Sport
Videos

WM: Lionel Messi und Argentinien gefeiert – Jubel und Ausschreitungen

Video: watson/Fabian Welsch

Grosser Jubel und Ausschreitungen in Argentinien – die Parade von Lionel Messi und Co.

Die Euphorie in Argentinien ist gross, alle wollen bei der Rückkehr der Weltmeister einen Blick auf sie werfen. Die Fans warten stundenlang auf ihre Helden. Diese entschwinden in die Lüfte.
21.12.2022, 07:1921.12.2022, 11:45
Mehr «Sport»

Ausnahmezustand in Buenos Aires: Rund fünf Millionen Fans haben nach Angaben der Polizei in der argentinischen Hauptstadt die Weltmeister um Superstar Lionel Messi gefeiert. Das wäre etwa ein Zehntel der Gesamtbevölkerung Argentiniens. In einem offenen Bus fuhr die Nationalmannschaft am Dienstagmittag vom Gelände des Fussballverbandes AFA vor den Toren von Buenos Aires in die Hauptstadt. Angesichts der riesigen Menschenmenge kam der Bus allerdings nur im Schritttempo voran oder teilweise gar nicht mehr.

So musste die Parade auch deshalb verkürzt werden. Ausserdem versuchten einige Fans, von Brücken auf den Bus zu springen. In einem Video ist zu sehen, wie ein Fan vom Bus fällt und anschliessend auf einer Bahre weggetragen wird. Dabei bekundete der Argentinier weiter seine Freude über den WM-Triumph.

Video: watson/Fabian Welsch

Schliesslich verliessen die Spieler das Fahrzeug auf einer Sportanlage und bestiegen zwei Helikopter der Wasserschutzpolizei. Anschliessend überflogen sie die wartenden Fans in der Innenstadt von Buenos Aires. Millionen Menschen jubelten den Spielern dabei zu.

Der Helikopter mit Kapitän Messi, Nationaltrainer Lionel Scaloni und dem WM-Pokal flog nach Angaben der Bundespolizei auch über den Obelisken hinweg, wo argentinische Fussballfans traditionell ihre Siege feiern. Hunderttausende hatten dort seit dem Vormittag auf das Team gewartet.

In der argentinischen Hauptstadt hatten sich zuvor chaotische Szenen abgespielt. Die Fans strömten auf Brücken und die Stadtautobahn, viele kletterten auf Ampeln und Verkehrsschilder. Bei rund 30 Grad warteten die Fans in der prallen Sonne stundenlang auf die Ankunft der «Albiceleste». Der U-Bahn-Verkehr wurde eingestellt. Die Fluggesellschaft Aerolineas Argentinas warnte aufgrund des Verkehrschaos vor Problemen mit verspäteten Flügen.

FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball Qatar 2022 Winners Victory Parade Fans of Argentina wave flags as part of celebrations awaiting a victory parade of the Argentina men s national footbal ...
Alle wollten sie ihre Helden sehen.Bild: www.imago-images.de

Auch die Mobilfunknetze waren zeitweise überlastet. Präsident Alberto Fernandez hatte einen Nationalfeiertag angeordnet, damit das Land den historischen Sieg im Penaltyschiessen gegen Frankreich (4:2) und den dritten WM-Titel der Geschichte feiern kann.

Diese blieben nicht überall friedlich. Als die Mannschaft wieder am Sitz des Verbands angekommen war, versuchte die argentinische Polizei einige Fans, die in den Obelisken eingebrochen und sich darin verbarrikadiert hatten, dort herauszuholen. Diese begannen dann aber gemäss «La Nacion» mit Steinen und Flaschen zu werfen. Es kam zu einigen Verhaftungen.

Police clear remaining soccer fans who waited for hours for a homecoming parade for the players who won the World Cup at the Obelisk in Buenos Aires, Argentina, Tuesday, Dec. 20, 2022. A parade to cel ...
Nach den Feiern musste die Polizei beim Obelisken eingreifen.Bild: keystone

Die Ankunft in Buenos Aires

Bereits in der Nacht, als die Weltmeister nach einem langen Flug aus Katar mit einem Zwischenhalt in Rom gegen 2.20 Uhr Ortszeit in Buenos Aires landeten und vom Flughafen in einem Bus zum Hauptsitz des argentinischen Fussballverbands gebracht wurden, tummelten sich hunderttausende Fans an den Strassen.

