DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Archivperlen für Sportfans kommen über Ostern im TV

10.04.2020, 10:0611.04.2020, 06:25

Live-Sport ist seit Wochen gestrichen. Und es wird noch lange so weiter gehen. Wie gut, dass die Fernsehsender in ihren Kellern riesige Archive haben! Diese haben die TV-Macher in den vergangenen Tagen besucht, um Schätze zu bergen.

Eine Auswahl, was – abgesehen von den Spartensendern MySports, Teleclub, Eurosport oder Sport1 – gezeigt wird:

Karfreitag

SRF zwei

15.00 Uhr: Frühjahrsklassiker 2013
Fabian Cancellara ist in einer bestechenden Form. Zum zweiten Mal nach 2010 gelingt ihm das Double aus Flandern-Rundfahrt und Paris–Roubaix. Ein Rückblick auf triumphale Fahrten über rüttelndes Kopfsteinpflaster.

Bild: EPA

RSI 2

18.30 Uhr: WM-Final 1986
Deutschland fordert Argentinien. Vier Jahre nach dem verlorenen Final gegen Italien wollen die Deutschen ihren dritten Titel gewinnen. Doch wir alle kennen das ikonische Bild von Diego Armando Maradona mit dem WM-Pokal. Der Kleine wird im Aztekenstadion von Mexiko-City zum Grössten.

Bild: AP

Samstag

RSI 2

14.00 Uhr: «Rivediamoli»
Die Tessiner lassen ein Archiv-Feuerwerk ab! Gezeigt werden der Reihe nach Highlights vom Wimbledon-Final 2007 (Roger Federer schlägt Rafael Nadal in fünf Sätzen), die Eishockey-Playoffs 1999 (im Derby-Final schlägt Lugano den HC Ambri-Piotta), Lüttich–Bastogne–Lüttich 1995 (Mauro Gianetti gewinnt) und der Final der Champions League 1996 zwischen Juventus Turin und Ajax Amsterdam.

Bild: ASAHI SHIMBUN

RTS deux

15.20 Uhr: Olympia-Final im Doppel 2008
«Fedrinka» verzücken die Schweiz. Roger Federer und Stan Wawrinka haben im Halbfinal in Peking die US-Zwillinge Bob und Mike Bryan bezwungen und werden nun von einem schwedischen Duo gefordert. Die beiden Schweizer schlagen Simon Aspelin und Thomas Johansson und werden Olympiasieger.

Bild: Getty Images AsiaPac

ARD

18.20 Uhr: WM-Final 2014
Während wir tags zuvor im Tessiner Fernsehen eine deutsche Niederlage sehen konnten, gewinnt Schwarz-Rot-Gold heute. Jogi Löw schickt im Final den Joker Mario Götze mit den Worten «Zeig der Welt, dass du besser bist als Messi» aufs Feld. Götze trifft und macht Deutschland zum Weltmeister.

Bild: AP

ProSiebenMaxx

23.55 Uhr: Super Bowl 2016
Vor den Toren von San Francisco treffen die Carolina Panthers auf die Denver Broncos.

Bild: EPA

Ostersonntag

SRF zwei

13.55 Uhr: Ski-WM 1987
Freunde, darauf freue ich mich richtig fest! In Crans-Montana fährt das Schweizer Team den Österreichern und allen anderen gewaltig um die Ohren. Der Goldrausch im Wallis mit Pirmin Zurbriggen, Maria Walliser und Co. ist ein Höhepunkt der Schweizer Sportgeschichte, den es so womöglich nie mehr geben wird. Acht von zehn Goldmedaillen bleiben zuhause, in der Männer-Abfahrt feiern die Schweizer einen Vierfach-Sieg.

Bild: KEYSTONE

RSI 2

14.00 Uhr: «Rivediamoli»
Noch einmal ein Nachmittag mit viel Sport und italienischem Kommentar. Nach dem Wimbledon-Final 2009 (Roger Federer schlägt Andy Roddick nach fünf dramatischen Sätzen) wird wie tags zuvor auf die Eishockey-Playoffs 1999 geblickt. Danach steht das Amstel Gold Race 1995 an, welches Mauro Gianetti gewinnt. Zum Abschluss sehen wir Lars Ricken, wie er Borussia Dortmund im Champions-League-Final 1997 gegen Juventus Turin zum Sieg schiesst.

Bild: DPA

RTS deux

16.50 Uhr: Schweiz – Spanien an der WM 2010
Was für ein Triumph! In Durban beginnt die Fussball-WM mit einer riesigen Überraschung. Gelson Fernandes stolpert den Ball gegen Spanien ins Netz, die Nati übersteht eine ewig lange, dominante Schlussphase und bezwingt den grossen Favoriten. Über den Rest der WM hüllen wir uns in Schweigen.

Bild: EPA

Ostermontag

RTS deux

15.55 Uhr: Paris–Roubaix 2010
Fabian Cancellara feiert im Trikot des Schweizer Meisters einen seiner beeindruckendsten Siege. Solo fährt er mit zwei Minuten Vorsprung ins Vélodrome von Roubaix ein, wo er den Triumph dadurch in vollen Zügen geniessen kann.

Bild: AP
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

«Ostern? Jesus ist aufgekreuzt» – Schüler über religiöse Feiertage

1 / 14
«Jesus ist aufgekreuzt» – Schüler über religiöse Feiertage
quelle: shutterstock.com
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schokohasen bekommen Atemmasken zu Ostern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ron Hextall schiesst als erster NHL-Goalie ein Tor – und nicht nur das
8. Dezember 1987: Das hat die beste Eishockey-Liga der Welt noch nicht gesehen. Philadelphias Ron Hextall wird zum ersten Torhüter, der in der National Hockey League einen Treffer erzielt. Nicht die einzige Duftmarke, die er setzt.

Eineinhalb Jahrzehnte lang zählte Ron Hextall ab Mitte der 80er-Jahre zu den besten Eishockey-Torhütern der Welt. Gleich in seiner ersten NHL-Saison führte er 1986/87 die Philadelphia Flyers in den Stanley-Cup-Final. Edmontons Superstar Wayne Gretzky bezeichnete ihn vor dem siebten Spiel gegen die Oilers als «wahrscheinlich besten Torhüter, gegen den ich in der NHL jemals gespielt habe.»

Zur Story