Sport
Sport kompakt

Atletico erstmals seit 18 Jahren Leader – Ronaldo sieht Rot

Barça gestürzt

Atletico erstmals seit 18 Jahren Leader – Ronaldo sieht Rot

02.02.2014, 22:0303.02.2014, 08:07
Mehr «Sport»
Bild
Bild: AP/AP

Atletico Madrid profitiert vom Ausrutscher des FC Barcelona (2:3 gegen Valencia) und ist dank des 4:0 im Heimspiel gegen Haris Seferovics San Sebastian erstmals seit fast 18 Jahren alleiniger Leader der Primera Division. 

Damit endet eine fast anderthalb Jahre währende Alleinherrschaft von Barcelona. Seit der 1. Runde der Saison 2012/2013 waren die Katalanen immer auf Platz 1 klassiert.

Die Tore von Atletico Madrid gegen San Sebastian schossen David Villa, Diego Costa, Miranda und Diego, der erst vor drei Tagen von Wolfsburg nach Madrid gewechselt hatte. Die Partie war lange Zeit erstaunlich ausgeglichen - das 2:0 fiel erst in der 72. Minute.

Animiertes GIFGIF abspielen
Cristiano Ronaldo verliert die Nerven und lässt sich zu einer Tätlichkeit hinreissen.Video: Youtube/Team J

Cristiano Ronaldo hat seinem Team im Kampf um den Meistertitel einen Bärendienst erwiesen. Der Portugiese sah in Bilbao beim Stande von 1:1 eine Viertelstunde vor dem Ende wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. In Unterzahl musste Real mit dem Punkt letztlich zufrieden sein und deshalb vergrösserte sich der Rückstand auf Stadtrivale und Leader Atletico Madrid auf drei Zähler. (si/dux)

Primera Division, 22. Runde
Atletico Madrid – San Sebastian 4:0
Athletic Bilbao – Real Madrid 1:1.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Könnte niemand sonst schaffen» – Xhakas Leverkusen will 2. Titel und ungeschlagene Saison
Leverkusen bestreitet am Mittwochabend den ersten von zwei Finals in dieser Woche. In Dublin spielt der deutsche Meister mit Granit Xhaka gegen Atalanta Bergamo um den Titel in der Europa League (21 Uhr, live im Free-TV auf 3+).

Für Granit Xhaka wird es der zweite Versuch, in einem Final die Europa League zu gewinnen. Vor fünf Jahren scheiterte der Captain der Schweizer Nationalmannschaft zusammen mit Stephan Lichtsteiner im Trikot von Arsenal gegen Chelsea in Aserbaidschans Hauptstadt Baku deutlich mit 1:4.

Zur Story