Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Roger Federer zieht nach einer Glanzleistung als dritter Schweizer in den Viertelfinal ein



Schicke uns deinen Input
Benjamin Smart
Watsine
Linus van Moorsel
6:2 6:2 6:3 - Match - Roger Federer
Fast typisch, dass der letzte Ball von Bautista Agut im Netz landet, denn zu oft blieb der Spanier in diesem Match am Netz hängen. Federer war heute in allen Belangen besser. Das Feuerwerk Federer liess sich durch nichts aufhalten und so steht der Maestro am Mittwoch zum zwölften Mal in Wimbledon in einem Viertelfinal.
Animiertes GIFGIF abspielen
Vorteil Federer - Matchball
Nach dem Return eilt Federer ans Netz und kann sich mit einem Backhand-Volley den nächsten Matchball sichern.
Einstand
Und schon wieder spielt Federer neben das Feld. Will er überhaupt fertig machen?
Vorteil Federer - Matchball
Das Spiel wiederholt sich. Schon wieder geht der Ball von Bautista Agut ins Aus.
Hihi
von Watsine
tschipp und tscharsch.
Hi hi
Einstand
Und dann schlägt Federer den Ball zu weit.
Vorteil Federer - Matchball
Dieser Ball des Spaniers war zu weit.
Einstand
Mit einem Aufschlagwinner hält sich der Spanier im Game.
Vorteil Federer - Matchball
Unglaublich wie ROger Federer in Spiellaune ist. Mit einem Stoppball lockt er den Gegner ans Netz, wo er sich dann gleich selber den Punkt holt.
30:40
Den Return verwandelt. So schön kann das gehen.
30:30
Auch dieser Punkt geht in die Schweiz.
30:15
Aus dem Ärger kommt der Angriff und schon steht es 30:15.
30:0
Das gibt es doch nicht. Da spielt Federer den Ball zu weit und er ärgert sich doch tatsächlich darüber, bei diesem Spielstand.
6:2 6:2 5:3 - Game - Roger Federer
Und auch dieses Game schliesst der Schweizer mit einem Ass ab.
40:0
Ein Ass, wie könnte es anders sein.
30:0
Serve and Volley und den Gegner ins Netzt spielen lassen – i like.
15:0
Ein Aufschlagwinner von Federer und somit sein 35 Winner in diesem Match.
6:2 6:2 4:3 - Game - Roberto Bautista Agut
Wenn man so komfortabel führt, kann man auch mal etwas riskieren. Das ging allerdings in die Hosen.
So entscheidend ist dies nun auch nicht
{anonymous}:dieser agut macht bei seinem aufschlag bei der 0-0 Seite Fussfehler mit dem hinteren Fuss gegen die Mitte. Das sollte der Linienrichter sehen
40:0
Auch dieser Punkt geht an Bautista Agut.
30:0
Immer wieder lässt auch der Spanier sein Können aufblitzen. So auch bei seinem 12. Winner in diesem Match.
6:2 6:2 4:2 - Game - Roger Federer
Ja wenn man mit so einem Vorsprung führt, dann kann man ja auch einmal zaubern.
40:0
Nun lässt der Maestro den Spanier aber ganz gemein laufen.
30:0
Die Bälle kommen einfach viel zu selten zurück wenn Roger aufschlägt.
6:2 6:2 3:2 - Game - Roberto Bautista Agut
Auch dieser Return von Federer war zu lang.
40:15
Ein Ass von Bautista Agut.
30:15
Nun hat es auch Federer erwischt. Er rutscht bei einem Returnversuch aus, aber er steht schon wieder.
15:15
Dieser Return unseres Schweizers ist für einmal zu lange.
6:2 6:2 3:1 - Game - Roger Federer
Eine schnelle Vorhand und das Game ist Tatsache.
40:15
Dieses Duell am Netz der Extraklasse geht einmal mehr an Federer.
15:30
Und dann ist es der Spanier welcher neben die Linie trifft.
15:15
Immer kann es ja nicht gelingen. Federer probiert gleich noch ein Passierball, doch dieser landet im Out.
15:0
Mit einem wunderschönen Passierball geht der Maestro in Führung.
Es geht zu schnell
von Linus van Moorsel

