Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08322890 US President Donald J. Trump delivers remarks on the COVID-19 (Coronavirus) pandemic, during a Coronavirus Task Force briefing in the Brady Press Briefing Room at the White House in Washington, DC, USA, 25 March 2020. Congress is finishing final negotiations on a two trillion dollars stimulus package, the largest in U.S history, designed to stabilize the U.S. economy and directly assist individuals in the sudden economic downturn causes by the rapidly intensifying coronavirus crisis.  EPA/SARAH SILBIGER / POOL

Der Präsident bei seiner täglichen Pressekonferenz. Bild: EPA

US-TV-Stationen wollen Donald Trump ausblenden

Der Präsident missbraucht seine Pressekonferenzen für Propaganda. Führende Kabelstationen wie MSNBC und CNN wollen ihm daher diese Plattform entziehen.



Einzelne Regionalstationen des öffentlichen amerikanischen TVs haben sich bereits aus den täglichen Briefings des amerikanischen Präsidenten verabschiedet. Jetzt wollen auch führende Kabelstationen wie MSNBC und CNN zumindest die Aussagen Trumps ausblenden und nur noch Fachleute wie Anthony Fauci, den anerkannten Spezialisten, zu Wort kommen lassen.

Grund für die drastische und einmalige Aktion ist die Tatsache, dass Trump die täglichen Pressekonferenzen in eine Art Mini-Wahlkampf-Veranstaltungen verwandelt hat. Anstatt seine Bürgerinnen und Bürger besonnen über den Stand von Covid-19 zu orientieren und die entsprechenden Massnahmen zu erläutern, verbreitet er eine Mischung aus Prahlerei und Fake News.

Das sieht dann etwa so aus:

abspielen

Video: YouTube/NBC News

Trump gibt sich selbst bei seinem Kampf gegen das Virus zehn von zehn Punkten. Er rühmt den «unglaublichen und fantastischen Job», den er und sein Team leisten. Er verbreitet gefährliche Halbwahrheiten über ein Malaria-Medikament. Er erklärt im Brustton der Überzeugung, keinen einzigen Fehler begangen zu haben, und kanzelt Journalisten ab, die kritische Fragen stellen.

epa08322918 Dr. Anthony Fauci, director of the National Institute of Allergy and Infectious Diseases listens as President Donald Trump delivers remarks on the COVID-19 (Coronavirus) pandemic, during a Coronavirus Task Force briefing in the Brady Press Briefing Room at the White House in Washington, DC, USA, 25 March 2020. Congress is finishing final negotiations on a two trillion dollars stimulus package, the largest in U.S history, designed to stabilize the U.S. economy and directly assist individuals in the sudden economic downturn causes by the rapidly intensifying coronavirus crisis.  EPA/SARAH SILBIGER / POOL

Steht oft ratlos im Hintergrund: Dr. Anthony Fauci. Bild: EPA

Vor allem aber benützt er nun die Pressekonferenzen für sein bisher gefährlichstes Unterfangen: Er will bereits nach Ostern, also am 12. April, den Ausnahmezustand wieder aufheben und die Amerikanerinnen und Amerikaner wieder zur normalen Arbeit schicken. Er wolle nicht, dass «das Kurieren der Krankheit schlimmer sei als die Krankheit selbst», so Trump.

Ostern sei doch der ideale Zeitpunkt, so der Präsident. Er wünsche sich, dass dann die «Kirchen gerammelt voll seien», und die Menschen danach wieder ihrer normalen Tätigkeiten nachgehen werden.

Epidemiologen wähnen sich im falschen Film. Der Präsident spricht von vollen Kirchen und Rückkehr zur Normalität zu einem Zeitpunkt, da die Epidemie so richtig Fahrt aufnimmt. Mehr als 68’000 Menschen sind in den USA mittlerweile mit dem Coronavirus infiziert, über 1000 Todesopfer hat Covid-19 bereits gefordert.

Besonders schlimm ist die Lage in New York City. Dort werden rund die Hälfte der Infizierten gezählt. In den Spitälern werden die letzten Betten auf den Intensivstationen verteilt. Tote müssen in Kühllastwagen gelagert werden. Ärzte sprechen von «apokalyptischen Zuständen».

