Sport
User Unser

Start in die Super-League-Saison: So tippt watson die Meisterschaft

YB-Spieler Fabian Lustenberger, links, und Sandro Lauper, rechts, bringen den Meister- und den Cup-Pokal der Saison 2022/23 im neu gebrandeten YB-Tram vom YB-Museum ins Bernische Historische Museum, i ...
YB startet auch dieses Jahr als Topfavorit in die Saison.Bild: keystone
User Unser

Start in die Super-League-Saison: So tippt watson die Meisterschaft. Und du?

22.07.2023, 08:01
Mehr «Sport»

Die Super League startet in die neue Saison. Und trotz neuem Modus lautet die altbekannte Frage: Wer soll die Young Boys auf dem Weg zum nächsten Titel aufhalten? Glaubt man den Vorhersagen des Datenjournalisten Simon Wolanin von Swiss Football Data, dann spricht wenig dagegen, dass die Berner auch dieses Jahr den Meisterpokal holen.

Denn in 10'000 seiner Simulationen landete YB bei 95,3 Prozent auf dem ersten Rang. Da bleiben der Konkurrenz nur Brotkrumen. In die Stärkebeurteilung der Mannschaften lässt Wolanin den Elo-Wert, den durchschnittlichen Marktwert der Spieler und die durchschnittlichen Punkte einfliessen, die die Mannschaft über die letzten drei Monate, das letzte Jahr und die letzten drei Jahre auswärts und zuhause pro Spiel geholt hat.

Neben YB hat demnach der FC St.Gallen die besten Chancen auf den Meistertitel, allerdings betragen diese nur etwas mehr als ein Prozent. Dahinter folgen der FC Zürich (0,8 Prozent) und der FC Basel (0,7 Prozent). In Wolanins Prognose gewinnt YB den Titel mit 83 Punkten und insgesamt 25 Zählern Vorsprung auf den FC St.Gallen. Winterthur landet in fast 50 Prozent der Simulationen auf dem letzten Platz.

Die watson-Prognose

Die Simulation von Wolanin deckt sich zu grossen Teilen mit den Einschätzungen der watson-Redaktion. Sechs verschiedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Tabelle für die kommende Super-League-Saison getippt – und so sieht das konsolidierte Resultat aus:

  1. Young Boys
  2. FC Basel
  3. FC Lugano
  4. FC Luzern
  5. FC St.Gallen
  6. Servette FC
  7. FC Zürich
  8. Grasshoppers
  9. Lausanne-Sport
  10. Yverdon Sport
  11. FC Winterthur
  12. Stade Lausanne-Ouchy

In jeder einzelnen Prognose landet YB auf dem ersten Platz. Auch innerhalb der watson-Redaktion sieht also niemand eine ernsthafte Gefahr für die Berner auf dem Weg zur Titelverteidigung. Als Vizemeister prognostizieren wir den FC Basel, hauchdünn vor Lugano. Beide Mannschaften landen in unserer Prognose meistens auf dem zweiten oder dritten Platz.

Basels Torschuetze Adriano Onyegbule, links, und Basels Adriano Onyegbule, rechts, freuen sich ueber das 1:3 beim Testspiel zwischen dem FC Basel 1893 und SL Benfica im Stadion St. Jakob-Park in Basel ...
Wie gut ist der FCB nach diversen Abgängen?Bild: keystone

Auch Luzern und St.Gallen werden gut eingeschätzt, beide Mannschaften mischen unserer Ansicht nach um die europäischen Plätze mit. Das Mittelfeld machen die zwei Zürcher Klubs sowie Servette und Aufsteiger Lausanne-Sport unter sich aus.

Im Gegensatz zur Simulation von Swiss Football Data ist bei uns nicht Winterthur der direkte Absteiger, sondern Stade Lausanne-Ouchy. Wir glauben, die Waadtländer steigen nach nur einer Saison im Oberhaus direkt wieder ab. Winterthur muss bei uns in die Barrage.

Und jetzt du! Wie tippst du die Super-League-Tabelle für die neue Saison? Schreib es uns in die Kommentare.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die YB-Geschichte – die besten Bilder seit der Gründung 1898
1 / 47
Die YB-Geschichte – die besten Bilder seit der Gründung 1898
Am 14. März 1898 gründeten die Gymnasiasten Max Schwab, Hermann Bauer, Franz Kehrli und Oskar Schwab den FC Young Boys. Den Klubnamen Young Boys wählten sie in Anlehnung an den damals populären Basler Verein BSC Old Boys. Hier wird auf dem «Schwellenmätteli» unterhalb der Kirchenfeldbrücke trainiert.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
US-YouTuber trifft Cristiano Ronaldo – und dreht völlig durch
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
46 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
46
Siegtor in Überzahl – Sion überrascht bei Rückkehr in die Super League mit Sieg gegen YB
Dem FC Sion gelingt im ersten Match nach der Rückkehr in die Super League Historisches. Zum ersten Mal seit 1996 gewinnen die Walliser ein Ligaspiel beim Meister YB.

Ilyas Chouaref traf nach einem Konter und aus spitzem Winkel in der 66. Minute zum siegbringenden 2:1. Der 23-jährige Franzose, mit seinen Dribblings und Beschleunigungen stets gefährlich, bescherte dem FC Sion den perfekten Einstand in die neue Saison nach dem einjährigen Intermezzo in der Challenge League. Zum ersten Mal, seit die höchste Liga Super League heisst, siegten die Sittener auswärts gegen YB. Seit dem letzten Erfolg in der Meisterschaft in Bern im August 1996 hatte es in 42 Ligaspielen 36 Niederlagen abgesetzt.

Zur Story