Sport
Velo

Heute beginnt die Tour de France der Frauen – die wichtigsten Punkte

Heute beginnt die Tour de France der Frauen – die wichtigsten Punkte

23.07.2023, 09:3423.07.2023, 17:32
Mehr «Sport»

Mit dem Ende der dreiwöchigen Frankreich-Rundfahrt beginnt am Sonntag die zweite Auflage der Tour de France Femmes. Das sind die wichtigsten Fakten zur achttägigen Rundfahrt der Frauen.

Die Strecke

Ein Jahr nach der Neulancierung der Tour de France der Frauen erfolgt der Start nicht wieder in Paris, sondern in Clermont-Ferrand, etwa 170 km westlich von Lyon. Von dort aus führt die Route in den Süden des Landes in Richtung Pyrenäen. Die Rundfahrt endet eine Woche später in Pau. Das Programm beinhaltet vier flache und zwei hügelige Teilstücke, eine Bergetappe sowie zum Abschluss ein Zeitfahren.

Die Königsetappe

Das Herzstück der Rundfahrt bildet am vorletzten Tag die Königsetappe mit der geschichtsträchtigen Bergankunft auf dem Col du Tourmalet.

Denmark's Jonas Vingegaard leads Slovenia's Tadej Pogacar as they climb the Col du Tourmalet, during the sixth stage of the Tour de France cycling race over 145 kilometers (90 miles) with st ...
Jonas Vingegaard an der diesjährigen Tour de France der Männer auf dem Col du Tourmalet. Bild: keystone

Kein anderer Gebirgspass wurde häufiger im Rahmen der Tour de France der Männer überquert als der mythische Berg in den Pyrenäen. Das Teilstück ist zwar nur 90 km lang, beinhaltet mit dem Col d'Aspin aber noch einen zweiten harten, bekannten Anstieg. Aller Voraussicht nach wird der Ausgang dieser Etappe auch über die Gesamtwertung entscheiden, denn beim 17 km langen und schwierigen Anstieg zum Tourmalet können starke Kletterinnen mehrere Minuten auf die Konkurrenz herausholen.

Die Schweizerinnen

Im Gegensatz zur Premiere im letzten Jahr steht heuer ein Zeitfahren im Programm, was Spezialistinnen wie die Bernerin Marlen Reusser freut.

Die Olympia-Zweite von Tokio wird in der 22 km langen Prüfung gegen die Uhr am letzten Tag zu den Siegesanwärterinnen zählen. Zuvor wird sich die Gewinnerin der diesjährigen Tour de Suisse im Team SD Worx in den Dienst ihrer Leaderin Demi Vollering stellen.

Ausflüge wie jener vor einem Jahr sind aber nicht ausgeschlossen. Damals gewann Reusser nach einem Solo über 20 km in Bar-Sur-Aube die 4. Etappe. Zwei Tage später musste sie nach einem Sturz die Rundfahrt aufgeben.

IMAGO / frontalvision.com

Marlen REUSSER 4. Etappe Tour de France Femmes 2022 Siegerehrung, Podium Marlen REUSSER (Schweiz) Team SD Worx gewinnt die 4. Etappe Tour de France Femmes (Tour de France de ...
Marlen Reusser.Bild: imago

Mit Elena Hartmann aus dem Schweizer World-Tour-Team Israel-Premier Tech Roland und Elise Chabbey stehen zwei weitere Schweizerinnen auf der provisorischen Startliste. Letztere hat in grossen Rundfahrten schon mehrmals bewiesen, dass sie imstande ist, über mehrere Tage mit den Besten mitzuhalten. Im letzten Jahr belegte die 30-jährige Genfer Allrounderin den 11. Gesamtrang. Insgesamt stehen 154 Fahrerinnen aus 22 Teams am Start.

Elena Hartmann of Switzerland during the women's individual pursuit qualifying at the UEC track cycling elite european championships at the Velodrome Suisse in Grenchen, Switzerland, Saturday, Fe ...
Elena Hartmann.Bild: keystone
CHABBEY Elise: Tour de France Femmes 2022 2. Stage CHABBEY Elise ( SUI ) CANYON//SRAM RACING ( CSR ) - GER Querformat - quer - horizontal - Landscape - Event/Veranstaltung: Tour de France Femmes avec  ...
Elise Chabbey.Bild: imago

Die Favoritinnen

Wenn es um die Top-Favoritin auf den Gesamtsieg geht, fällt stets der Name von Annemiek van Vleuten. Die Niederländerin gewann die letztjährige Ausgabe auf solch eine dominante Art und Weise, dass eigentlich niemand an einer Wiederholung dieses Triumphs zweifelt. An Motivation wird es der 40-Jährigen, die im Radsport schon alles gewonnen hat, nicht fehlen. Denn die diesjährige Tour de France wird ihre letzte der Karriere sein; Ende Jahr tritt sie zurück. Mit ihrem überlegenen Sieg beim Giro d'Italia Donne zu Beginn dieses Monats hat van Vleuten bewiesen, dass ihre Form stimmt.

Annemiek van Vleuten, of the Netherlands, leads Mara Abbott, of the United States, during the women's cycling road race at the 2016 Summer Olympics in Rio de Janeiro, Brazil, Sunday, Aug. 7, 2016 ...
Annemiek van Vleuten.Bild: AP/Pool Getty Images

Mit van Vleutens Landsfrau Demi Vollering gibt es aber eine ernstzunehmende Konkurrentin. Die Teamkollegin von Marlen Reusser und Vorjahreszweite hat bisher eine herausragende Saison hinter sich. Auch Fahrerinnen wie die Vorjahresdritte Kasia Niewiadoma aus Polen oder die Italienerin Elisa Longo Borghini wird im Kampf um das Maillot jaune einiges zugetraut. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
N. Y. P.
23.07.2023 11:47registriert August 2018
Freue mich auch auf die TdF der Frauen. Vor 5 Jahren kannte ich keine Namen. Heute aber schon etliche aus den guten Mannschaften. Und teilweise gibt es schon richtig spannende Rennen.

Hoffe auf einen Etappenerfolg von Marlen Reusser..

🇨🇭
202
Melden
Zum Kommentar
5
Japan streicht Top-Turnerin aus Olympia-Team – weil sie geraucht hat

Das nationale Olympische Komitee Japans schickt Kunstturnerin Shoko Miyata nach Hause. Der Grund: Die 19-Jährige hat geraucht und Alkohol getrunken. Das ist in Japan erst ab 20 Jahren erlaubt.

Zur Story