DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein Niner reicht nicht, um Lynch zu stoppen.
Ein Niner reicht nicht, um Lynch zu stoppen.
Bild: usa today

Beastmode is back! Seahawks beschenken sich mit Marshawn Lynch

24.12.2019, 08:3825.12.2019, 18:01

Running Back Marshawn Lynch kehrt in die NFL zurück. Der 33-Jährige unterschrieb bei «seinen» Seattle Seahawks, die mit der Verpflichtung auf ihr Verletzungspech reagieren. Sowohl Chris Carson wie auch C.J. Prosise und Rashaad Penny fallen bis zum Saisonende aus. Am Sonntag kommt es zum Abschluss der Regular Season zum Duell um den Sieg in der NFC West gegen die San Francisco 49ers.

Lynchs Agent bestätigte, dass sein Klient einen Vertrag bis Ende Saison unterschrieben hat. Mit den Seahawks gewann Lynch 2013 den Super Bowl. Von 2010 bis 2015 spielte er in Seattle, danach beendete er seine Karriere ein erstes Mal. Ein Jahr nach dem Rücktritt kehrte er zurück und lief zwei Saisons für die Raiders in seiner Heimatstadt Oakland auf, ehe er im April 2019 erklärte, vermutlich nicht mehr Football zu spielen.

Die Top 10 Plays von Lynchs Karriere.

Interviews, in denen er nichts sagt

Doch nun ist Lynch ein weiteres Mal zurück in der NFL und damit nicht nur ein Spieler, der in seiner Karriere 84 Touchdowns erlief. Sondern auch einer, der mit seinem Spiel, aber auch seinem Verhalten neben dem Feld Aufmerksamkeit garantiert. Legendär sind seine «Interviews», in denen er nichts sagt. Mehrmals musste Lynch deswegen eine Busse bezahlen. Als ihm gedroht würde, er müsse eine halbe Million Dollar überweisen, wenn er den obligatorischen Interviewtermin vor dem Super Bowl schwänze, antwortete «Beastmode» auf jede Frage bloss mit: «Ich bin nur hier, damit ich keine Strafe zahlen muss.»

Kult: Lynch gibt «Auskunft».

Neben Lynch holte Seattle einen weiteren Spieler aus dem Ruhestand zurück. Auch Robert Turbin, ebenfalls ein Running Back, unterschrieb bis Ende Saison. Der 30-Jährige gewann 2013 mit den Seahawks ebenfalls den Super Bowl, dazu spielte er auch für die Cleveland Browns, die Dallas Cowboys und zuletzt für die Indianapolis Colts.

Packers gewinnen Derby
Im Montagsspiel der vorletzten Runde schlugen die Green Bay Packers ihren Erzrivalen, die Minnesota Vikings, 23:10. Die Packers stehen damit als Sieger der NFC North in den Playoffs.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Teams haben den Super Bowl gewonnen

1 / 22
Diese NFL-Klubs haben den Super Bowl gewonnen
quelle: epa / tannen maury
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kiko bringt Gabirano und Nico seine Weihnachtstradition bei

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zuerst das Dessert, dann die Suppe – die Essgewohnheiten von Lewandowski, Ronaldo & Co.

Die richtige Ernährung gehört heutzutage zum Sport wie das tägliche Training. Profis wie Robert Lewandowski, Cristiano Ronaldo oder Tom Brady machen aus ihren täglichen Essroutinen und der Pflege ihres Körpers eine halbe Wissenschaft. Doch es gab und gibt auch Sportler, die sich nicht ganz so vorbildlich ernähren.

Der polnische Torjäger vom FC Bayern hat ein besonderes Geheimnis für seinen Erfolg. Lewandowski pflegt seinen Körper nicht nur durch harte Arbeit, sondern achtet auch penibel darauf, was er isst. So verzichtet der 32-Jährige komplett auf Fast Food oder frittierte Lebensmittel. Auch Gluten, Laktose, Weizenmehl und Kuhmilch stehen beim Stürmer nicht auf dem Speiseplan.

Eine Gewohnheit des Weltfussballers sorgt besonders für Staunen. Er isst nämlich zuerst das Dessert, dann die Vorspeise und zum …

Artikel lesen
Link zum Artikel