Videos
Spass

Der Chef findet, Kinder gehören nicht auf die Arbeit

Chefsache

«Der ist einfach nicht mehr gegangen» – darum will der Chef keine Kinder auf der Redaktion

08.10.2019, 13:1408.10.2019, 14:23
Nico Franzoni
Folge mir
Noah Rocha
Noah Rocha
Folge mir
Mehr «Videos»

Stellt euch vor, es ist Zukunftstag und ein Kind will partout nicht mehr gehen. So geschehen auf der watson-Redaktion. Für unseren Chefredaktor ist dies alles andere als fördernd, denn die süssen, lustigen Kinderlein schaden dem «Workplace Environment».

Weitere Videos vom Chef:

Der Kampf des Chefs gegen seine jungen Mitarbeiterinnen

Praktikanten haben beim Chef einen schweren Stand

Video: watson/Dennis Frasch, Maurice Thiriet, Nico Franzoni

Der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

Video: watson/madeleine sigrist, maurice thiriet, nico franzoni
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
31 Spielplätze des Grauens
1 / 36
31 Spielplätze des Grauens
Die Rutsche mit dem gewissen Adrenalin-Kick. Bild: imgur
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das könnte dich auch noch interessieren:
29 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pointer
08.10.2019 15:09registriert August 2015
Ein linker Haufen als Redaktion. Endlich sagts mal jemand!
2194
Melden
Zum Kommentar
avatar
olmabrotwurschtmitbürli #wurstkäseszenario
08.10.2019 13:21registriert Juni 2017
Bei uns hat es zum Glück Frauen, die den Kaffee bringen.
24837
Melden
Zum Kommentar
avatar
Phrosch
08.10.2019 19:12registriert Dezember 2015
Wer ist eigentlich für die hochdeutschen Untertitel verantwortlich? „Siech“ mit Strolch übersetzen ist eine Meisterleistung der Verharmlosung 😂
1341
Melden
Zum Kommentar
29
Nemos Drehscheibe und mehr, das du beim ESC im TV nicht sehen konntest

Beim Eurovision Song Contest sind nicht nur die Choreografien und Lieder der Sängerinnen und Sänger Kunst, die Veranstaltung ist auch ein wahres Meisterwerk der Regie. Eine Kunst, deren Ziel es ist, eben nicht gesehen zu werden – zumindest im Fernsehen. Deshalb mag es manchen, der nicht live vor Ort in Malmö war, verblüffen, was da alles noch so auf der ESC-Bühne abging.

Zur Story