DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cristiano Ronaldos Botschaft für die Kinder in Syrien: «Ihr seid die wahren Helden»

24.12.2016, 09:4524.12.2016, 09:51

Fussballstar Cristiano Ronaldo hat die Kinder in Syrien als die «wahren Helden» bezeichnet. «Wir wissen, dass ihr viel gelitten habt. Ich mag ein berühmter Fussballer sein, aber die wahren Helden, die seid ihr», sagte der 31-jährige Portugiese in einer Videobotschaft.

Er fügte hinzu: «Gebt die Hoffnung nicht auf, die Welt ist mit euch. Wir denken an euch, ich unterstütze euch.» Die Botschaft ist Teil einer Kampagne, mit der Save the Children Medikamente und Lebensmittel sammeln sowie psychologische Betreuung für Syriens Kinder sichern will.

In dem seit März 2011 andauernden Bürgerkrieg in Syrien sind rund 300'000 Menschen getötet worden, darunter nach Angaben mehrerer Hilfsorganisationen mindestens 15'000 Kinder.

Für Nick Finney, der für Save the Children die Syrien-Kampagne leitet, ist Ronaldo «Hoffnungsträger für Millionen Jungen und Mädchen in der Welt». Gerade die Kinder in Syrien aber hätten Hoffnung am dringendsten nötig, sagte er. (sda/afp)

Das sind die 32 teuersten Fussball-Transfers der Welt

1 / 52
Das sind die 50 teuersten Fussball-Transfers der Welt
quelle: epa/epa / guillaume horcajuelo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
teufelchen7
24.12.2016 19:49registriert November 2015
auch wenn ich persönlich kein fan von ihm bin.... eine tolle geste für die hilfsbedürftigen kinder *thumbsup*
240
Melden
Zum Kommentar
3
Kloten hat den nächsten Pavoni, aber nun doch keinen neuen Trainer
Kloten regelt seine Zukunft: Nach den Absagen von Michael Liniger und Thierry Paterlini bleibt Jeff Tomlinson nun doch Cheftrainer. Die grosse Hoffnung aber ist eine grosse Nummer im Tor. Kloten hat den nächsten Reto Pavoni gefunden.

Präsident Mike Schälchli sagt, Jeff Tomlinson bleibe nun doch Cheftrainer. «Aber wir verpflichten zu seiner Entlastung einen zusätzlichen Assistenten.» Eigentlich hatte Kloten ja schon offiziell verkündet, Jeff Tomlinson könne die Verantwortung als Chef nicht mehr weiter übernehmen, bleibe aber im Coaching-Team. Nun bleibt der Aufstiegstrainer doch in der Chefrolle. Gemäss Mike Schälchli haben alle grünes Licht zu dieser Lösung gegeben.

Zur Story