DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Historisch: Emma Raducanu zieht als erste Qualifikantin in den Final eines Grand-Slam-Turniers ein.
Historisch: Emma Raducanu zieht als erste Qualifikantin in den Final eines Grand-Slam-Turniers ein.
Bild: keystone

Traumfinal der Teenies in New York – Qualifikantin Raducanu trifft auf Fernandez

Am US Open in New York kommt es am Samstag zum Traumfinal zwischen den Teenagern Leylah Fernandez und Emma Raducanu. Die beiden Newcomerinnen setzen ihren sensationellen Lauf auch in den Halbfinals fort.
10.09.2021, 07:29

Sie schrieben die Story an diesem US Open: Leylah Fernandez und Emma Raducanu. Als Nummer 73 und 150 des WTA-Rankings zum Turnier angetreten, spielten sich die beiden spektakulär und unbekümmert durchs Tableau und schrieben ein Tennis-Märchen. Mit ihren Auftritten sorgten sie in Flushing Meadows für Begeisterungsstürme, nun kommt es am Samstag im Arthur Ashe Stadion zum Duell der Publikumslieblinge.

Raducanu schrieb Tennis-Geschichte, erreichte die 18-Jährige doch als erste Qualifikantin überhaupt einen Grand-Slam-Final. Auf dem Weg in diesen gab die Tochter eines Rumänen und einer Chinesin keinen Satz ab und bezwang unter anderen auch die zwei Schweizerinnen Stefanie Vögele (1. Runde) und Belinda Bencic (Viertelfinals).

Im Halbfinal blieb auch die Griechin Emma Sakkari ohne Chance gegen Raducanu, die erneut keinen Hauch von Nervosität zeigte und 6:1, 6:4 siegte. Bereits bei ihrem Grand-Slam-Debüt in Wimbledon hatte die in Toronto geborene Britin die Achtelfinals erreicht. Im Ranking wird sie nach dem Turnier bereits in die Region der Top 30 vorstossen.

Ebenso sensationell im Endspiel: Leylah Fernandez.
Ebenso sensationell im Endspiel: Leylah Fernandez.
Bild: keystone

Mindestens so imposant wie Raducanus Weg war jener von Leylah Fernandez. Die 19-jährige Kanadierin schlug in ihrem Halbfinal Aryna Sabalenka, die Weltnummer 2 aus Belarus, 7:6 (7:3), 4:6, 6:4. Es war Fernandez' dritter Sieg in drei Sätzen gegen eine Top-5-Spielerin nach den Erfolgen gegen Titelverteidigerin Naomi Osaka (WTA 3) und Jelina Switolina (WTA 5). Das zuvor beste Grand-Slam-Ergebnis der Tochter eines Ecuadorianers und einer Filipino-Kanadierin war das Erreichen der 3. Runde 2020 in Roland Garros gewesen. (ram/sda)

Schweizer Duo im Halbfinal
Die Schweizer Nachwuchsspieler Jérôme Kym und Sebastianna Scilipoti sorgen am US Open in New York weiter für Erfolgsmeldungen. Beide stehen in den Junioren-Konkurrenzen im Halbfinal.

Kym lag gegen Samir Banerjee aus den USA, den Wimbledon-Sieger bei den Junioren, bereits mit Satz und Break hinten, ehe er die Partie noch zu drehen wusste. Erst als der Aargauer im dritten Satz mit 5:2 und Doppel-Break führte, geriet er noch einmal kurz ins Zittern.

Die 18-jährige Genferin Scilipoti setzte sich gegen die deutlich höher klassierte Alexandra Eala von den Philippinen 7:5, 6:3 durch. (ram/sda)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder des US Open 2021

1 / 37
Die besten Bilder des US Open 2021
quelle: keystone / seth wenig
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mann täuscht Unfall vor – und wird von einem Tesla entlarvt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die 7 grössten Ängste der Impf-Gegner – und die Antworten darauf

Ein grosser Teil der Schweizer Bevölkerung ist nach wie vor nicht geimpft. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich. Wir haben euch gefragt, warum ihr euch nicht impfen lasst und eure Antworten auf ihre Richtigkeit überprüft.

«Warum lasst ihr euch nicht impfen?» Diese Frage stellten wir euch vor ein paar Tagen und baten, uns eure Begründungen zuzusenden. Einige argwöhnten, wir starteten unseren Aufruf nur, um impfskeptische Personen auflaufen zu lassen oder vorzuführen. Doch vielmehr geht es uns darum, Ängste und Zweifel ernst zu nehmen und darauf einzugehen.

So haben wir eure Antworten gelesen, die häufigsten Gründe und Argumente gesammelt und sie für euch auf die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse …

Artikel lesen
Link zum Artikel