Refrigerated trailers are seen parked at the site of a makeshift morgue being built in New York, Wednesday, March 25, 2020.  New York officials are keeping a close eye on already-stressed hospitals as the number of cases is projected to rise for perhaps three more weeks. The new coronavirus causes mild or moderate symptoms for most people, but for some, especially older adults and people with existing health problems, it can cause more severe illness or death. (AP Photo/Mary Altaffer)

Kühlwagen als provisorische Leichenhallen in New York. Bild: AP

>>> Die internationale Lage im Liveticker

In der «New York Times» haben Spezialisten Modellrechnungen erstellt, die den Verlauf der Epidemie mit oder ohne strikte soziale Distanzierung aufzeigen. Das Resultat: Wird die Massnahme nach zwei Wochen aufgehoben, werden bis zu 128 Millionen Menschen angesteckt. Bleiben die Massnahmen zwei Monate in Kraft, dann sind es noch 14 Millionen Menschen.

Dr. Tom Inglesby von der Johns Hopkins University, einer weltweit führenden Instanz auf dem Gebiet der Pandemie, erklärt dazu:

«Jeder, der nun die Aufhebung der sozialen Distanzierung empfiehlt, muss sich im Klaren darüber sein, was dies für das Land bedeutet. Covid würde sich weit, schnell und schrecklich verbreiten und könnte möglicherweise in den kommenden Jahren Millionen Menschen töten und gewaltigen sozialen und wirtschaftlichen Schaden anrichten.»

Selbst der Experte des Weissen Hauses, Dr. Fauci, weist darauf hin, dass sich «das Virus leider nicht an einen Zeitplan halte» und man deswegen flexibel reagieren müsse.

Trump schert sich einen Deut darum. Er will an seinem Plan festhalten, denn er weiss, dass zumindest die Mehrheit seiner Partei und führende Wirtschaftsvertreter hinter ihm stehen.

Das Verhalten von vielen massgebenden Vertretern der Grand Old Party ist jenseits von gut und bös. In Florida beispielsweise weigert sich Gouverneur Ron DeSantis, ein Hardcore-Trump-Fan, bis heute, Restaurants zu schliessen und Ansammlungen von Menschengruppen zu verbieten. Florida ist ein Rentnerparadies und hat gute Chancen, New York bald als Epizentrum der Epidemie abzulösen.

Andere republikanische Gouverneure tun es ihm gleich. So hat etwa im Bundesstaat Mississippi Gouverneur Tate Reeves die Schutzmassnahmen einzelner Städte wieder aufgehoben.

epa08307408 Tourists walk alongside the closed beach in Miami Beach in South Beach, Florida, USA, 19 March 2020. On 15 March, Miami Beach Mayor Dan Gelber implemented new restrictions meant to curb the spread of coronavirus.  EPA/CRISTOBAL HERRERA

Als wäre nichts geschehen: Touristen am Strand von Miami Beach. Bild: EPA

Dan Patrick, der Vize-Gouverneur von Texas, geht noch einen Schritt weiter. Er fordert, die Alten sollten sich opfern, damit die Jungen die sogenannte Herdenimmunität erwerben und so die Wirtschaft wieder in Schwung bringen können.

Die gleiche Forderung stellt auch Glenn Beck, ein ehemaliger Starmoderator von Fox News. «Lieber sterbe ich, als dass die Wirtschaft stirbt», erklärte er vollmundig.

Die Wirtschaft möglichst rasch wieder in Schwung zu bringen, das fordern auch bei uns die Wirtschaftsverbände und führende Vertreter der Wirtschaft. Dafür gibt es handfeste Gründe. So hat avenir suisse, die Denkfabrik der Wirtschaft, ausgerechnet, dass sich der monatliche Wertschöpfungsverlust in der Schweiz auf 28,8 Milliarden Franken beläuft.

So gesehen ist es verständlich, dass auch wir uns Gedanken darüber machen müssen, wie wir den Hochseilakt zwischen der Eindämmung der Epidemie und einem Abwürgen der Wirtschaft am besten bewältigen können. Es ist jedoch davon abzuraten, zu Ostern die Kirchen mit Menschen vollzupacken.

Über diese Corona-Memes lacht das Netz

Von «Es geht weg» bis «Okaaaay» – Trump über Coronavirus

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

228
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
228Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • cdrom 27.03.2020 09:01
    Highlight Highlight MSNBC und CNN schiessen sich ins eigene Knie.
    Die Leute werden es sich auf Fox News anschauen. 😆
    • Alnothur 27.03.2020 15:35
      Highlight Highlight Oder auf PBS.
  • Swen Goldpreis 27.03.2020 08:10
    Highlight Highlight Ich finde es eigentlich gut, wenn verschiedene Länder unterschiedliche Wege gehen. Nur so können wir am Ende vergleichen und fürs nächste Mal lernen.

