Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Für 31 Tore letzte Saison

Erst strahlt Luis Suarez mit dem goldenen Schuh – aber dann tun ihm wieder mal die Zähne weh



Barcelona's Uruguayan forward Luis Suarez (C) poses with his wife Sofia Balbi and former Liverpool's coach Kenny Daglish after receiving the 2014 Golden Boot, awarded to the European football competition's best goal scorer over the 2013-2014 season, on October 15, 2013 in Barcelona. AFP PHOTO/ LLUIS GENE

Suarez mit dem goldenen Schuh, Gattin Sofia Balbi und dem ehemaligen Liverpool-Manager Kenny Dalglish. Bild: AFP

Goalgetter Luis Suarez ist gestern Abend der goldene Schuh überreicht worden. In Barcelona wurde der Uruguayer für seine 31 Tore geehrt, die er in der letzten Saison für den FC Liverpool geschossen hatte. Der FC Barcelona übertrug live, die 37 Minuten lange Zeremonie kann hier nachgeschaut werden.

«Die Auszeichnung ist eine grosse Ehre für mich», bedankte sich Suarez. Er muss sich den Ruhm allerdings mit Cristiano Ronaldo teilen, der ebenfalls 31 Tore erzielt hatte. Am Samstag in einer Woche kommt es zum mit Spannung erwarteten Duell der Beiden beim «Clasico» zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona. Suarez darf dann erstmals nach seiner Sperre wegen des Bisses in die Schulter von Giorgio Chiellini im WM-Spiel gegen Italien wieder mitspielen. Die Zähne schienen den «Beisser» übrigens auch bei der Preisverleihung noch oder wieder zu schmerzen … (ram)

Barcelona's Luis Suarez reacts as he poses with the Golden Boot trophy in Barcelona October 15, 2014. Suarez shares the trophy with Real Madrid's Cristiano Ronaldo with a goal tally of 31 goals in Europe's domestic leagues last season. REUTERS/Albert Gea (SPAIN - Tags: SPORT SOCCER)

Luis Suarez: Ein Stürmer mit legendärem Torriecher, der für den Rest seines Lebens mit dem Image des «Beissers» leben muss. Bild: ALBERT GEA/REUTERS

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der wundersame Aufstieg von Andrea Padula: Wer ist der neue FCB-Verteidiger?

Innert eines Jahres schafft es Andrea Padula von den Niederungen der Challenge League ins internationale Geschäft. Der Aufstieg des 24-jährigen Italieners, der im Tessin aufgewachsen ist, halt viel mit FCB-Trainer Ciriaco Sforza gemein.

Im Sommer 2016 verstaut Andrea Padula sein frisch erhaltenes Matura-­Zeugnis. Es landet im Schrank in seinem Elternhaus in Campione d'Italia, wo es bis heute unangerührt liegt. Denn Padula hat in diesem Sommer vor vier Jahren neben dem Schulabschluss ein noch wichtigeres Schriftstück erhalten: einen Vertrag beim FC Chiasso in der Challenge League. «Ab dann habe ich nur noch an Fussball gedacht», sagt ­Padula heute.

Mittlerweile sitzt er in einer Loge im St. Jakobpark. Der 24- Jährige ist im …

Artikel lesen
Link zum Artikel