Videos
Schweiz

Nico quält sich auf dem Eis – 15-jähriges Supertalent lacht sich schlapp

Bild
Franzo(h)ni Talent

Nico quält sich auf dem Eis – 16-jähriges Supertalent lacht sich schlapp

03.11.2022, 11:0903.11.2022, 16:26
Präsentiert von
Branding Box
Präsentiert von
Branding Box
Folge mir
Nico Franzoni
Folge mir

Kimmy Repond – ein Name, den man in der Eiskunstläufer:innen-Szene kennen muss. Die Baslerin ist 16 Jahre alt und hat bereits 5 Schweizer Meistertitel abgesahnt. Dazu kommen weitere neun internationale Siege. Dieses Jahr wurde Kimmy Siebte an ihrer ersten Junioren-WM – und somit beste Europäerin.

Nico dachte sich bei diesen beeindruckenden Fakten: «Na dann! Ab aufs Eis!» Also traf er in der St. Jakobshalle in Basel Kimmy zum Training.

Wie er sich angestellt hat? Es bleibt jedenfalls für alle unvergesslich:

Video: watson
Die Zusatzversicherung, die sich an Ski-Abos oder Verhütungsmitteln beteiligt
Entdecke die neue, innovative Zusatzversicherung Premium der Groupe Mutuel. Premium bietet Dir einen umfassenden und grosszügigen Versicherungsschutz für ambulante Behandlungen und Präventionsmassnahmen wie Alternativmedizin, Medikamente, Fitness und Zahnpflege sowie neuartige Leistungen für Ausgaben des täglichen Bedarfs (Mitgliedsbeitrag für einen Sportverein, Saisonabonnement für Ski oder Schwimmbad, Verhütungsmittel).
Promo Bild
Promo Bild

Das könnte dich interessieren:

Nico beim Fischen – da zappelt einiges an der Rute

Video: watson/Nico Franzoni

Nico dachte, Pilates sei easy – dann kam der Schmerz

Video: watson

Nico «surft» mit Legende Robby Naish – und weiss nicht mehr, wo oben und unten ist

Video: watson/Nico Franzoni
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Von London nach New York in dreieinhalb Stunden
1 / 11
Von London nach New York in dreieinhalb Stunden
Overture: Das Überschall-Flugzeug mit einer Höchstgeschwindigkeit von 1.7 Mach soll 2026 erstmals fliegen und ab 2029 Passagiere transportieren.
quelle: boom supersonic
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Dieser Tatortreiniger erzählt von seinem schlimmsten Erlebnis
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
23 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
DerHans
03.11.2022 11:38registriert Februar 2016
Herr Franzoni was sind ihri Qualifikatione, warum sölle mir sie iistelle?

Ig bi eifach dr Nico.

Gratuliere, sie händ de Job!

So oder so ähnlich muss das gewesen sein.😝
840
Melden
Zum Kommentar
avatar
Auster N
03.11.2022 11:54registriert Januar 2022
Okay, ich weiss Kimmy Repond ist gut, aber diese Pirouette. Woher nimmt sie bloss diese Energie für die Drehung. Absolut faszinierend. Dieses Tempo ist unfassbar.
731
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ott*ger
03.11.2022 12:54registriert Mai 2016
GI Nico, da gehört der Helm aber geschlossen. So offen nützt der Nix...
291
Melden
Zum Kommentar
23
«Wir müssen Prioritäten setzen, und eine davon ist die Ukraine»
Die oberste Entwicklungshelferin verteidigt den Entscheid, die Ukraine-Hilfe aus dem Topf der Entwicklungszusammenarbeit zu finanzieren. Sie sagt, wo deswegen gespart werden muss, welche Interessen der Schweiz im Spiel sind, und sie erzählt, wie sie trotz unsicherer Weltlage zur Ruhe findet.

Patricia Danzi hat jahrelang selbst humanitäre Hilfe geleistet. Als Chefin der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (Deza) muss sie nun in Bern dafür sorgen, dass die Gelder für die Internationale Zusammenarbeit nicht zusammengestrichen werden. Ein erster Entscheid ist gefallen: Der Bundesrat will für die nächsten vier Jahre 11,27 Milliarden sprechen, wovon allerdings 1,5 Milliarden an die Ukraine gehen.

Zur Story