DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
West Ham United v Fulham - Premier League - London Stadium Fulham s Ademola Lookman during the Premier League match at the London Stadium. EDITORIAL USE ONLY No use with unauthorised audio, video, data, fixture lists, club/league logos or live services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xJohnxWaltonx 56518925

Ademola Lookman vergibt den Penalty in der 98. Minute Bild: imago images/PA Images

Dein Gesicht, wenn du in der 98. Minute den Ausgleich per Penalty kläglich verbockst



Premier League. West Ham United gegen den FC Fulham. Wir schreiben die 96. Minute. West Ham führt eines Treffers von Tomas Soucek nur gerade fünf Minuten zuvor und steht kurz vor dem Sieg. Doch dann fällt West Hams Mohamed Said Benrahma im eigenen Strafraum Tom Cairney. Nach der Videokonsultation entscheidet der Schiedsrichter auf Penalty für die Gäste. Die sicher geglaubten drei Punkte scheinen den «Hammers» plötzlich wieder zu entrinnen.

Doch sie haben die Rechnung ohne Ademola Lookman gemacht. Der 23-jährige Stürmer übernimmt die Verantwortung, läuft zum Strafstoss and – und versagt kläglich. Der Leihspieler von RB Leipzig versucht sich in diesem wichtigen Moment an einem Panenka. Der Abschluss misslingt derart krass, dass West-Ham-Goalie Lukasz Fabianski – bereits auf den Knien – sich wieder aufrichten und den Ball locker fangen kann.

abspielen

Der verschossene Penalty im Video. Video: streamable

Und wer den Schaden hat, der braucht für den Spott nicht zu sorgen. Das Internet zeigt sich mit dem Fehlschützen einmal mehr gnadenlos.

«Lookman, wenn er heute versucht, ins Training zu kommen.»

«98. Minute, 0:1 zurück, du kriegst einen Penalty.
Der innere Lookman: ‹Zeig ihnen, dass du Zidane bist.›»

«Ademola Lookman im Teambus von Fulham.»

«Lookman schiesst schlechtere Penaltys als Diana Ross.»

Lookman mit dem Versuch, in der Fulham-Garderobe unbemerkt zu bleiben.

Auch Fulham-Trainer Scott Parker geht mit seinem Schützling hart ins Gericht. «Meine Emotionen im Moment sind Enttäuschung, Wut. Wenn du in so einem Moment bei einem Penalty Verantwortung übernimmst, muss er auch reingehen. Er ist ein junger Spieler und muss daraus lernen.»

Und Lookman selbst? Der versteckt sich nicht, sondern meldet sich heute auf Social Media zu Wort: «Nach dem gestrigen Fehler übernehme ich die volle Verantwortung und Last. Ich schwöre meinen Mitspielern und meinem Trainer, dass der nächste reingeht. Ich werde mich von einem einmaligen Versagen nicht aufhalten lassen.» (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Europas Rekordmeister im Fussball

Wenn ein Date kommentiert würde wie ein Sport-Event

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Vom 2:5 zum 6:5 – GC holt sich im Cup-Halbfinal den wohl dramatischsten Derbysieg

3. März 2004: Bei GC macht sich im Derby nach gut 60 Minuten die Angst vor einer Kanterniederlage breit. Doch die Hoppers kommen zurück – und sorgen für eines der denkwürdigsten Cup-Spiele der Schweizer Fussballgeschichte.

63 Minuten sind im altehrwürdigen Hardtum gespielt, als sich für die heimischen Grasshoppers eine kolossale Blamage anzubahnen scheint. 2:5 liegen die Hoppers im Cup-Halbfinal zurück, ausgerechnet gegen den Stadtrivalen FC Zürich. Der FCZ, trainiert vom jungen Lucien Favre, hat von erstaunlichen Schwächen in der Hoppers-Abwehr profitieren können.

Schon früh liegt GC mit 0:2 zurück. Daniel Gygax trifft nach sechs Minuten zur Führung, der zweite Treffer ist ein Slapstick-Eigentor, verursacht …

Artikel lesen
Link zum Artikel