    Derzeit deutet einiges draufhin, dass Trumps Weg sogar aufgehen könnte. Das grosse Geheimnis ist ja die Dunkelziffer. Wenn die tatsächlich den Faktor 10 hat, wie Infosperber berichtete, dann wäre die Sterblichkeit tatsächlich im Bereich einer Grippe. Deutschland mit seinen 0,3% wäre dann auch keine Anomalie, sondern einfach näher an den echten Zahlen.

    https://www.infosperber.ch/Gesundheit/Gute-Nachricht-Corona-Dunkelziffer-ist-wohl-viel-hoher
    • maylander 27.03.2020 17:49
      Highlight Highlight Das mit der Dunkelziffer scheint plausibel. Die absoluten Zahlen an Toten werden immer noch in die hunderttausende gehen. Dazu noch überfüllte Spitäler und Leichenhallen. Keine schönen Bilder für ein Wahlkampfjahr.
    • Swen Goldpreis 27.03.2020 20:09
      Highlight Highlight Flatten the Curve heisst ja einfach, die Epidemie über einen längeren Zeitraum laufen zu lassen. Umgekehrt bedeutet das bei Trumps Politik, dass es zwar mehr Tote geben wird, aber auch dass der ganze Spuk schneller vorbei ist. Und das könnte für den Wahlkampf gar nicht so schlecht sein.
  • Zeit_Genosse 27.03.2020 06:33
    Highlight Highlight Dieser POTUS geht in die Geschichte ein, als der Präsident, dem während seiner Amtszeit am meisten US-Bürger gestorben sind. Dieser Grössenwahn ist für viele tödlich.
    • BVB 27.03.2020 07:49
      Highlight Highlight @Zeit_Genosse
      Tode durch seine Politik? Hast du dazu überhaupt eine Quelle? Ich kann schwer glauben dass durch ihn mehr Menschen sterben als durch andere Präsidenten, die teilweise Kriege führten.
    • Natascha Flokati 28.03.2020 13:26
      Highlight Highlight @BVB: Tipp: Drucke deinen Kommentar aus, hänge ihn an die Wand, beobachte 1 Monat lang die Situation in den USA und lies ihn dann nochmals.
  • Darkside 27.03.2020 01:35
    Highlight Highlight Die Zensur, so sehr ich sie in diesem Fall befürworte, wird nicht hilfreich sein, im Gegenteil, es wird dem Spinner noch ein Argument gegen die "Fake News Media" liefern. Seine Fans werden es nicht einmal mitkriegen während sie Fox News schauen.
  • Forrest Gump 27.03.2020 00:05
    Highlight Highlight Naja, irgendwie haben sie es ja verdient. Ist ja nicht so, dass er nach den Wahlen einen Schlaganfall hatte und erst dann zum Idioten wurde.. Nur unterscheidet der Virus leider nicht zwischen Trump-Anhängern und den anderen.
  • Katzenseekatze 27.03.2020 00:05
    Highlight Highlight Ein notorischer Selbstüberschätzer … dieser D. T.
  • Hoodoo 26.03.2020 23:26
    Highlight Highlight Falls an Ostern die Kirchen voller trumpgläubiger, evangelikaler Kreationisten sein sollten, würden sie durch natürliche Selektion, woran sie notabene nicht glauben wollen, erheblich dezimiert und den Darwin Award 2020 gewinnen. Realsatire pur!
  • Mooncat 26.03.2020 22:09
    Highlight Highlight Ich habe die gestrige PK vom Trumpeltier zufällig live gesehen. Weshalb ich gut verstehen kann, warum besagte Medien das in Erwägung ziehen. In fast jedem 2. Satz lobt er sich selbst od. jammert über die böse EU & WHO, die die US nur ausnützen/hintergehen, od. er beschuldigt die Demokraten und ihre Journis, sie wollen nur einen längeren Lockdown, um die Wahl zu sabotieren. Aber er, der Held, arbeite day & night, um diese nie dagewesene Krise zu meistern.
    Seufz. Was soll man da noch machen?!
    Leider jedoch denke ich auch, dass das seine Gläubigen nur noch mehr bestärkt, daher nein, bitte nicht.
  • Erklärbart. 26.03.2020 19:36
    Highlight Highlight Und irgendwie kommt mir in den letzten Tagen oft dieser Spruch in den Sinn. Vor allem dann, wenn einer eine andere Strategie fährt als der Rest der Welt. Ob der jetzt Trump heisst oder Staatsoberhaupt von den Niederlanden ist, spielt keine Rolle.
    Benutzer Bild
    • Baruch de Spinoza 26.03.2020 20:09
      Highlight Highlight Den Spruch hast du nicht etwa aus einem Buch über Tschernobyl geklaut?
    • Erklärbart. 26.03.2020 20:19
      Highlight Highlight Nöö, was hat das mit Tschernobyl zu tun?
    • Varanasi 26.03.2020 20:33
      Highlight Highlight Klar kann man es anders machen. Man darf sich dann allerdings nicht über die unzähligen Toten wundern.
      Eine ehrliche Frage an dich: wenn du so überzeugt bist von der Strategie von Trump oder Rutte, würdest du dann jetzt lieber dort leben oder hier in der Schweiz?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Erklärbart. 26.03.2020 19:33
    Highlight Highlight Ich mag Trump nun wirklich kein bisschen. Ihn aber zu zensieren ist nicht sehr demokratisch. Sonst müsste ihm Twitter schon längst den Account sperren (manchmal wünsche ich mir das sehr).

