Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frau über Bord! Hier spült eine Monsterwelle die Schweizer Extremruderin in den Atlantik



Gabi Schenkel ist die einzige Frau, die solo die «Atlantic Challenge» bestreitet. Sie gilt als härtestes Ruderrennen der Welt, führt knapp 5000 Kilometer von der Kanaren-Insel La Gomera nach Antigua in der Karibik. Die 42-jährige Zürcherin befindet sich im hintersten Teil des Felds und kämpft mit dem Element Wasser. «Es hat mich durchgeschüttelt und ich bin nass», meldet sie nach ihrem Sturz über Bord. «Aber es geht mir gut. Zum Glück konnte ich schnell wieder hinein klettern. Morgen bin ich wieder bei vollen Kräften!»

Schenkel hat aktuell schon mehr als 2000 Kilometer gerudert und wird also noch eine ganze Weile unterwegs sein. Ihre Ankunft im Ziel wird momentan für den 3. März vorausgesagt. Die Schweizerin wäre dann 82 Tage alleine auf hoher See gewesen. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Der einzige Schweizer auf São Tomé und Príncipe

Eine Reise an den südlichsten Punkt der Erde

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
ChlyklassSFI
10.01.2020 11:10registriert July 2017
Hut ab... Sie hat Durchhaltewillen.
263
Melden
Zum Kommentar
3

Die Strafe, die keine ist – Geisterspiel hilft Trainer nach Platzverweis

Beim 2:0-Sieg von Hoffenheim in der Europa League gegen Roter Stern Belgrad ereignet sich die entscheidende Szene in der 64. Minute. Kevin Akpoguma erobert im Mittelfeld den Ball, Hoffenheim stürmt auf das serbische Tor und Christoph Baumgartner erzielt das 1:0.

Zu viel für Belgrads Trainer. Dejan Stankovic, einst gefeierter Verteidiger bei Inter Mailand, rastet wegen der Szene mit Akpoguma aus. Für ihn ein klares Foul. Und das sagt er dem Schiedsrichter mit solcher Ausdauer und Deutlichkeit, …

Artikel lesen
Link zum Artikel