DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Beat Feuz holt Olympia-Gold in der Abfahrt.
Beat Feuz holt Olympia-Gold in der Abfahrt.Bild: keystone

So rast Beat Feuz zu Olympia-Gold – die Abfahrt des Schweizers im Video

Beat Feuz krönt seine herausragende Karriere mit dem Abfahrts-Olympiasieg! Der Berner gewinnt in Yanqing hauchdünn vor dem Franzosen Johan Clarey und dem Österreicher Matthias Mayer.
07.02.2022, 07:1907.02.2022, 12:47

Feuz ist der vierte Schweizer Abfahrts-Olympiasieger. Vor ihm holten in der Königsdisziplin Bernhard Russi (1972), Pirmin Zurbriggen (1988) und Didier Défago (20210) die Goldmedaille.

Der 34-jährige Emmentaler Feuz hat damit als Abfahrer alles gewonnen, was zählt: Er ist mehrfacher Disziplinen-Weltcupsieger, holte 2017 WM-Gold und triumphierte in den grossen Klassikern in Wengen und Kitzbühel.

In der spektakulären Olympia-Abfahrt 2022 war Feuz im Ziel 10 Hundertstel schneller als der 41-jährige Johan Clarey. Der Franzose hat im Weltcup noch nie gewonnen, aber er holte vor drei Jahren WM-Silber im Super-G und fuhr vor etwas mehr als zwei Wochen in der ersten Abfahrt von Kitzbühel auf den 2. Platz.

Bronze ging an den Österreicher Matthias Mayer. Auch der Olympiasieger von 2014 war bloss 16 Hundertstel langsamer als Feuz.

Marco Odermatt zeigte bei seiner Olympia-Premiere eine ordentliche Fahrt, war bis zur Rennhälfte auf Medaillenkurs, musste sich letztlich aber mit einem Rückstand von 71 Hundertsteln mit Platz 7 begnügen. Niels Hintermann und Stefan Rogentin fuhren auf die Ränge 16 respektive 25.

Erneut neben den Medaillenrängen klassierte sich Aleksander Kilde. Der dreifache Abfahrtssieger in dieser Saison verpasste als Fünfter seine erste Olympia- oder WM-Medaille um 35 Hundertstel. Damit ging die beeindruckende Serie der Norweger in Yanqing zu Ende. Seit 2010 stand bei den Olympischen Spielen in den Speed-Rennen Abfahrt und Super-G stets mindestens ein Norweger auf dem Podest. (zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2022 in Peking

1 / 102
Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2022 in Peking
quelle: keystone / wu hong
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Olympia 2022? Pff! Diese 11 Alltags-Disziplinen sind viel anstrengender

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Glenn Quagmire
07.02.2022 07:36registriert Juli 2015
Was für eine geile Schlagzeile am Montag morgen. Die Krönung einer wahnsinnigen Karriere!
621
Melden
Zum Kommentar
avatar
Salvatore_M
07.02.2022 06:56registriert Januar 2022
Absolute Spitzenklasse! Super gemacht von Beat Feuz!
431
Melden
Zum Kommentar
avatar
R10
07.02.2022 07:38registriert Juli 2016
Grossartig 👏👏👏
341
Melden
Zum Kommentar
11
FCB-Neuzugang Jean-Kévin Augustin: «Skandal-Geschichten wird es keine mehr geben»
Der FC Basel hat mit Jean-Kévin Augustin eine spannende Personalie verpflichtet. In seinem ersten grösseren Interview als FCB-Stürmer spricht der Franzose über sein Image, seine Krankheit und Alex Frei.

Jean-Kévin Augustin trainiert seit Montagnachmittag nicht mehr mit der ersten Mannschaft des FC Basel. Eine Blessur am Knöchel verursacht Schmerzen. Doch schon in der kommenden Woche will der 25-jährige Franzose wieder angreifen und zeigen, dass ihm der FCB zu Recht einen Vertrag bis 2025 gegeben hat.

Zur Story