DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Klarheit nach Pressekonferenz

Entscheidung vertagt: Salatic bleibt vorerst bei GC



ARCHIVBILD ZUR SUSPENSION VON SALATIC AUS DEM GC KADER --- Grasshoppers Veroljub Salatic, center, during a training session in Niederhasli, Switzerland, Wednesday, August 20 2014. Grasshopper Club Zurich is facing Club Brugge in a UEFA Europa League Playoffs, first Leg match, Thursday, August 21, at the AFG Arena in St. Gallen, Switzerland. (KEYSTONE/Walter Bieri)

GC-Urgestein Veroljub Salatic. Noch ist er beim Rekordmeister angestellt.  Bild: KEYSTONE

Nach der Pressekonferenz von heute Nachmittag in Niederhasli ist weiterhin unklar, wie es zwischen dem Grasshopper Club Zürich und Veroljub Salatic weitergeht.

Mediensprecher Sutter liess lediglich verlauten: «Heute morgen ist der Verwaltungsrat nochmal mit Herrn Salatic zusammengesessen. Die Gespräche haben zu keiner Lösung geführt und werden nächste Woche fortgesetzt. Morgen gegen Basel steht Salatic nicht im Aufgebot, was aber damit zu tun hat, dass er angeschlagen ist.» GC-Trainer Skibbe nimmt zur Causa Salatic keine Stellung.

Obschon sich die Grasshoppers heute noch nicht offiziell von Salatic getrennt haben, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis es soweit ist. An eine gemeinsame Zukunft glaubt niemand mehr – das ist bei der heutigen Pressekonferenz deutlich durchgeschimmert. 

Seit mehreren Wochen herrscht Eiszeit im GC-Campus Niederhasli. Grund dafür ist ein Streit zwischen Hoppers-Urgestein Veroljub Salatic und Trainer Michael Skibbe. Die Fehde zwischen den beiden Alphatieren hat sich in den letzten Tagen derart zugespitzt, dass Skibbe und Salatic in Zukunft nicht mehr zusammen arbeiten können. (dux/cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bradys Arm war «gerade ausreichend» – die grössten Draft-Irrtümer der NFL-Scouts

In der kommenden Nacht werden im NFL-Draft die besten Football-Talente unter den 32 Teams aufgeteilt. Meist werden die späteren Superstars schon ganz früh gezogen – manchmal fliegen sie aber auch unter dem Radar der Scouts hindurch.

Vor jedem Draft stellen die zahlreichen Scouts der 32 NFL-Teams ein ausführliches Dossier über jeden Spieler aus. Darin werden Stärken und Schwächen der jungen Talente penibelst genau analysiert. Doch nicht immer liegen die Experten richtig, wie die folgenden Aussagen in Scouting Reports heutiger Superstars eindrücklich zeigen.

Position: QuarterbackCollege: MichiganNFL-Draft: 2000 – Runde 6 – Pick 199Erfolge: 7x Super-Bowl-Champion, 14x Pro Bowl

Position: QuarterbackCollege: Texas TechNFL-Draft: …

Artikel lesen
Link zum Artikel