Kurz auf der Suche nach einem Hasen-Gif – den kompletten zweiten Satz verpasst.
6:2 6:2 2:1 - Break - Roger Federer
Wieso nicht nochmals in die gleiche Ecke spielen, wenn es eben schon funktioniert hat? Auch im dritten Satz gelingt dem Maestro das Break.
Vorteil Federer - Breakball
Der Return hat gesessen.
40:40
Das waren sicher über 20 Ballberührungen: Der beste Ballwechsel bis jetzt. Aber eben ,sobald der Ball länger im Spiel ist, gehört der Punkt Federer.
40:30
Ja, der Spanier kann auch am Netz punkten, wenn auch selten.
15:30
Diese Vorhand Longline von Federer war einfach zu stark.
15:15
Wenn der Spanier bei eigenem Aufschlag punktet, dann fast immer mit dem Aufschlag.
Statistik für Zwischendurch
von Linus van Moorsel
Für alle Freunde der Zahlen (ihr hoffentlich nicht) ein paar Fakten zur Partie:
- Federer ist bereits 1113 Meter gerannt, der faule Agut nur 1074 Meter (unglaublich).
- Federer hat bereits 22 Winner geschlagen
- Bautista Agut hat 0 von 0 Breakbällen verwertet (ich Witzbold).
- Federer hat sieben Asse geschlagen.

Für alle Freunde von Hasen, hier ein Hase:
Animiertes GIFGIF abspielen
0:15
Die langen Ballwechsel gehen meistens an Federer, die kurzen eigentlich auch. Aber dieser war jetzt wieder einmal lang.
6:2 6:2 1:1 - Game - Roger Federer
Ein Aufschlag aus dem Bilderbuch und ein Return von der Müllhalde. So schnell kann es gehen.
40:0
Auch dieser Punkt geht an den King.
30:0
Ja das Spiel am Netz wird Bautista immer zum Verhängnis.
6:2 6:2 0:1 - Game - Roberto Bautista Agut
Mit einem Ass sichert sich der Spanier das Game.
40:0
Dieser Return hätte Roger auch übers Netzt spielen können. Hätte.
30:0
Nun gibt Bautista Agut aber Gas. So scharf und flach wie der Spanier diesen Ball spielt, hätte ihn höchstens ein Nole erreicht.
6:2 6:2 - Satz - Roger Federer
Unglaublich wie sicher Federer heute spielt. Bautista hat keine Chance um dem Schweizer das Wasser zu reichen. Die Aufschläge, die Returns, das Spiel am Netz: Der Maestro ist heute ein Klasse für sich – so wird er sicher nicht gemobbt.
40:0 - Satzball
Nach dem Ass ein Serve and Volley. Hauptsache ja keine Kräfte verbrauchen.
40:0
Nach dem Ass ein Serve and Volley. Hauptsache ja keine Kräfte verbrauchen.
30:0
Zwei Asse zum 30:0. Roger, lass mir doch bitte ein wenig Zeit.
Wortspiel!
von Linus van Moorsel
Unsere Moderatoren in Höchstform: «Die Serie Vorstadtweiber folgt im Anschluss, ja der Montag ist ein Serien-Abend, aber Federer in Wimbledon ist ja auch eine Serie.»
Animiertes GIFGIF abspielen
6:2 5:2 - Break - Roger Federer
Und er macht es schon wieder. Federer begegnet dem Aufschlag mit so viel Power, dass Bautista Agut keine Chance hat, diesen Return noch zu erlaufen.
15:40 - Breakball
Den Return in einen Winner umwandeln, das ist Federers Devise.
15:30
Der Spanier ist Pfeilschnell und trotzdem sieht Federer immer die Lücke.
15:15
Das ist nun der erste gewonnene Ball am Netzt für Bautista Agut.
0:15
Auch dieser Punkt geht in die Schweiz.
6:2 4:2 - Game - Roger Federer
Schnell, schneller Federer!
40:0
Aber Volley spielen gehört definitiv nicht zum Steckenpferd des Spaniers.
30:0
So schlecht sah der Spurt zum Ball nicht aus. Der Bursche scheint wieder fit zu sein. Trotzdem kommt er zu spät an den Ball.
Der Schuh wird wieder gebunden
Es kann weitergehen auf dem Centercourt.
Der Sturz aus einer anderen Perspektive
von Linus van Moorsel
Wir wünschen Roberto Bautista Agut aber sicherlich alles Gute! Es wird wohl auch weitergehen beim Spanier.
Animiertes GIFGIF abspielen
Roberto Bautista Agut muss sich behandeln lassen - Unterbruch
Nach dem Ausrutscher muss der Spanier nun wirklich eine Medical-Timeout nehmen. Die Uhr tickt und nach 3 Minuten geht es weiter. Hoffen wir...
15:0
Den Punkt macht Federer, aber auch nur weil der Spanier ganz schmerzhaft über die Ferse ausrutscht. Bei einem Bremsversuch zieht es im das Bein weg und nun braucht er die Hilfe seines Arztes. Wir warten einmal ab, wie es weitergeht.
Animiertes GIFGIF abspielen
Die Statistik zum Spiel
von Linus van Moorsel
Ja, die nicht erzwungenen Fehler, die kann der Spanier:
6:2 3:2 - Game - Roberto Bautista Agut
Langweilig, aber erfolgreich. Auch dieser Return von Federer kommt nicht über das Netzt, zu gut war der Aufschlag von Bautista Agut.
40:15
Jetzt macht er es tatsächlich mit den Aufschlägen.
30:15
Ein guter Aufschlag und schon führt der Spanier wieder.
15:15
Wenn man Bautista Agut so fies gegen den Lauf spielt, kann er ja keine Punkte machen.
15:0
Und der Spanier legt gleich ein Ass hinterher.
Dieser Lob war aber Agut
von Linus van Moorsel
Nicht nur Federer kann Zauberschläge, auch der Spanier zeigt, dass er den Schweizer überlisten kann:

Dieses Gif kann sich Roberto Bautista Agut nach der Partie in der Endlosschleife anschauen – zirka in 23 Minuten.
Animiertes GIFGIF abspielen
6:2 3:1 - Game - Roger Federer
Ein Ass und das Game ist gegessen.
40:30
An Federer ist am Netz kein vorbeikommen. Da stehen die beiden Spieler sich so nahe als ob sie tanzen wollten und Federer findet doch die Lücke.
30:30
Ein guter Aufschlag löst das Problem.
15:30
Das war der längste Ballwechsel des Spiels. Und so weit hat Federer bis jetzt auch noch nie neben die Linie gespielt. Gleich Zwei Rekorde also.
15:15
Roger will nach dem Aufschlag ans Netzt stürmen, doch der Spanier spielt den Return fies direkt auf den Körper. Keine Chance für den Maestro.
6:2 2:1 - Game - Roberto Bautista Agut
Schön, dass auch Bautista Agut einmal ein Ass gelingt. Wir gönnen es ihm doch.
Vorteil Bautista Agut
Federer muss eine Challegen nehmen und will die Antwort kaum akzeptieren. Denn dieser Ball des Spaniers war auf der Linie.
40:40
Der Spanier weiss sich trotzdem immer wieder aus brenzligen Situationen zu befreien. Mit einem Lob der extraklasse wird da Federer überlistet.
Nur für dich Agut
von Linus van Moorsel
Roberto Bautista Agut hat heute gar nichts zu lachen. Deshalb hier ein Gif, falls du Zeit hast zwischen den Games:

Irgendwie auch passend zum Auftritt vom Spanier.
Animiertes GIFGIF abspielen
30:40 - Breakball
Bautista Agut versucht sich immer wieder am Netz, aber einfach zu wenig konsequent.
30:30
Schon ist der Maestro wieder dran.
30:15
Nun kann Bautista Agut dass erste Mal zwei Punkte nacheinander Machen. Aber Federer ist auf der Lauer.
6:2 2:0 - Game - Roger Federer
Denn Spanier nach rechts drücken, dann Crosscourt nach links spielen. So wollten das die Soldaten bei Gladiator auch machen.
40:0
Also so einen Aufschlag würde ich auch nicht zurück spielen.
30:0
Gut das war jetzt fies. Ein Rahmenball vermiest dem Spanier die Federer-Party.
Harte Arbeit
von Watsine
Ich bin neidisch auf Deinen Job, Linus. Ganz ehrlich.
6:1 1:0 - Break - Roger Federer
Schneller kann man fast nicht mehr spielen. Der Zug Federer nimmt sogar noch Tempo auf.
0:40 - Breakball
So macht mach das! Den Gegner so lange hinter die Grundlinie drücken, bis dieser zu lange spielt.
0:30
Und der Maestro führt schon wieder mit 30:0 nach einem unglaublichen Rückhand Smash.
Der Maestro
von Linus van Moorsel
In der Abendsonne von England gelingt King Roger einfach alles. Hier noch einmal der Satzball:
Animiertes GIFGIF abspielen
6:2 - Satz - Roger Federer
So schliesst nur King Roger einen Satz ab: Mit einem Lobbal welcher haargenau auf die Linie passt überlistet Federer den ans Netz geeilte Bautista Agut und führt nun 1:0.
40:15 - Satzball
Satzball nach 19 Minuten. Roger is on fire! und in der Redaktion wird getanzt.
30:15
Aufschlag, Return, Smash, Point!
15:15
Nach einem zweiten Aufschlag von Roger stürmt der Spanier ans Netz, mit Erfolg.
Finde den Fehler
von Linus van Moorsel
Irgendetwas stimmt hier nicht, ich bin mir nicht schlüssig, was genau:
5:2 - Game - Roger Federer
Der Spanier schlägt enorm schnell auf. Fast 220 Km/h bringt Bautista Agut in seine Schläge. Aber dieser Return von Federer war einfach zu gut. Break Federer, schon wieder.
30:40 - Breakball
Nun also ein erstes langes Duell an der Grundlinie und der Spanier zeigt uns wie er laufen kann. Also Federer lässt ihn laufen, und zwar ins Leere.
30:30
Schon wieder landet der Ball im Netz. Ich muss mich da wiederholen, mir bleibt nichts anderes übrig.
15:30
Schon wieder sehe ich da die Chance auf ein Break und ich bin mir sicher, die sieht Roger auch!
15:15
Dieser Return landet im Netz.
0:15
Und dann macht der Maestro gleich mit einem klasse Return weiter, what else?
4:2 - Game - Roger Federer
Das fünfte Ass und das vierte Game. So kann es weiter gehen.
40:15
Ass Federer!
30:15
Schon wieder ein Ball im Netz. Hat das jemand heimlich nach oben geschraubt?
Auch Federer kocht nur mit Wasser
von Linus van Moorsel
Unser Maestro ist der Beste aller Zeiten, aber auch der Basler hat keine Chance gegen die berüchtigte Netzkante:

Man munkelt die Netzkante hat mehr Macht als der Papst.
Animiertes GIFGIF abspielen
3:2 - Break - Roger Federer
Das erste Break ist Tatsache. Das war ein Fehler zu viel des Spaniers – sein Ball landet neben der Linie.
15:40 - Breakball
Zuerst zu kurz und jetzt zu lange. Dieser Ball landet im out. Breakchance Federer!
15:30
Bautista Agut spielt für einmal zu kurz und somit kann Federer nur noch crosscort spielen und er hat den Punkt.
15:15
Es scheint fast so als ob das Netz auch mitspielen wolle. Schon wieder entscheidet es einen Punkt.
15:0
Nun spielt der Spanier schön gegen den Lauf von Federer und erwischt ihn auf dem falschen Fuss.
2:2 - Game - Roger Federer
Der Return landet im Netz und das Game geht an King Roger.
40:15
Jetzt geht es aber schnell. Der Return des Spaniers lädt Federer richtig ein einen Winner zu schlagen und das macht er auch.
30:15
Ass-Punkt.
15:15
Das ist bitter, da müsste Federer am Netz nur noch den Schläger hinhalten, da springt der Ball an die Netzkannte und dann über Federer.
Erster Skandal in Wimbledon
von Linus van Moorsel
Nick Kyrgios sorgt auf der Insel für den ersten Eklat. Der 20-jährige Australier verweigert im Spiel gegen Richard Gasquet das Returnieren ein ganzes Game lang. Er lief immer direkt in die andere Platzecke.

