Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

EU

EU-Kommission gibt Frankreich noch einmal mehr Zeit zum Sparen



Frankreich bekommt von der EU noch einmal mehr Zeit zum Sparen. Die zweitgrösste Volkswirtschaft der Eurozone muss die Defizitgrenze von drei Prozent der Wirtschaftsleistung erst 2017 einhalten.

Die Änderung der Bedingungen gab Valdis Dombrovskis, der Vizepräsident der EU-Kommission, am Mittwoch in Brüssel bekannt. Ursprünglich hätte Frankreich das Budgetziel der EU bereits im laufenden Jahr einhalten müssen.

Die Entscheidung der EU-Kommission fiel im Zuge der Analyse der Wirtschaftspolitik der EU-Staaten. Diese mussten dafür ihre Haushaltsentwürfe für das laufende Jahr vorlegen. Die Kommission hatte explizit Frankreich, Italien und Belgien eine Frist bis März gesetzt, um die jeweiligen nationalen Haushalte in Ordnung zu bringen.

Der Fall Frankreich galt dabei als besonders heikles Thema. Das Land hatte zuvor bereits zweimal mehr Zeit zum Drücken seines überhöhten Defizits erhalten. Theoretisch könnte die EU-Kommission wegen Verletzung der Defizitziele auch Geldstrafen in Milliardenhöhe verhängen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nerven liegen blank – Tausende Lkw-Fahrer stecken weiterhin am Ärmelkanal fest

Die Nerven bei Tausenden Lastwagenfahrern in England liegen blank. Mit Hupkonzerten haben die Trucker am Hafen von Dover ihrem Ärger Luft gemacht.

«Wir wollen nach Hause», schrien sie. Eine kleine Gruppe geriet mit Polizisten aneinander, die den Zugang zum Hafen absperrten. Es kam zum Handgemenge, ein Mann wurde festgenommen.

Seit Tagen harren die Fahrer dort aus. In der Nacht zum Mittwoch öffnete Frankreich nach zwei Tagen zwar wieder die Grenze für Lastwagen aus Grossbritannien - doch für die …

Artikel lesen
Link zum Artikel