    Und wie es Löpfe schon sagt am Schluss, Kirchen füllen müssen wir nicht. Aber wir können auch nicht monatelang in diesem Zustand verharren. Jetzt noch wie geplant (bis 19. April, aber wirklich nicht noch länger) abwarten und dann langsam den Exit starten. Fakt ist, dass Menschen aus der Risikogruppe sowieso sterben werden - ob 500 am Tag oder 500 verteilt über 10 Tage, bis es eine Impfung gibt.
    • derWolf 26.03.2020 19:56
      Highlight Highlight Selten so widerwillig einen Kommentar geliked. Aber es spielt eben doch eine Rolle wie "gestaffelt" gestorben wird! Ich bin Risikopatient und mir dieser Tatsache bewusst, was das ganze psychisch nicht einfacher macht. Ich merke aber immer wieder das es viele Betroffene, meist ältere Mitmenschen, dies nicht begreifen. Nur schon deshalb muss man die Frist verlängern. Zu viele glauben sonst es sei nun ausgestanden, das Virus "ausgerottet" Dies würde zu einem Verhalten führen welches eine neue Welle geradezu fördern würde. Ich zumindest gehe am 20.4. nicht zur Tagesordnung über als sei es vorbei..
    • Erklärbart. 26.03.2020 20:17
      Highlight Highlight Ich meine es auch nicht abwertend. Jeder Mensch zählt gleich viel. Die Frage (langfristig gesehen) ist, welchen Preis bezahlt die Schweizer Bevölkerung respektive die Weltbevölkerung für das "Ausbremsen" der Ausbreitung? Was wenn es in 1-2 Jahren 3-4x mehr Arbeitslose hat als heute? Dadurch wiederum ganze Familien in der Existenz "bedroht" sind. Das kann man fast unendlich weiterspinnen. Die Verlangsamung darf nicht der Beginn eines "Teufelskreis" sein.. weil langfristig gesehen reichen selbst 100 oder 150 Milliarden nicht aus.
    • Ich hol jetzt das Schwein 26.03.2020 20:57
      Highlight Highlight @Erklärbart: Dass der Twittler seinen Presseraum in dieser Situation, wo seine Konkurrenten kaum Möglichkeiten haben, in den Medien Wahlkampf zu betreiben, extensiv (erst recht, wenn man bedenkt, dass er den sonst kaum nutzte!) für Selbstbeweihräucherung nutzt, ist auch nicht sonderlich demokratisch...
    Weitere Antworten anzeigen
  • LaPalomaOhe 26.03.2020 19:04
    Highlight Highlight Komisch nur dass Holland, Schweden und Großbrittanien dieses Virus ebenfalls nicht so ernst nehmen, so langsam hab ich das Gefühl wir werden verschaukelt.
    Was ich mich schon eine ganze Zeit lang frage ist, welche Position das junge und moderne Magazin Watson da einnimmt.
    Ich bin selber verunsichert, aber die Medien befeuern das noch, und Watson spielt da nach meinem Empfinden mit.
    • äti 26.03.2020 20:03
      Highlight Highlight Da würdd ich schnell nach London ziehen.
    • Juliet Bravo 26.03.2020 20:17
      Highlight Highlight Johnson in England und Rutte in den Niederlanden sind aber schon vor Tagen davon abgerückt! Die Theorie verursacht zu viele Kranke auf ein Mal und dafür hat kein Land die Kapazitäten im Gesundheitswesen.
    • LaPalomaOhe 26.03.2020 20:22
      Highlight Highlight äti: Ich würd ja gern nach London ziehen, aber die wollen mich nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hinterm Mond, wärmts sich bestens 26.03.2020 19:03
    Highlight Highlight Wenn die den noch einmal wählen, dann ist denen nicht mehr zu helfen...
    • BVB 26.03.2020 22:29
      Highlight Highlight Wird wohl wieder wie beim letzten Mal sein. Die nicht-establishment Demokraten enthalten sich meistens und so hat Biden nicht genug Stimmen um Trump zu schlagen. Biden ist eben auch kein guter Politiker.
  • Chaoz 26.03.2020 18:52
    Highlight Highlight Wenn wirklich zutrifft, was hier prognostiziert wird, dann schafft Trump sich selber ab.
    • häxxebäse 26.03.2020 22:23
      Highlight Highlight Das wäre ja auch absolut ok, wenn ER untergeht..... aber:

