DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fan steht beim Giro im Weg und sorgt für Sturz – dann wird er vom hässigen Fahrer verhauen

01.06.2019, 22:24

Die entscheidende Bergetappe am Giro d'Italia hat es in sich. Vor allem für den Kolumbianer Miguel Angel Lopez. Der 25-Jährige wird beim Aufstieg von einem im Weg stehenden Fan zu Fall gebracht – und findet das überhaupt nicht lustig. Lopez schlägt auf den am Boden sitzenden Zuschauer ein und haut ihm die Mütze vom Kopf, ehe er sich wieder auf sein Rad macht. Lopez kam übrigens ohne Strafe davon. Der Weltradsportverband UCI schrieb, dass die Aktion eine «menschliche Reaktion» war und «kein Akt der Gewalt».

Tagessieger wurde der Spanier Pello Bilbao. Richard Carapaz dürfte derweil als erster Fahrer aus Ecuador den Giro d'Italia gewinnen. Der 26-Jährige zeigte sich auch in der letzten Bergetappe absolut souverän. Im abschliessenden Zeitfahren vom Sonntag über 17 km in Verona wird Carapaz die Maglia rosa kaum mehr abgeben.

Der Italiener Vincenzo Nibali und auch der Slowene Primoz Roglic hätten auf den 194 km des schweren Teilstücks in den Dolomiten den Rückstand auf Carapaz verkürzen müssen, doch beide konnten die letzte Chance nicht nutzen.

(zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Sieger des Giro d'Italia seit 1995

1 / 23
Die Sieger des Giro d'Italia seit 1995
quelle: keystone / karl mathis
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
skyfox14
01.06.2019 17:52registriert Februar 2019
Kann ich völlig verstehen. Nach Monate langem Training, wäre ich auch pissy.
2969
Melden
Zum Kommentar
avatar
Kaoro
01.06.2019 19:05registriert April 2018
Das ist doch nicht verhauen. Verdient hätte der Zuschauer viel mehr
1904
Melden
Zum Kommentar
avatar
esclarmonde
01.06.2019 19:23registriert Mai 2019
Diese „Fans“ tun das immer wieder, lassen kaum Platz für die Fahrer, wollen diese berühren. Unüberlegt sind sie alleweil.
1471
Melden
Zum Kommentar
11
Bern verneigt sich vor Roman Josi – und Roman Josi vor dem SC Bern
Der Tempel ausverkauft und Stimmung wie bei der letzten Meisterfeier. Zum ersten Mal seit mehr als tausend Tagen ist Bern wieder die Hockey-Hauptstadt und die Bernerinnen und Berner fühlen sich wie Hockey-Hauptstädterinnen und -Hauptstädter. Roman Josi kommt zu Besuch.

Ein festlicher Abend. Im Stadionrestaurant sind zum ersten Mal überhaupt die Tische mit weissen Tischtüchern gedeckt. Seit mehr als tausend Tagen endlich wieder ein ausverkauftes Stadion, Stimmung und das schöne Gefühl, dass Bern eben doch der Nabel der helvetischen Hockeywelt ist.

Zur Story