DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson/Aya Baalbaki

«Ich bin so traurig»: Die Reaktionen zum bitteren EM-Aus der Schweiz

Die Schweizer haben bis zum Schluss gekämpft. Das Team von Petkovic verliert im Viertelfinal das Penaltyschiessen gegen Spanien 1:3. Die Fans sind traurig – und stolz zugleich.



Vier Tage nach dem Triumph gegen den Weltmeister Frankreich fehlte nur wenig, und die Schweizer hätten im ersten Viertelfinal seit 67 Jahren die Grenzen nochmals verschoben. Leider hat es diesmal nicht geklappt. Für die Schweizer Fan-Gemeinschaft ist das einfach nur bitter:

Video: watson/Aya Baalbaki

Das könnte dir auch gefallen:

So sieht es aus, wenn zwei Laien ein Fussballspiel kommentieren

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Emily Engkent

Schweiz haut Frankreich raus – und diese Kommentatoren drehen völlig durch

Video: watson

Da staunen die Fussballer – Kühltürme weg in 3,2,1

Video: watson

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der EM 2020

1 / 101
Die besten Bilder der EM 2020
quelle: keystone / fabio frustaci
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schweiz haut Frankreich raus – und diese Kommentatoren drehen völlig durch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der FCB zieht souverän in die nächste Runde ein +++ Servette scheitert in Unterzahl knapp

Mit einem 2:0-Auswärtssieg im Rückspiel gegen Partizani Tirana qualifiziert sich der FC Basel problemlos für die 3. und vorletzte Qualifikationsrunde der Conference League. Das Hinspiel im St.-Jakob-Park hatten die Basler 3:0 gewonnen.

Die Tore im Rückspiel in Albanien erzielten Valentin Stocker nach einer kleinen Unsicherheit des Goalies kurz vor und Arthur Cabral per Kopf kurz nach der Pause. Danach kontrollierten die Basler das Spiel und brachten die Führung souverän über die Zeit. Heinz …

Artikel lesen
Link zum Artikel