichnung «Olympischer Archipel» trifft es besser: Die Hotels, das Medienzentrum und die verschiedenen Stadien und Wettkampforte sind wie Inseln im riesigen Meer in und um eine 21 Millionen-Stadt verstreut. Verbunden durch mehrere Bus- und zwei Eisenbahnlinien.

Diese Verbindungsstränge folgen allerdings nicht dem kürzesten Weg. Die Busse fahren in der Stadt verschlungene Umwege. Das Hockeystadion wäre beispielsweise vom Medienzentrum aus in weniger als zehn Minuten zu Fuss zu erreichen. Es ist aber obligatorisch, auch für kürzeste Strecken die offiziellen Busverbindungen zu nützen. Seltsamerweise dauert die Hinfahrt mehr als zehn und die Rückfahrt länger als zwanzig Minuten.

Der Chronist versucht, sich auf diesen täglichen Busfahrten zu orientieren. Schon um sicher zu sein, dass er ins richtige Fahrzeug eingestiegen und in die richtige Richtung unterwegs ist. Was nicht so einfach ist: Die Strassenschilder sind nicht lesbar, die vielen Abzweigungen verwirren. Fahren wir nun nach Süden oder nach Norden, nach Westen oder nach Osten? Eine chinesische Metropole kann sein wie ein spanisches Dorf.

Inzwischen hilft die schon fast vergessene Erinnerung an eine Schulreise: Wir fuhren damals mit der Eisenbahn Richtung Tessin. Zwischen Gurtnellen und Göschenen verschwindet der Zug mehrmals in einem Kehrtunnel und die Orientierung geht verloren. Gut gibt es das Kirchlein von Wassen. Wenn die Erinnerung nicht trügt, so sahen wir es drei Mal: zuerst von unten herauf auf der rechten Seite am Hang, dann rechts auf gleicher Höhe und schliesslich links von oben herab.

A light show during a rehearsal for the opening ceremony of the 2022 Winter Olympics to be held at the iconic Bird's Nest National Stadium in Beijing, China, Sunday, Jan. 30, 2022. (AP Photo/Wang ...
Das Nationalstadion in Peking dient auch der Orientierungshilfe.Bild: keystone

Gäbe es dieses Kirchlein nicht, hätten wir nicht gewusst, ob wir südwärts oder nordwärts rollen. Das kleine Gotteshaus ist der Fixpunkt der verwirrenden Linienführung der Gotthard-Kehrtunnel und hat den Kabarettisten Emil zu einer wunderbaren Nummer mit Kultstatus inspiriert («Chileli vo Wasse»).

Das «Chileli vo Wasse» ist in Peking das Vogelnest. Das berühmte Stadion, das an ein riesiges, kauerndes Urwelt-Insekt mahnt, ermöglicht dem Chronisten die Orientierung rund um die Uhr. Es ist nachts beleuchtet. Je nachdem, ob er das Vogelnest bei der Busfahrt linkerhand oder rechterhand sieht, etwas näher oder etwas weiter weg, weiss er, in welche Himmelsrichtung die Fahrt geht.

Foreign athletes inside a bus respond to residents on a street as they were heading to the National Stadium ahead of the opening ceremony of the 2022 Winter Olympics, in Beijing, Feb. 4, 2022. (AP Pho ...
Passanten sollen die offiziellen Olympia-Busse meiden – auch wenn sie eine Panne haben.Bild: keystone

Ein beklemmendes Gefühl will bei diesen Busfahrten nach wie vor nicht ganz von der Seele weichen. Die Welt da draussen, die am Fenster vorbeifliegt, dürfen wir nicht betreten. Wir sind nur auf den von der Umwelt hermetisch abgeschlossenen Inseln des «Archipels Olympia» vorübergehend geduldet.

Inzwischen hat der Chronist herausgefunden: Sollte es bei einer Busfahrt zu einem Unfall kommen oder das Fahrzeug mit einer technischen Panne stehen bleiben – unwahrscheinlich, aber eben nie ganz auszuschliessen – dann kommt nicht der chinesische TCS, der hier CHP heisst (Chum Han-Pann). Auch Passantinnen und Passanten dürfen nicht helfen.

Es gibt – und das ist wahr – eine behördliche Weisung an alle Eingeborenen: nicht anhalten, wenn ein mit den Olympischen Ringen verziertes Fahrzeug in Schwierigkeiten steckt, crasht oder brennt. Sofort entfernen oder einen grossen Bogen darum herum machen und die Polizei informieren. Die schickt dann die Marsmenschen in ihren Anzügen vorbei.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Alle Medaillengewinner vom 8. Februar
1 / 12
Alle Medaillengewinner vom 8. Februar
Ski Freestyle, Frauen, Big Air
Gold: Eileen Gu (CHN)
Silber: Tess Ledeux (FRA)
Bronze: Mathilde Gremaud (SUI)
quelle: keystone / natacha pisarenko
Auf Facebook teilenAuf X teilen
watson halt bald mehr Hunde wie Menschen – Nico dreht am Rad
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10
Schon ist das Austria-Wunder vorbei – die Resultate der Hockey-WM
Österreich kann nicht an seinen Erfolg gegen Finnland anknüpfen und verliert haushoch gegen Tschechien. Hier alle Resultate der Spiele vom Freitag.

Dänemark, der nächste Gegner der Schweiz am Samstag in der Gruppe A, kam zum zweiten Sieg und hat den Klassenerhalt so gut wie sicher. Die Dänen setzten sich in Prag gegen den nach wie vor punktelosen Aufsteiger und Wieder-Abstiegskandidaten Grossbritannien mit 4:3 durch. Die Entscheidung in der ausgeglichenen Partie fiel erst in der 53. Minute durch ein Powerplay-Tor von Christian Wejse.

Zur Story