Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - This March 29, 2018, file photo shows the Facebook logo on screens at the Nasdaq MarketSite, in New York's Times Square. Facebook is officially moving forward with its digital currency project Libra, despite several high-profile defections from the project and intense criticism from U.S. regulators and politicians. The Libra Association, the nonprofit that will govern the currency, officially signed on 21 charter members on Monday, Oct. 14, 2019, at the organization's inaugural meeting in Geneva. (AP Photo/Richard Drew, File)

Facebook droht wieder rechtlicher Ärger. Bild: AP

Kalifornien klagt wegen Datenschutz-Ermittlungen gegen Facebook



Facebook droht in den USA weiterer rechtlicher Ärger. Der Bundesstaat Kalifornien will den Konzern per Gerichtsbeschluss zur Kooperation bei Ermittlungen zu möglichen Datenschutz-Verstössen und zur Herausgabe von Dokumenten zwingen.

«Die Antworten, die wir bisher erhalten haben, sind offensichtlich unzureichend», teilte Kaliforniens Generalstaatsanwalt Xavier Becerra am Mittwoch (Ortszeit) in San Francisco mit. Deshalb habe er beim Obersten Gerichtshof Kaliforniens Klage gegen Facebook eingereicht.

Die kalifornische Staatsanwaltschaft ermittelt schon seit Juni 2018 gegen den Online-Riesen, wie nunmehr bekannt wurde. Auslöser war der Cambridge-Analytica-Skandal. Facebook äusserte sich zunächst nicht zu dem Vorwurf, unzureichend zu kooperieren. Der Konzern ist in den USA mit verschiedenen Ermittlungen konfrontiert, dabei geht es auch um mögliche Verstösse gegen das Kartellrecht. Wegen der Datenschutz-Skandale hatte sich Facebook mit der US-Handelsaufsicht FTC bereits im Sommer auf eine Strafe von 5 Milliarden Dollar geeinigt. (sda/dpa)

23 Firmen-Logos, aber in ehrlich

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Roche gelingt Durchbruch mit Corona-Test – das steckt dahinter

Dem Pharmakonzern Roche ist ein erster Durchbruch in der schnellen und breiten Diagnose des neuartigen Coronavirus gelungen. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat dem Cobas SARS-CoV-2-Test eine Notfall-Zulassung erteilt. Institutionen wie Spitäler oder Labore können so mehrere Tausend Tests pro Tag durchführen.

Der Test für die Cobas-Diagnostik-Systeme von Roche ist auf all jenen Märkten erhältlich, die eine CE-Kennzeichnung akzeptieren, wie Roche am Freitag mitteilte. Der Test ist für den …

Artikel lesen
Link zum Artikel