Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Burger King wirbt mit Essstäbchen für vietnamesischen Burger – und wird dafür gegrillt 😱



Bild

Was ist typisch asiatisch? Mit Essstäbchen essen? Come on!

Das war nicht sonderlich feinfühlig ... Um einen neuen Burger zu bewerben, ist die Fastfood-Kette Burger King in Neuseeland voll auf die Nase gefallen.

Auf Instagram promotete die Kette in einem klischeebeladenen, mittlerweile gelöschten Video einen «vietnamesischen Burger». In dem Clip sieht man, wie Leute versuchen, das Fleischbrötchen mit überdimensionalen Essstäbchen zu essen.

Die Chopsticks sehen dabei eher aus wie Drumsticks ...

Vielen Leuten schmeckte das gar nicht. In den Sozialen Medien grillte man «Burger King» wegen des Videos wie ein Burger-Patty. Der Vorwurf: Rassismus.

Den Stein des Anstosses gab Maria Mo, eine Frau aus Südkorea, die in Neuseeland lebt, bei Twitter. Dort schrieb sie:

«So this is the new Burger King ad for a ‹Vietnamese› burger ok coolcoolcoolcoolcool CHOPSTICKS R HILARIOUS right omg etc.»

«Das ist also die neue Burger King Anzeige für einen ‹vietnamesischen› Burger» – den Rest muss man wohl nicht übersetzen. quelle: theguardian.com

Mo fügte hinzu: «Ich habe Rassismus so satt.» Im Interview mit der Huffington Post sagte sie danach über ihren Tweet: «Ich konnte einfach nicht glauben, dass es im Jahr 2019 immer noch so unverhohlene, ignorante Anzeigen gibt.»

«Wir haben unseren Franchisenehmer in Neuseeland gebeten, die Anzeige sofort zu entfernen», sagte «Burger King» in einer Erklärung am Montagabend. Man entschuldigte sich und räumte ein, dass die Werbung «unsensibel war und nicht die Markenwerte in Bezug auf Vielfalt und Integration widerspiegelt».

Da hätte man doch auch vorher drauf kommen können, oder? Es sei denn, es war ein berechneter Rassismus-Aufschrei seitens der Fast-Food-Franchise, um maximale Aufmerksamkeit für den «vietnamesischen Burger» zu erzielen ...

(as)

«Burger Unser»

Ich war im ersten veganen Fast-Food Restaurant und so war es

Play Icon

Food! Essen! Yeah!

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Stimmen diese 9 Koch-Mythen wirklich?

Link zum Artikel

Es ist wieder so weit: Es gibt Curry! Leute, CURRY! YAY!

Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel

Jamie Oliver hat 8 Carbonara-Variationen präsentiert ... und ich bin mal SEHR skeptisch

Link zum Artikel

Wissenschaftlich bewiesen: Englisches Frühstück ist besser als alle anderen

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

So machst du aus deiner Instant-Suppe ein Gourmet-Menu

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Ich habe das hipsterigste Gericht der Welt gekocht und bin begeistert

Link zum Artikel

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link zum Artikel

Ich ging vegan essen – also, Sachen, die Veganer gerne essen. Es kam nicht gut

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Zum World Vegetarian Day: 8 Vegi-Rezepte, die ich immer wieder koche 

Link zum Artikel

Wetten, du weisst nicht, wie viel diese Lebensmittel vor 50 Jahren gekostet haben?

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Guck – hier sind 8 Sandwiches, die du dir mal gönnen solltest. Gern geschehen!

Link zum Artikel

WAS zum Geier ist denn DAS? Hier kommt das grosse internationale WÄH-Quiz!

Link zum Artikel

Ich habe einen CBD-Burger gegessen und war danach komplett verpeilt

Link zum Artikel

13 basic Food-Skills, die du langsam beherrschen solltest

Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Link zum Artikel

Wenn du dieses gepfefferte Quiz bestehst, klopft dir Gewürzonkel Baroni auf die Schulter

Link zum Artikel

Hol dir den Food-Push aufs Handy! Mmmh, jaaaaa, du willst ihn!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

38
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
38Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • werweissdasschon 11.04.2019 17:40
    Highlight Highlight Fondue in Kambodscha immer aus der Bratpfanne mit Staebchen gegessen. Perfect!
    Verlorenes Brotstueck? Null Problem!
    Benutzer Bild
  • Lörrlee 11.04.2019 09:43
    Highlight Highlight Danke für die heutige Dosis Mimimi
  • dmark 10.04.2019 20:54
    Highlight Highlight Na, ihr lieben Empörten. Hat man euch nun mal endlich auch im Netz lesen können und eure Namen gesehen?
    Ihr seit nun berühmt und dürft euch als Promi betiteln oder sogar beim nächsten Dschungelcamp bewerben.
  • Tenno 10.04.2019 19:56
    Highlight Highlight Take your taste buds all the way to Ho Chi Minh City. Creamy mayo, crispy lettuce, juicy tomato slices, white onion and a crunchy panko crumbed Tendercrisp Chicken Patty, drowning in mouth-watering sweet chilli sauce. Your taste buds won’t ever want to go home.

