Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Klarheit nach Pressekonferenz

Entscheidung vertagt: Salatic bleibt vorerst bei GC



ARCHIVBILD ZUR SUSPENSION VON SALATIC AUS DEM GC KADER --- Grasshoppers Veroljub Salatic, center, during a training session in Niederhasli, Switzerland, Wednesday, August 20 2014. Grasshopper Club Zurich is facing Club Brugge in a UEFA Europa League Playoffs, first Leg match, Thursday, August 21, at the AFG Arena in St. Gallen, Switzerland. (KEYSTONE/Walter Bieri)

GC-Urgestein Veroljub Salatic. Noch ist er beim Rekordmeister angestellt.  Bild: KEYSTONE

Nach der Pressekonferenz von heute Nachmittag in Niederhasli ist weiterhin unklar, wie es zwischen dem Grasshopper Club Zürich und Veroljub Salatic weitergeht.

Mediensprecher Sutter liess lediglich verlauten: «Heute morgen ist der Verwaltungsrat nochmal mit Herrn Salatic zusammengesessen. Die Gespräche haben zu keiner Lösung geführt und werden nächste Woche fortgesetzt. Morgen gegen Basel steht Salatic nicht im Aufgebot, was aber damit zu tun hat, dass er angeschlagen ist.» GC-Trainer Skibbe nimmt zur Causa Salatic keine Stellung.

Obschon sich die Grasshoppers heute noch nicht offiziell von Salatic getrennt haben, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis es soweit ist. An eine gemeinsame Zukunft glaubt niemand mehr – das ist bei der heutigen Pressekonferenz deutlich durchgeschimmert. 

Seit mehreren Wochen herrscht Eiszeit im GC-Campus Niederhasli. Grund dafür ist ein Streit zwischen Hoppers-Urgestein Veroljub Salatic und Trainer Michael Skibbe. Die Fehde zwischen den beiden Alphatieren hat sich in den letzten Tagen derart zugespitzt, dass Skibbe und Salatic in Zukunft nicht mehr zusammen arbeiten können. (dux/cma)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Als GC das Frankfurter Legenden-Team im UEFA-Cup-Viertelfinal eliminierte

Am 15. März 1978 empfangen die Grasshoppers im vollen Hardturm Eintracht Frankfurt im UEFA-Cup. GC gewinnt 1:0. Der Match wird auch deshalb legendär, weil GC mit dem Sieg die Halbfinals erreicht.

Die Hoppers hatten in der vorangegangenen Meisterschaft den 4. Platz belegt, hinter Zürich, Servette und Meister Basel. Sie waren aber 1977/78 die Besten und wurden nach einem Unterbruch von sieben Jahren wieder Meister.

Roger Berbig im Tor, der frisch gekommene Jonny Hey als Libero, Raimondo Ponte, Roger Wehrli, Claudio Sulser und Ruedi Elsener waren im Team von Trainer Helmuth Johannsen die Leistungsträger erster Güte. Heinz Hermann war in jener Saison noch ein Teenager, aber ebenfalls schon …

Artikel lesen
Link zum Artikel