Sport
Velo

Christoph Strasser gewinnt zum 6. Mal das Race Across America (RAAM)

Christoph Strasser RAAM Race Across America
Christoph Strasser am allerletzten Hügel der knapp 5000 Kilometer langen Strecke.Bild: RAAM

Rate mal, wie wenig der Sieger des Nonstop-Rennens durch die USA geschlafen hat

20.06.2019, 14:5621.06.2019, 07:44
Ralf Meile
Folge mir
Mehr «Sport»

Nach 8 Tagen, 6 Stunden und 51 Minuten hat es Christoph Strasser geschafft: Der Österreicher hat zum sechsten Mal das Race Across America (RAAM) gewonnen. Damit ist er neu gemeinsam mit Seana Hogan, die ebenfalls sechs Mal siegte, der Rekordsieger des Ausdauerwettkampfs in den USA. Strasser ist zugleich der erste Mann, der drei Mal in Folge gewinnen konnte.

«Das war das härteste RAAM, das ich bisher erlebt habe.»
Christoph Strasser, sechsfacher Sieger
Christoph Strasser RAAM Race Across America 2019
Strasser und seine Begleitcrew haben allen Grund zur Feier.Bild: Team Strasser

Die Strecke führte die Athleten – bzw. führt, denn ausser Strasser ist noch niemand im Ziel – von Oceanside (Kalifornien) an der Pazifikküste quer durch die Vereinigten Staaten nach Annapolis (Maryland) am Atlantik. In diesem Jahr war die 4940 Kilometer lange und mit rund 35'000 Höhenmetern gespickte Strecke nicht das einzige Problem.

Hinzu kamen schwierige Wetterverhältnisse: eine grosse Hitze an den ersten Tagen, viele Unwetter mit Regen und Überschwemmungen danach. «Meine Füsse sind total aufgeweicht», sagte Strasser im Ziel. Der Streckenrekord, den Strasser 2014 mit 7 Tagen, 15 Stunden und 56 Minuten aufgestellt hatte, war bei diesen Bedingungen rasch kein Thema mehr.

Auch die Hände litten auf dem Weg von West nach Ost.

Trotzdem und trotz der überlegenen Führung war es für den 36-jährigen Steirer keine Option, einen längeren Halt einzulegen. In den neun Tagen unterwegs legte er nach Auskunft seines Teamchefs bloss fünf Schlafpausen und sieben Powernaps ein. Gesamte Schlafzeit: 9,5 Stunden.

«Das war das härteste RAAM, das ich bisher erlebt habe», bilanzierte Strasser. «Ich bin so glücklich und zufrieden, dass es trotz der wahnsinnig schwierigen Wetterverhältnisse gelungen ist.»

Der Start im kalifornischen Backofen.Video: YouTube/christophstrasser

«Am letzten Tag war es dann schon richtig hart nach den Appalachen, wo wir alle ziemlich gefordert waren, um Christoph in Krisenzeiten mit Aussetzern und Halluzinationen wieder rauszuholen», sagte Teamchef Michael Kogler dem ORF.

Die letzten Kilometer bis ins Ziel.Video: YouTube/christophstrasser

Bei den Frauen ging der Sieg bei drei der vier letzten Austragungen an Schweizerinnen. Nicole Reist aus Winterthur, RAAM-Siegerin 2016 und 2018, verzichtete in diesem Jahr auf eine Teilnahme. Die Bernerin Isa Pulver, die 2015 triumphiert hatte, liegt aktuell auf Rang 4.

Strasser kann's überall:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Bevor der Winter endgültig kommt: Schöne Sommer-Bilder unserer Alpenpässe
1 / 52
Bevor der Winter endgültig kommt: Schöne Sommer-Bilder unserer Alpenpässe
watson-Sportredaktor Ralf Meile fährt in seiner Freizeit gerne mit dem Rennvelo über «die Höger». Er nimmt uns mit auf eine Schweizer Reise. Hier der Blick vom Furka- hinüber zum Grimselpass.
quelle: ralf meile
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Wetterumschung? Kein Problem mehr!
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Scaros_2
20.06.2019 15:42registriert Juni 2015
Ich hab das mal ausgerechnet. Habe seine siegerzeit auf vollen stunden erhöht.

Total: 199h unterwegs
Geschlaffen: 9.5h

das sind gerade mal 4.77% der Zeit.

Als vergleich - Ich, der auch wenig schläft. 5-6h und doch ab und zu müde ist und keine körperlichen anstrenungen hat komme auf rund 20% in der gleichen zeit.

Der Typ hat also 4x weniger geschlafen als ich + Körperlich noch etliche Tausend KM geradelt.

Schon krass was man dem Körper antut.
2042
Melden
Zum Kommentar
avatar
Sims13
20.06.2019 16:37registriert August 2014
Isa Pulver liegt unterdessen auf dem 3 Rang, liebe Grüsse aus dem Followcar🤗
1740
Melden
Zum Kommentar
avatar
mukeleven
20.06.2019 15:33registriert Februar 2014
ja das RAAM gibts tatsächlich immer noch.
ich war vor genau 30 jahren mitglied der begleitcrew von philippe vetterli.
es war sein zweites RAAM aber das erste welches er bis ins ziel durchzog.
ein horror wars damals 1991 - vor allem auch fuer die crew.
koffeintabletten, damit er vor muedigkeit nicht vom velo gefallen ist und viele burgers. geschlafen wurde im bus oder 2h in einem motel. das powernap wurde meist gleich im strassengraben ausgefuehrt. verrueckt wars.
1231
Melden
Zum Kommentar
22
In wenigen Stunden beginnt endlich die Europameisterschaft mit dem Spiel von Gastgeber Deutschland gegen Schottland (21 Uhr). Zuvor wollen wir aber noch herausfinden, ob du ein echter EM-Experte bist. Teste dein Wissen in unserem Quiz.

Zum 17. Mal findet in diesem Jahr die Europameisterschaft statt. Erstmals wurde die Kontinentalmeisterschaft 1960 in Frankreich ausgetragen, als bisher dreifacher Gastgeber ist die Grande Nation übrigens auch sozusagen «Rekord-Austragungsland». In Deutschland findet in diesem Jahr erst zum zweiten Mal eine EM statt. Die Deutschen sind ausserdem gemeinsam mit Spanien Rekord-Europameister – je dreimal triumphierten die beiden Länder. Aber genug der Geschichtsstunde. Jetzt geht's zur Sache.

Zur Story