    Ähmm wo ist jetzt genau Vietnam in diesem Burger? Die Sweets Chilli Sauce, welche man niergends in Vietnam isst? Oder das japanische Panko in welchem das Hühnchen paniert wurde?
  • Bowell 10.04.2019 19:14
    Highlight Highlight Was meint die Klimajugend zu den Stäbchen?
    • Pisti 11.04.2019 00:02
      Highlight Highlight Solange sie nicht aus Plastik sind, kein Problem. 😉
  • ch2mesro 10.04.2019 19:03
    Highlight Highlight und schon reitet die empörungskavallerie mit gezückten säbeln los.......
    • fräulein wunder 10.04.2019 21:50
      Highlight Highlight stäbchen! gezückte stäbchen!
  • violin_song 10.04.2019 18:43
    Highlight Highlight Ja, es ist rassistisch, weil damit suggeriert wird, dass man in Asien hinter dem Mond lebt (d.h. "unterentwickelt" bzw. "unzivilisiert" ist), weil dort versucht wird, Burger mit Stäbchen zu essen. Ausserdem hält eine weisse Frau einem asiatischen Mann den Burger mit Stäbchen hin, das suggeriert auch eine Überlegenheit weisser Menschen gegenüber Asiaten.
    Es ist äusserst peinlich, dass solche unsensiblen Leute beim Marketing arbeiten, denn Werbung/Fernsehen prägt das Gesellschaftsbild wie sonst kaum etwas!!

    Rassismus sollten stets die Betroffenen definieren, nicht die, die nicht betroffen sind!
    • Laborchef Dr. Klenk 10.04.2019 19:34
      Highlight Highlight Mein Südkoreanischer Freund hat letzte Woche Spaghetti mit Piccata mit Stäbchen gegessen und ich am gleichen Tisch die Spaghetti mit Löffel... Wir Rassisten!!!
    • Beggride 10.04.2019 20:40
      Highlight Highlight @ violin
      Wieso muss in allem, was eigentlich nur ein kultureller Unterschied ist, Unterlegenheit und Rassismus gesucht werden?
    • Der müde Joe 10.04.2019 21:05
      Highlight Highlight @violin: Keiner hier hat Menschen die mit Stäbchen essen als unterentwickelt oder unzivilisiert betitelt ...ausser du.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der müde Joe 10.04.2019 18:15
    Highlight Highlight Ist es auch rassistisch wenn ich meine China-Nudeln mit der Gabel esse?

    Diese Welt hat irgendwie keine echten Probleme mehr...oder die echten Probleme aus den Augen verloren.
  • planeto 10.04.2019 16:43
    Highlight Highlight Muss man Fondue Chinoise eigentlich mit Stäbchen essen? Mit der Gabel ist es schon etwas rassistisch, oder?
  • Matti_St 10.04.2019 16:11
    Highlight Highlight Also in Zukunft müssen wir bei jedem Schweizer Produkt, dass entweder mit Kühe oder einer blonden Frau die den Anhang runterrutscht, bewirbt, mit der Rassismuskeule und Sexismus kommen.

