Wirtschaft
Digital

Musk muss Tesla-Aktien verkaufen – sagen seine Twitter-Follower

Musk muss 10 Prozent seiner Tesla-Aktien verkaufen – sagen seine Twitter-Follower

08.11.2021, 04:0308.11.2021, 13:22
Mehr «Wirtschaft»

Tesla-Gründer Elon Musk hat seine Twitter-Follower über den möglichen Verkauf von 10 Prozent seiner Aktien an dem US-Elektroautohersteller abstimmen lassen – und eine klare Mehrheit hat für diesen Schritt votiert.

FILE - Tesla CEO Elon Musk departs from the justice center in Wilmington, Del., Tuesday, July 13, 2021. Democrats are hoping to raise revenue for their legislative agenda by taxing the assets of billi ...
Elon Musk hat seine Twitter-Follower über einen Teil seiner Aktien abstimmen lassen.Bild: keystone

Laut dem am Sonntagabend auf Musks Twitter-Konto veröffentlichten Endergebnis votierten 57,9 Prozent der Teilnehmer dafür, dass der Unternehmer diesen Aktienanteil abstösst. Allerdings beteiligten sich nur 3,5 Millionen der 62,7 Millionen Nutzerinnen und Nutzer, die Musk in dem Kurzbotschaftendienst folgen.

Der Multimilliardär hatte am Samstag angekündigt, er werde sich an das Ergebnis des Votums halten. Zur Begründung des Onlinevotums erklärte er: «In letzter Zeit wird viel über nicht realisierte Gewinne als Mittel zur Steuervermeidung gesprochen.» Daher schlage er vor, 10 Prozent seiner Tesla-Aktien zu verkaufen.

Er beziehe weder ein Bargehalt noch Boni, erklärte Musk. Deshalb sei der Verkauf von Aktien die einzige Möglichkeit für ihn, steuerpflichtig zu werden. Der Unternehmer schien damit auf einen Vorschlag der US-Demokraten für eine Steuerreform abzuzielen. Sie wollen Superreiche stärker besteuern und haben dabei deren Wertpapiere in den Blick genommen. Steuern auf Aktien werden in den USA bislang nur bei deren Verkauf fällig.

Laut der US-Nachrichtenagentur Bloomberg besass Musk Ende Juni etwa 17 Prozent der Tesla-Aktien im Wert von mehr als 208 Milliarden Dollar.

(saw/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Der Cybertruck kommt – das bietet der neue Tesla-Pickup
1 / 13
Der Cybertruck kommt – das bietet der neue Tesla-Pickup
Lust auf Camping? 😜
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Elon Musk postet Drohnenflug über «Giga-Factory» – und landet viralen Hit
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
21 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
bokl
08.11.2021 07:39registriert Februar 2014
Als nächstes meldet er, dass er mit dem Erlös Kryptos kaufen wird. Worauf sich der Kurs mindestens verdoppelt und er vom Gewinn seine Steuern locker bezahlen kann.
462
Melden
Zum Kommentar
21
Französische Finanzmärkte von politischer Unsicherheit belastet

Die vorgezogenen Parlamentswahlen in Frankreich haben auch am Dienstag die Finanzmärkte des Landes deutlich belastet. Die Aktienmärkte gaben merklich nach. Die Renditen französischer – aber auch italienischer Staatsanleihen – legten kräftig zu. Zudem blieb auch der Eurokurs unter Druck.

Zur Story