Videos
Technik

Grösstes Kreuzfahrtschiff «Icon of the Seas» nimmt Betrieb auf

Video: watson/Lucas Zollinger

Das ist das grösste Kreuzfahrtschiff der Welt – doch es gibt einen Haken

Mit der «Icon of the Seas» befährt ab 2024 ein neues Schiff der Superlative die Karibik. Das Kreuzfahrtschiff ist das aktuell grösste seiner Art und verblüfft mit seinen technischen Daten sowie mit seiner Ausstattung. Aber es gibt auch Kritik.
29.01.2024, 14:5329.01.2024, 16:22
Mehr «Videos»

Am Samstag, 27. Januar ist die «Icon of the Seas» nach 900 Tagen Bauzeit in der finnischen Werft «Meyer Turku» und der anschliessenden Überfahrt in den Heimathafen in Miami – ebenfalls von dort aus – auf ihre Jungfernfahrt gestartet. Das Kreuzfahrtschiff bewegt nicht nur unglaublich viele Feriengäste, sondern auch die Gemüter vieler Klimaschützerinnen und Klimaschützer.

Das Schiff der Superlative – im Video

Hier erhältst du einen illustrierten Überblick:

Video: watson/Lucas Zollinger

5x grösser als die Titanic: technische Daten und Fakten

Die «Icon of the Seas» ist gewaltig. Mit 365 Metern Länge, 20 Decks und einer Masse von über 250'000 GT (Gross-Tonnage, Masseinheit für Schiffe) ist sie rund fünfmal grösser als die Titanic. Sie bietet Platz für 7600 Passagiere, wovon 5600 Gäste sind. Damit ist sie Weltrekordhalterin und läuft ihrer Vorgängerin «Wonder of the Seas» (maximal 6988 Passagiere) den Rang ab. Übrigens: Wie alle anderen der fünf grössten Kreuzfahrtschiffe gehört auch die «Icon of the Seas» zur Reederei «Royal Caribbean International». Ihr Bau kostete rund zwei Milliarden Franken.

Die Vorgängerin «Wonder of the Seas»:

Video: watson

Komfort und Luxus: die Ausstattung

Auf der «Icon of the Seas» können sich die Passagiere in acht verschiedenen «Nachbarschaften» bewegen, wovon die spektakulärste vermutlich der riesige Wasserpark «Thrill Island» auf dem Oberdeck ist. Laut des Betreibers beherbergt dieser sechs Rekord-brechende Wasserrutschen. Weiterhin hat es auf dem ganzen Schiff sieben verschiedene Swimming- und neun Whirlpool-Landschaften. Für die Verpflegung der Gäste sorgen über 40 Restaurants und Bars. Weitere Highlights sind ein fast 17 Meter hoher Wasserfall und eine Eislaufbahn.

People film and wave from South Pointe Park, as Icon of the Seas, the world's largest cruise ship, sails out of PortMiami on its first public cruise, in Miami Beach, Fla., Saturday, Jan. 27, 2024 ...
Die «Icon of the Seas» am 27. Januar beim Verlassen ihres Heimathafens Miami. Man beachte die Gebäude zum Grössenvergleich.Bild: keystone

Flüssiggas und Methan: die Kritik

Der Meeresriese wird – wie aktuell etwa sechs Prozent aller Kreuzfahrtschiffe – mit verflüssigtem Erdgas (LNG) angetrieben. LNG ist ein fossiler Brennstoff, den die Schifffahrtindustrie als sauberere Alternative zu Schweröl anpreist. Tatsächlich stösst die «Icon of the Seas» zwar weniger CO2 aus, dafür kann es aber zu Methan-Emissionen kommen. Methan wirkt aufs Klima rund 80 Mal stärker als CO2 und ist laut dem Weltklimarat IPCC für rund ein Drittel der Erderwärmung verantwortlich. Deshalb kritisieren Umweltorganisationen die Reederei Royal Caribbean International. Diese entgegnet jedoch, die «Icon of the Seas» sei hinsichtlich der Treibhausgas-Emissionen sogar noch 24 Prozent effizienter, als von der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation vorgeschrieben.

Eine neue Schiffsklasse: die Zukunft

Die «Icon of the Seas» ist erst das erste Schiff aus einer neu entwickelten Schiffsklasse. Die «Star of the Seas» und ein noch namenloses Schwesterschiff befinden sich im Bau und werden voraussichtlich in den Jahren 2025 und 2026 seetüchtig sein. Auch diese beiden Schiffe werden mit LNG betrieben werden. Ebenso wie mehr als die Hälfte aller neu gebauten Kreuzfahrtschiffe.

Mehr Videos der Superlative:

Wird dieser Senkrechtstarter das Taxi der Zukunft?

Video: watson/Lucas Zollinger

Grösstes Flugzeug der Erde stellt neuen Rekord auf

Video: watson/Fabian Welsch

Erste Häftlinge ins Mega-Gefängnis von El Salvador verlegt

Video: watson/lucas zollinger
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So lustig und kreativ kannst du dein Boot benenne
1 / 25
So lustig und kreativ kannst du dein Boot benenne
Starten wir mit dem Klassiker schlechthin.
quelle: reddit
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Einsatz der US-Küstenwache geht schief, oder: Wenn man die Retter fast selber retten muss
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
104 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
El_Chorche
29.01.2024 16:07registriert März 2021
"Das ist das grösste Kreuzfahrtschiff der Welt – doch es gibt einen Haken"

Im Fachjargon nennt man diesen Haken "Anker"

Gruss
Chorche, nautischer Astronom und Hobbysegler
25911
Melden
Zum Kommentar
avatar
esmereldat
29.01.2024 15:59registriert März 2016
Ich bin bei solchen Schiffen immer hin und hergerissen zwischen Faszination (Logistik, die dahintersteckt, technische Machbarkeit und Ingenieursleistung) und Grauen (Angebot, Umwelteinwirkungen, so viele Leute auf wenig Raum).
1696
Melden
Zum Kommentar
avatar
Amateurschreiber
29.01.2024 15:49registriert August 2018
"... – doch es gibt einen Haken"
Bei einem Schiff nennt man das "Anker"!
1079
Melden
Zum Kommentar
104
Dieser Brasilianer jongliert besser als du – und er hat keine Füsse

Ein Brasilianer, der sich online nur «Pedelata» nennt, begeistert mit seinen Fussballvideos alle. Er trickst, er dribbelt, er jongliert und er macht Zielübungen. Der Clou: Der junge Mann kam mit einer Behinderung und ohne Füsse zur Welt. Erst seit er 13 Jahre alt ist, hat er Prothesen. Von dort kommt auch sein Name. «Pe de lata» ist portugiesisch und heisst so viel wie «Blechfuss».

Zur Story