DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
JAHRESRUECKBLICK 2015 - NATIONAL - Badegaeste - im Uhrzeigersinn von oben links: Toni und Andrea, Riccardo, Eva und Lena, Gerta, Evi und Angelo und Nevia (auf Krokodil)  - sonnen sich bei herrlichem Sommerwetter im Schwimmbad Mythenquai, aufgenommen am Samstag, 6. Juni 2015, in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Würde doch nur jeder Badi-Gast so friedlich dösen! Bild: KEYSTONE

Die Super League kühlt sich ab: Diese 10 Badi-Gäste zeigen, was wir von den Klubs erwarten



FC Basel: Der Typ mit dem Ghettoblaster

Er ist ein krasser Siech, der alle nervt mit seiner lauten Musik. Aber insgeheim sind dann doch alle froh, mithören zu können.

Animiertes GIF GIF abspielen

YB: Der Poser auf dem Sprungturm

Er steigt aufs Zehn-Meter und kündigt grossmäulig einen viereinhalbfachen Auerbach-Salto an. Kurz bevor die Badi schliesst, klettert er die Leiter hinunter.

Animiertes GIF GIF abspielen

FC Thun: Der seriöse Längenschwimmer

Hin und her und her und hin und wieder zurück und noch einmal. Anderen mag dies als langweilig erscheinen, doch er blüht so richtig auf.

Animiertes GIF GIF abspielen

Lausanne-Sport: Der König der Rutschbahn

Endlich ist er oben angekommen. Und jetzt gibt es nur eine Richtung: Runter!

Animiertes GIF GIF abspielen

FC Sion: Der Typ, der den Kiosk leerkauft

Mami hat ihm mehr Sackgeld mitgegeben als uns. Wir sind ziemlich eifersüchtig auf ihn, da wir uns maximal ein Winnetou kaufen können.

Animiertes GIF GIF abspielen

FC Luzern: Der Lästige

Hauptsache, er kann herumspritzen und Krach machen. Richtig viel kann er nicht, aber mit dem Storch vom Dreimeter macht er ab und zu ein paar nass.

Animiertes GIF GIF abspielen

FC St.Gallen: Die Vorbereiteten

Sie treten in grossen Gruppen auf und überfallen die Badi mit eigenem Sonnenschirm, Wolldecken und Picknickkörben. Kaum schürft sich der Kleine das Knie auf, gibt's Action. Aber die rettende Salbe haben die Vorbereiteten natürlich auch dabei.

Animiertes GIF GIF abspielen

GC: Die Seniorin mit der Badekappe

Früher war sie mal ein heisses Ding. Heute schwimmt sie ewig langsam ein paar Längen, sitzt dann in den Schatten und isst ein Kübeli Kirschglacé. Ihre Badekappe ist immer noch die aus dem Jahr 1972, denn «die tut's ja noch».

Animiertes GIF GIF abspielen

FC Vaduz: Der Eigenbrötler

Er liegt alleine am Rand der Wiese und schaut hinüber zu den anderen Kindern, die an der Sonne sind. Dann wendet er sich wieder dem Geologie-Bildband zu.

Animiertes GIF GIF abspielen

FC Lugano: Der Sünneler

Wo er ist, da ist die Sonne. Sein einziges Problem ist, dass er manchmal an der Sonne einnickt. Und dann mit fiesen Mustern wieder aufwacht.

1 / 10
Hübsches Bikini, fiese Bräunungsstreifen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Und, der User merkt an …

Im Heysel-Stadion werden 39 Menschen zu Tode getrampelt

Link zum Artikel

Jörg Stiel stoppt den Ball an der EM mit Köpfchen – weil er es kann

Link zum Artikel

Elf kleine Schweizer liegen 0:2 zurück und sorgen dann für Begeisterung in der Heimat

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Die «Nacht von Sheffield» – Köbi Kuhn sorgt für den grössten Skandal der Nati-Geschichte

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So viel können die Schweizer Klubs in der neuen Conference League verdienen

Drei Schweizer Klubs starten in der nächsten Saison in der UEFA Conference League. Es ist die dritte Liga Europas und endlich steht auch fest, wie viel Geld es dort zu verdienen gibt. Und das ist gar nicht so wenig, wie befürchtet.

Noch steht auf dem Dokument, das die UEFA bereits an die Vereine geschickt hat, «confidential». Streng geheim also. Doch es ist nicht davon auszugehen, dass sich an den Prämien, welche die UEFA für die neu gegründete Conference League auszahlen will, noch gross etwas ändert, bis diese auch offiziell so kommuniziert werden.

Der Liga-Zweite, der Liga-Dritte und der Cup-Sieger der Schweiz – aktuell wären das Basel, Servette und Luzern oder St.Gallen – starten alle in der 2. Qualifikationsrunde …

Artikel lesen
Link zum Artikel