Sport
Sport kompakt

Ambri schafft das Break gegen desolate Lakers – Olten gleicht die Serie gegen Langnau aus

Ambri schafft das Break gegen desolate Lakers – Olten gleicht die Serie gegen Langnau aus

24.03.2015, 22:1424.03.2015, 23:18
Mehr «Sport»
Ambri braucht nur noch einen Sieg zum Klassenerhalt.
Ambri braucht nur noch einen Sieg zum Klassenerhalt.Bild: KEYSTONE

Ambri-Piotta fehlt im Abstiegs-Playoff gegen die Rapperswil-Jona Lakers noch ein Sieg zum Ligaerhalt. Die Tessiner gewannen Spiel vier auswärts gleich mit 4:0 und führen in der Best-of-7-Serie nun mit 3:1.

Im wegweisenden vierten Spiel hat mit Ambri-Piotta erstmals das Auswärtsteam gewonnen, und dies auf äusserst souveräne Art und Weise. Der Auftritt der Lakers gleicht einer Bankrotterklärung. Offensiv harmlos und defensiv zu nachlässig. Ambris Torhüter Sandro Zurkirchen kam zu einem eher leichteren Shutout, seinem dritten in dieser Saison.

Von der von Assistenztrainer Zeiter geforderten Entschlossenheit ist bei den Lakers im Startdrittel aber merklich wenig zu sehen. Wie bereits im Spiel zwei am letzten Donnerstag bringt Keith Aucoin die Gäste früh in Führung. Der Amerikaner trifft in der 6. Minute zuerst den Pfosten, verwertet dann aber seinen Abpraller gleich selbst. Nach 16 Minuten und einem Doppelschlag von Inti Pestoni und Christian Stucki innert 55 Sekunden liegen die St. Galler bereits mit 0:3 zurück.

Spätestens nach dem vierten Treffer durch Alexej Dostoinow knapp vor Spielhälfte resigniert das Heimteam aber vollends. Die Tessiner, die defensiv stabil stehen und in der Offensive Effizienz beweisen, können am Donnerstag mit einem Sieg vor eigenem Publikum alles klar machen und die Rapperswil-Jona Lakers in die Liga-Qualifikation gegen den Meister aus der Nationalliga B schicken.

Im Playoff-Final der NLB steht es nach vier Spielen 2:2. Olten gewinnt das vierte Finalspiel zuhause gegen die SCL Tigers mit 2:1. Dem Kanadier Shayne Wiebe gelingt in der 44. Minute der entscheidende Treffer.(pre/si)

NLA-Playout-Final und NLB-Playoff-Final, Spiel 4
RJ Lakers – Ambri 0:4; Stand: 1:3
Olten – SCL Tigers 2:1; Stand: 2:2
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sepp Blatter nimmt England den Status als Fussball-Mutterland und gibt ihn China
15. Juli 2004: Den Fussball, den haben die Engländer erfunden und ihn in die Welt transportiert. Das gilt jahrzehntelang – bis die FIFA offiziell China zum Mutterland des beliebtesten Sports der Erde ernennt.

1863 wird die FA gegründet, der englische Fussballverband. Die Football Association lancierte mit dem Cup den ersten offiziellen Wettkampf, sie rief schon 1888 eine Meisterschaft ins Leben und vor allem legten die Engländer zu dieser Zeit die Regeln fest, welche zu einem grossen Teil noch heute gelten.

Zur Story