    Gute Werbung ist selten und meist auf den Super Bowl beschränkt.
  • drjayvargas 10.04.2019 16:08
    Highlight Highlight Jetz muss ich das nächste Mal meinen Kindern zuerst sagen dass sie beim Gebrauch von Stäbchen immer auf den richtigen Verwendungszweck achten sollen. #stäbligate
  • Beggride 10.04.2019 15:59
    Highlight Highlight Irgendwann ist es rassistisch, den amerikanischen Burgerkäse Swiss Cheese zu nennen...
    Oder essen, das tun ja nur diese armen Menschen und Tiere und andere Lebewesen... Aber denkt an die Pflanzen, die können das nicht!
    • Normi 10.04.2019 17:53
      Highlight Highlight Was ist mit Fleischfressenden Pflanzen??
    • Beggride 10.04.2019 18:41
      Highlight Highlight Haha ja die sind den anderen überprivilegiert und bilden deshalb die Elite der Pflanzen... Oder so...
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 10.04.2019 15:58
    Highlight Highlight Wen ich heute meinen Dürum mit Stäbchen Essen werde und dazu ein Weissbier trinken werden, muss ich wohl aufpassen, nicht von der Moralpolizei wegen mehrfacher cultural appropriation böse angeganen zu werden....
  • Matrixx 10.04.2019 15:19
    Highlight Highlight Danke für den Tipp.
    Gibts den Burger auch irgendwann bei uns? Möchte ich probieren (den Burger selber, nicht einen Burger mit Stäbchen essen).
  • Knety 10.04.2019 15:11
    Highlight Highlight Heute ist auch alles rassistisch 🙄
    • ch2mesro 10.04.2019 19:05
      Highlight Highlight ist es rassistisch, Rassisten als rassistisch zu bezeichnen?
      frage für einen freund 🙃
    • violin_song 11.04.2019 21:03
      Highlight Highlight bei den kleinen Details fängt es an...
      Wenn du deinen Burger zu lange stehen lässt, merkst du zunächst auch nicht, dass er anfängt schlecht zu werden, aber nach paar Tagen ist der Burger so verrottet, dass er nicht mehr zu retten ist.
      Das hat auch mit mikroskopisch kleinen Verrottungsprozessen angefangen.
  • DerHans 10.04.2019 15:02
    Highlight Highlight Auf die paar dauerempörten SJW kann BK gut verzichten, jedoch ist die gratis Werbung in den Medien unbezahlbar. Unter dem Strich hat die Marketingabteilung alles richtig gemacht.
    • Diavolino666 10.04.2019 16:34
      Highlight Highlight Leider hat sich Burger King doch tatsächlich bei den Heulflöckchen entschuldigt... - Werbeeffekt dahin...
      Benutzer Bildabspielen
  • ahaok 10.04.2019 15:02
    Highlight Highlight Ein neuer Tag, eine neue künstliche Empörung.
    Ja echter Rassismus ist schei**e, aber hier von Rassismus zu sprechen ist einfach nur lächerlich.

    (lustig wird die Werbung dadurch aber auch nicht)
  • Ville_16 10.04.2019 14:58
    Highlight Highlight Ja, doch, sehr rassistisch. Diese empörlinge gehen bestimmt in den Keller zum lachen.
  • Xnce 10.04.2019 14:56
    Highlight Highlight Ich sehe kein Problem bei dieser Werbung.

    Ich finde die Reaktion lächerlich.
  • Diavolino666 10.04.2019 14:41
    Highlight Highlight OMG!!! Ein Klischeeeeee!!!! Die Kinder! Denkt doch mal jemand an die Kinder!!!!
    • Tobsol 10.04.2019 16:19
      Highlight Highlight Würde doch nur Einer wenigsten Einmal an die Kinder denken!
    • Normi 10.04.2019 17:49
      Highlight Highlight 😂
      Play Icon
  • Brockoli 10.04.2019 14:39
    Highlight Highlight Dank all den im Stolz gekränkten Twitterkriegern wird "Sackwiederaufsteller" bald zu einem der wichtigsten Jobs in China. Die fallen ja reihenweise um!
    • planeto 10.04.2019 16:40
      Highlight Highlight Die Säcke müssen mit Stäbchen wieder aufgestellt werden. Sonst wäre das doch rassistisch.
  • Bangarang 10.04.2019 14:38
    Highlight Highlight Achtung, die Moralpolizei ist wieder unterwegs!

    Das banale Böse lauert in jedem Burger und Bürger!

    Moralischer Notstand mit Mayonnaise ...

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Man weiss, es gibt sie, man sieht sie aber kaum: Obdachlose in der Schweiz. Eine neue Studie liefert nun erstmals Anhaltspunkte darüber, wer sie sind, wie sie leben und wie man ihnen am besten helfen kann.

Sie schlafen bei Bahnhöfen, breiten ihre paar Habseligkeiten unter einer Brücke aus und wärmen sich, so gut es geht, vor Ladeneingängen: Gassenarbeiter von Genf bis Zürich sagen alle, es gebe immer mehr Obdachlose in den Schweizer Strassen. Belegen lässt sich das nicht. Die Obdachlosigkeit ist ein statistisches Niemandsland. Keiner weiss, welche Schicksale sich hinter den Personen ohne Wohnung verbergen, wie sie genau leben und wie viele es hierzulande gibt.

Eine Studie der Fachhochschule …

Artikel lesen
Link zum Artikel