DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Video: watson/leo helfenberger, nico bernasconi, nico franzoni
Puffbesitzer

Leo zeigt sein Puff – diese Schätze hortet er im Keller

18.08.2022, 15:2701.09.2022, 14:30

Aufgeräumte Wohnungen und blitzblanke Küchen kennen wir aus Sendungen wie «Ding Dong» oder «Mini Chuchi, dini Chuchi» bestens. Aufräumen, wenn ein TV-Team vorbeikommt, macht ja Sinn, widerspiegelt aber kaum den Alltag in unseren vier Wänden.

Wo geht man also hin, wenn man einen echten Einblick in die Welt der Mieter:innen erhalten will ...? Genau, in den Keller. Unser erster Protagonist ist Leo, seines Zeichens zuständig für SEO irgendwelche Suchoptimierungen bei watson und ein echter Puffbesitzer. Welche Schmuckstücke sich in Leos Keller verbergen, erfährst du im Video:

Video: watson/leo helfenberger, nico bernasconi, nico franzoni
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

37 Wohnungsinserate, die jeden Mieter abschrecken

1 / 39
37 Wohnungsinserate, die jeden Mieter abschrecken
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

30 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
neiFrännä
18.08.2022 15:37registriert August 2021
Und der Puffbesitzer heisst Leo...er ist männlich, jünger, Boarder....lalalala😆
827
Melden
Zum Kommentar
avatar
bokl
18.08.2022 15:38registriert Februar 2014
Und wie heisst die Puffmama?
613
Melden
Zum Kommentar
avatar
Sergio Minnig
18.08.2022 16:06team watson
Zum Glück hat er vorher noch zufällig aufgeräumt …
490
Melden
Zum Kommentar
30
Kein Training, verrostete Waffen, blutige Betten – läuft so die russische Mobilmachung?

In den sozialen Medien kursieren derzeit etliche Videos, die (mutmasslich) katastrophale Zustände bei der russischen Teil-Mobilmachung zeigen. Die Reservisten müssen zu den Kasernen laufen, weil Busse unterwegs Pannen hatten oder im Kriegsgebiet gebraucht werden. Die Kasernen selbst sind in desolaten Zuständen. Ebenso das zur Verfügung gestellte Material. Und den grössten Teil davon müssen die Reservisten sowieso selbst auftreiben.

Zur Story