Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der wohl kaputteste Pokal der Welt muss beim Feiern drin bleiben



Neulich bin ich auf dieses Bild einer feiernden Mannschaft gestossen. Fällt dir das gleiche auf wie mir?

Genau: Der Pokal ist in einer kleinen Vitrine. Und das aus gutem Grund. «Er wurde in seinen bald hundert Jahren zu oft beschädigt und kann nicht mehr repariert werden», wird mir auf meine Rückfrage aus Neuseeland beschieden.

Der «Peace Cup» geht an den Sieger eines Rugby-Wettbewerbs auf der neuseeländischen Nordinsel. Aktueller Titelträger ist Central Bay of Plenty, das Team auf dem Foto. Und so sieht der Pokal aus der Nähe aus:

Bild

bild: nzherald

Bild

bild: nzherald

Woher der Pokal alle seinen Schrammen hat, kann nicht abschliessend rekonstruiert werden. Bestimmt Spuren hinterliess jedoch die Aktion, bei der er einst mit einem Seil befestigt von einem Bus gezogen wurde.

Central Bay of Plenty feiert seinen Triumph.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Mehr hässliche oder kuriose Pokale

Tele Züri wird 25

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Darkside
04.10.2019 17:13registriert April 2014
Das hat Stil! Immer noch der schönere Pott als was hierzulande im Eishockey vergeben wird...
841
Melden
Zum Kommentar
1

Unvergessen

Nach 24 unerträglichen Jahren stürzen die «All Blacks» Neuseeland ins Party-Delirium

23. Oktober 2011: Ganz Neuseeland steht an diesem Tag hinter seinen Rugby-Helden. Nach 24 unerträglich langen Jahren soll endlich wieder der WM-Titel her. Die «All Blacks» sind gegen Frankreich der grosse Favorit, doch die Europäer leisten im Final grossen Widerstand.

Die «All Blacks» stehen vor dem WM-Final im eigenen Land unter riesigem Druck. Die selbsternannten Rugby-Könige haben seit 24 Jahren keinen WM-Titel mehr gewonnen und müssen an der Heim-WM in Neuseeland ihrer Favoritenrolle endlich wieder einmal gerecht werden.

Mit Frankreich steht ihnen im Final jener Gegner gegenüber, der die Neuseeländer an der letzten WM aus dem Turnier gekippt hatte. In einem dramatischen Spiel fegten «Les Bleus» damals über die «All Blacks» hinweg und beendeten 2007 …

Artikel lesen
Link zum Artikel