Dabei erlebten einige Spieler, darunter die beiden Finaltorschützen Messi und Angel Di Maria, eine kleine Schrecksekunde. Auf dem Bus sitzend, konnten sie in letzter Sekunde einigen Kabeln ausweichen, die über der Strasse verlaufen – glücklicherweise bemerkte Leandro Paredes die drohende Gefahr gerade noch rechtzeitig.

Anschliessend ruhte sich das Team von Trainer Lionel Scaloni etwas aus, um sich auf die Feier, die gegen Mittag (Ortszeit) stattfand, vorzubereiten.

Die besten Bilder und Videos

Die Strasse heisst nicht länger Avenida Santa Fé, sondern Av. Lionel Messi.Video: streamja
Die Parade aus der Sicht von Paulo Dybala.Video: streamja
Football World Cup in Qatar People burst into joy at a public viewing site in Buenos Aires on Dec. 18, 2022, following Argentina s victory in the World Cup football final against France in Qatar earli ...
Bild: www.imago-images.de
December 20, 2022, Buenos Aires, Argentina: Argentinian fans seen during the celebrations in the Plaza de Mayo. More than 4 million people invaded the city of Buenos Aires to celebrate the world cup o ...
Bild: www.imago-images.de
Die Wartezeit wurde selbstverständlich mit Fussball überbrückt.Video: streamja

Auch Franzosen empfangen

Auch Frankreichs Nationalmannschaft bedankt sich nach dem verlorenen WM-Final am Montagabend in Paris bei den Fans für die Unterstützung – und wird von Tausenden gefeiert. Gegen 21 Uhr präsentierten sich Coach Didier Deschamps und die Spieler auf dem Balkon des Nobel-Hotels Crillon an der Place de la Concorde den mehreren tausend Fans und wurden von diesen gebührend gefeiert. Die meist jungen Fans schwenkten die französischen Tricolore-Fahnen, sangen die Nationalhymne «La Marseillaise» und skandierten begeistert: «Merci les Bleus!»

«Selbst ohne den Sieg im Final ist es etwas Einmaliges, hier mit den Menschen kommunizieren und zusammen vibrieren zu können», zeigte sich Mittelfeld-Star Adrien Rabiot gerührt. Zuvor hatte es widersprüchliche Angaben darüber gegeben, ob die Mannschaft sich nach ihrer Rückkehr aus Katar noch einmal den Fans präsentieren wird. Bei einem erneuten WM-Triumph wäre eine Parade auf den Champs-Élysées geplant gewesen.

Im Januar werde das Team von Präsident Emmanuel Macron empfangen, kündigte Sportministerin Amélie Oudéa-Castera im Sender Radio France International an. «Der Präsident der Republik wird ihnen danken und ihnen gratulieren», sagte sie. Macron war auch zum Final am Sonntag nach Katar gereist, hatte den Spielern bei der Siegerehrung zu ihrer Leistung gratuliert und sie mit einer Ansprache in der Kabine getröstet. «Ich bin stolz auf euch», sagte Macron den enttäuschten Spielern.

(nih/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So jubeln Lionel Messi und Argentinien über den WM-Titel
1 / 27
So jubeln Lionel Messi und Argentinien über den WM-Titel
Argentinien ist Weltmeister 2022!
quelle: imago
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Grausigste Moderation ever»? Sascha Ruefer spaltet die Schweiz
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9
Pferd «albert» an Bahnhof in Australien herum

Ging ein Pferd in eine Bar an den Bahnhof … Nein, das ist nicht der Anfang eines schlechten Witzes. Es ist der Anfang einer Geschichte, die sich in Australien, in einem Vorort der Millionenmetropole Sydney, abgespielt hat. Wie die Geschichte weiterging (und endete), siehst du hier:

Zur Story