DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Syrien-Konflikt

US-Botschafter in Syrien zurückgetreten 

01.03.2014, 06:4801.03.2014, 11:09
Robert Ford, bisheriger US-Bortschafter in Syrien, hier mit der US-Unterstaatssekretärin  Wendy Sherman am 13. Februar in Genf.
Robert Ford, bisheriger US-Bortschafter in Syrien, hier mit der US-Unterstaatssekretärin  Wendy Sherman am 13. Februar in Genf.Bild: Reuters

Im Ringen um eine friedliche Lösung des syrischen Bürgerkriegs verliert die US-Regierung einen ihrer wichtigsten Männer: Der bisherige US-Botschafter für Syrien, Robert Ford, ist zurückgetreten.

Ford arbeitete fast 30 Jahre für den diplomatischen Dienst, 2010 wurde er zum Botschafter in Syrien ernannt. Allerdings wurde er schon nach einigen Monaten aus Sicherheitsgründen aus Syrien abgezogen und agierte meist von Istanbul aus, wo er intensive Kontakte mit der syrischen Opposition knüpfte. 

Ford war auch massgeblich daran beteiligt, dass die internationale Friedenskonferenz in Genf zustande kam. Wer seinen Posten auf Dauer übernehmen soll, ist noch nicht entschieden. (erf/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

USA weisen Bericht über Vertuschung ziviler Opfer in Syrien zurück

Die US-Armee hat einen Medienbericht über angebliche Vertuschung ziviler Opfer von Luftangriffen in Syrien zurückgewiesen.

Zur Story