DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Djokovic macht den Hammer-Halbfinal mit Federer klar

28.01.2020, 12:3828.01.2020, 13:24

Am Australian Open in Melbourne kommt es im Halbfinal zum Gipfeltreffen zwischen Roger Federer und Novak Djokovic. Der Serbe setzte sich in seinem Viertelfinal gegen den Kanadier Milos Raonic 6:4, 6:3, 7:6 (7:1) durch.

Fast mehr Probleme als mit seinem Gegner, gegen den er im zehnten Match zum zehnten Sieg kam, bekundete Djokovic mit seinen Kontaktlinsen. Beim Stand von 4:4 im dritten Satz nahm der Serbe deswegen ein medizinisches Timeout und verschwand in der Garderobe.

Das Duell am Donnerstag mit Federer ist das 50. zwischen dem Serben und dem Schweizer, Djokovic gewann 26 Duelle und auch die letzten fünf an Grand-Slam-Turnieren. Im letzten Aufeinandertreffen in Melbourne vor vier Jahren setzte sich Djokovic klar in vier Sätzen durch. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Die grössten Tennis-Stadien der Welt

1 / 37
Die grössten Tennis-Stadien der Welt
quelle: x02835 / robert deutsch
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Grand-Slam-Titel nach Alter

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
simiimi
28.01.2020 13:47registriert März 2015
Das wirds dann wohl gewesen sein für Fedi😔
249
Melden
Zum Kommentar
2
Favoritinnen, Teams und Public Viewings – alles zur Fussball-EM im Juli
Am 6. Juli geht's los mit der Europameisterschaft der Frauen in England. Hier findest du alle Infos zum Grossevent, bei dem auch die Schweiz mit von der Partie ist.

Ursprünglich hätte die Europameisterschaft der Frauen 2021 stattfinden sollen. Indirekt ist hier wieder einmal Corona schuld: Da die EM der Männer von 2020 auf ein Jahr später verschoben werden musste, entschied die UEFA, auch die Frauen-EM ein Jahr nach hinten zu schieben.

Zur Story