Wie hoch und ob er für dieses unsportliche Verhalten bestraft wird ist noch nicht klar, ausgeschieden ist er aber definitiv mit 7-5, 6-1, 6-7, 7-6.
Animiertes GIFGIF abspielen
1:2 - Game - Roberto Bautista Agut
Der Spanier kann sich also sehen lassen mit seinen Aufschlägen. Irgendwie muss Federer noch ein Mittel finden, wenn er Bautista Agut breaken will.
40:15
Federer steht vor dem offenen Feld und muss den Ball nur noch ins Feld Schmettern, aber schon wieder landet der Ball im Netz. Hat es da ein Magnet?
30:15
Und schon wieder muss der Schweizer nach einem Stoppball ans Netz eilen und schon wieder landet dieser im Netz.
15:15
Nach einem schön gewonnenen Punkt am Netz landet der zweite Versuch im Netz.
1:1 - Game - Roger Federer
Roger Federer wie wir ihn kennen. Schön herausgespielt muss er den longline Winner nur noch ins Fels bringen.
40:0
Nach dem ersten längeren Ballwechsel entscheidet die Netzkante für Federer.
30:0
Mit zwei Assen startet es sich immer gut.
1:0 - Game - Roberto Bautista Agut
So schnell kann es gehen, wenn der Spanier gut aufschlägt.
40:15
Auch diesen Aufschlag bring Federer nicht zurück.
Der Spieltipp
von Linus van Moorsel
Die Box von Federer kann lachen, der Basler wird heute wohl mit 6:3, 6:3 und 6:1 gewinnen.
Mirka Federer sits on centre court before her husband, Roger Federer of Switzerland plays Sam Querrey of the U.S.A. at the Wimbledon Tennis Championships in London, July 2, 2015.          REUTERS/Stefan Wermuth
30:15
Der Spanier serviert wie verrückt und es kommt nichts zurück.
15:15
Federer zeigt gleich was er am besten kann. Rückhand longline spielen. Winner winner chicken dinner.
Der Spanier eröffnet das Spiel - Erster Aufschlag des Spiels - Roberto Bautista Agut
Ja was ist denn das: Er machts mit einem Ass!
das Head to Head - Vor dem Spiel
Dank der BBC wissen wir, dass Federer gegen Bautista Agut noch nie einen Satz abgegeben hat. Und das soll auch heute so bleiben.
Good Guy Federer
von Linus van Moorsel


Der Maestro steht in etwas 15 Minuten auf dem Rasen.

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

24. November 2009: Roger Federer müsste im Interview mit Pedro Pinto eigentlich nur ruhig da sitzen, doch der Journalist bringt ihn komplett aus der Fassung. Die Fragen auf spanisch scheinen Federers Lachmuskeln total an ihre Grenzen zu bringen.

Wer kennt es nicht: Dieses Gefühl, wenn man eigentlich nur ruhig da sitzen und zuhören müsste. Doch aus irgendeinem Grund findet man alles unglaublich witzig und muss auf einmal loslachen. Und je mehr man mit dem Lachen eigentlich aufhören müsste, desto schlimmer wird es. Genau so geht es an diesem Tag auch Roger Federer.

Im Rahmen eines Sponsoring-Termins darf der amerikanische Fernsehsender CNN mit Roger Federer ein Interview machen. Zunächst läuft das Gespräch auch ganz gut. Obschon die …

Artikel lesen
Link zum Artikel