Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fan steht beim Giro im Weg und sorgt für Sturz – dann wird er vom hässigen Fahrer verhauen



Die entscheidende Bergetappe am Giro d'Italia hat es in sich. Vor allem für den Kolumbianer Miguel Angel Lopez. Der 25-Jährige wird beim Aufstieg von einem im Weg stehenden Fan zu Fall gebracht – und findet das überhaupt nicht lustig. Lopez schlägt auf den am Boden sitzenden Zuschauer ein und haut ihm die Mütze vom Kopf, ehe er sich wieder auf sein Rad macht. Lopez kam übrigens ohne Strafe davon. Der Weltradsportverband UCI schrieb, dass die Aktion eine «menschliche Reaktion» war und «kein Akt der Gewalt».

Tagessieger wurde der Spanier Pello Bilbao. Richard Carapaz dürfte derweil als erster Fahrer aus Ecuador den Giro d'Italia gewinnen. Der 26-Jährige zeigte sich auch in der letzten Bergetappe absolut souverän. Im abschliessenden Zeitfahren vom Sonntag über 17 km in Verona wird Carapaz die Maglia rosa kaum mehr abgeben.

Der Italiener Vincenzo Nibali und auch der Slowene Primoz Roglic hätten auf den 194 km des schweren Teilstücks in den Dolomiten den Rückstand auf Carapaz verkürzen müssen, doch beide konnten die letzte Chance nicht nutzen.

(zap/sda)

Die Sieger des Giro d'Italia seit 1995

watson fährt Velo

Für Geniesser: Das sind 11 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Link zum Artikel

86 Kilometer lang, 3275 Meter hoch: Der brutale Aufstieg mit dem Velo auf den Wuling-Pass in Taiwan

Link zum Artikel

Der Sommer kann kommen: Das sind 9 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Link zum Artikel

Cabarets, Käse, ein Fuchs und die Frage, ob ich noch ganz normal bin – von der Vorbereitung auf ein Velorennen rund um die Schweiz

Link zum Artikel

Von Don Quijote zu Richard Löwenherz – mein wilder Ritt durch Estavayer-le-Lac 

Link zum Artikel

Entweder du liebst sie, oder du hasst sie: Die Alpenpässe. Aber beeindruckend sind sie allemal, das beweisen diese Bilder

Link zum Artikel

Die Krux mit Pässen und wenn es einfach nur noch «ufe, ufe, ufe» geht 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ichibansenshi 02.06.2019 19:35
    Highlight Highlight Sorry, aber ich sehe gar nicht was passiert ist
  • Sapientia et Virtus 02.06.2019 08:22
    Highlight Highlight Der Fan hat Scheisse gebaut aber Zuschlagen geht einfach nicht. Was für eine Botschaft sendet das aus? Wer nach einem Verkehrsunfall ausfällig wird, verliert den Führerschein. So sollte es auch im Radsport sein.
  • Sarkasmusdetektor 01.06.2019 19:55
    Highlight Highlight Hat der Fahrer die Zeit für die Fan-Erziehungsmassnahme am Ende wenigstens gutgeschrieben bekommen?
  • Sir Konterbier 01.06.2019 19:38
    Highlight Highlight Es sei ihm verziehen, ich glaube nicht dass in diesem Moment das Gehirn genügend Sauerstoff bekommt...
  • Calvin Whatison 01.06.2019 19:30
    Highlight Highlight Ich weiss ja nicht Watson, aber verhauen geht glaub ich anders.! 🤣😎
  • esclarmonde 01.06.2019 19:23
    Highlight Highlight Diese „Fans“ tun das immer wieder, lassen kaum Platz für die Fahrer, wollen diese berühren. Unüberlegt sind sie alleweil.
  • Mova 01.06.2019 19:05
    Highlight Highlight Das ist doch nicht verhauen. Verdient hätte der Zuschauer viel mehr
  • Normi 01.06.2019 17:57
    Highlight Highlight Wohl zuviele "Ergänzungsmittel" genommen... 😂😂
    • dokkaebi 01.06.2019 23:23
      Highlight Highlight Entweder du hast kommentiert ohne das Video zu sehen, oder du bist wirklich einfach ein Normi...
    • Normi 02.06.2019 15:06
      Highlight Highlight 🤫ich ernähre mich heimlich von Blitzen

      🤡🌍
  • skyfox14 01.06.2019 17:52
    Highlight Highlight Kann ich völlig verstehen. Nach Monate langem Training, wäre ich auch pissy.

Das ist mal eine Ansage! Dortmund rauscht gleich mal auf Platz 1

Den Start zum Saisonauftakt verpatzt Borussia Dortmund: Nach bloss 31 Sekunden kassiert Lucien Favres Mannschaft das 0:1. Aber der BVB korrigiert den Fehlstart umgehend und ist danach Augsburg überlegen. Mit drei Toren innerhalb von acht Minuten nach der Pause macht Dortmund frühzeitig alles klar. Nachdem Bayern München gestern zum Auftakt gegen Hertha BSC bloss ein 2:2 holte, liegt Dortmund bereits zwei Punkte vor dem grossen Konkurrenten im Meisterrennen.

Aufsteiger Paderborn ist wohl der …

Artikel lesen
Link zum Artikel