DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sefolosha provoziert Knicks-Superstar Anthony bis aufs Blut und kassiert eine



abspielen

Der Vorfall zwischen Sefolosha und Anthony. Video: YouTube/Strictly Hoops

Thabo Sefolosha stand beim 102:98-Sieg nach Verlängerung seiner Atlanta Hawks gegen die New York Knicks für einmal mitten im Brennpunkt des Geschehens. Im zweiten Viertel geriet der Waadtländer mit Knicks-Superstar Carmelo Anthony aneinander. Sefolosha markierte Anthony derart hartnäckig, dass dieser seine Emotionen nicht mehr im Zaume halten konnte. Anthony verlor die Nerven und schlug dem Schweizer kurzerhand mit der Faust ins Gesicht. Die Schiedsrichter konsultierten das Video und schickten Anthony unter die Dusche.

«Ich bin froh, dass die Schiedsrichter entschieden haben, ihn auszuschliessen», sagte Sefolosha nach dem Spiel. «Er hat mir die Rechte ja voll ins Gesicht geschlagen.» Sefolosha war auch sonst eine der grossen Figuren des Abends, an dem die Hawks eine Serie von drei Heimniederlagen beenden konnten. In der Schlussphase und in der Verlängerung ermöglichte er seinem Team mit wichtigen Interventionen den Sieg. (pre/sda)

Die besten NBA-Punktesammler aller Zeiten

1 / 29
Die besten NBA-Punktesammler der Geschichte
quelle: keystone / jason szenes
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schweiz Vereint

«Das glaubt mir meine Mama nicht!» – Nico macht Sachen auf dem Pferd 😅

Voltigieren ist eine Art Kunstturnen auf dem galoppierenden Pferd. In der Schweiz gehört der Voltige Montmirail im Kanton Neuenburg zu den besten ihrer Zunft. Die Athletinnen konnten schon etliche Erfolge feiern und holten an den letzten Weltmeisterschaften den Vize-Weltmeistertitel.

Payback ist angesagt. Marco, der sich in der ersten Folge seiner Pferdephobie stellen musste, schickt Nico nun ebenfalls in einen Verein, in dem Pferde eine wichtige Rolle einnehmen. Beim preisgekrönten Verein «Voltige Montmirail» muss Nico im wahrsten Sinne des Wortes auf Pferde stehen. Lets Go!

(nfr)

Artikel lesen
Link zum Artikel