      Was ist mit den erkrankten? Und dem gesundheitswesen?

      Warum müssen die bezahlen?

      Wäre er impeached worden, dann hätten die USA einen freund des gesundheitswesens an der spitze des landes und keinen kopfschmerzauslöser wie trump!
  • Garp 26.03.2020 18:50
    Highlight Highlight Es gab immer wieder Regierungen, die ihr Volk blinden Auges in die Schlacht führten, für einen verstiegenen, irrealen Traum. Die Leute verreckten erbärmlich in jahrelangen Kriegen, die sicht daraus ergaben.

    Es tut mir echt leid um all die Menschen in der USA und in der Welt, denn alle müssten ja am gleichen Strick ziehen derzeit. Eine Pandemie ist ein Weltproblem, kein nationales.
    • MartinZH 26.03.2020 20:30
      Highlight Highlight @Garp: Die Situation bezüglich den Infektions-Raten ist zwar noch nicht ganz so arg wie in den USA, aber in Russland und in Belarus ist es auch ganz schlimm..! – Und es gibt in diesen Ländern nahezu keine hörbaren 'Watchdogs' von Seiten der Medien, welche die Bevölkerung warnen und aufklären, damit sich wenigstens alle ein eigenes Bild machen und eine eigene Meinung bilden können, um weitere Handlungen und Massnahmen zu ergreifen. 😔
    • Garp 26.03.2020 21:00
      Highlight Highlight Ich schriebe ja Martin, in den USA und in der Welt.

      Und weiter, es ist ein globales Problem oder was hast Du nicht verstanden?
    • MartinZH 26.03.2020 21:28
      Highlight Highlight @Garp: Schon klar. Die ganze Welt...

      In der heutigen "Informations-Gesellschaft" gibt es zwar "Informierte" in der freien Welt, die sich auf die Situation einstellen und entsprechend handeln können.

      Leider gibt es aber auch die anderen, die keine Ahnung haben, was mit ihnen geschieht, weil sie nicht über die nötigen Informationen verfügen (können).

      So gibt es zwar immer wieder "Regierungen, die ihr Volk blinden Auges in die Schlacht führen".

      Leider ist es aber so, dass das eine Volk sich entscheiden könnte, weil es über genügend Informationen verfügt, andere Völker aber keine Ahnung haben!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jorge de los alpes 26.03.2020 18:48
    Highlight Highlight Den hätten die TV-Stationen schon vor drei Jahren ausblenden können, bei dem Stuss den er ständig raus lässt....
    • Erklärbart. 26.03.2020 20:21
      Highlight Highlight Das wäre sehr undemokratisch. Selbst bei Vollpfosten wie Trump.
    • Wiedergabe 26.03.2020 22:24
      Highlight Highlight Naja, wenn einer hinsteht und behauptet: "wir haben 15 Coronafälle und wenn die gesund werden haben wir keine mehr." verliert man nicht viel beim Ausblenden.
      Eigentlich gewinnen alle, sogar Trump:
      - Es kommen weniger Fehlinformationen zu Corona in Umlauft
      - Trumps Lügen-Count steigt weniger stark
      - Die Medien schreiben weniger Artikel was für ein Nullchecker er ist
  • Banana-Miez 26.03.2020 18:34
    Highlight Highlight Zunächst einmal: Ich finde es wie immer ganz schrecklich, was das Trumpeltier heraus posaunt, aber dieser Kommentar über Florida ist schon sehr makaber😅👍🏻
  • Fischra 26.03.2020 18:30
    Highlight Highlight Dafür das die Weltpolizei in den eigenen Reihen von einem Clown gesteuert in ein Massaker rennt, macht mir die Zukunft der Welt schon ein wenig grosse Sorgen. Und nein... ich schlafe nicht. Es ist wahr!!
  • Faktenchecker 26.03.2020 18:26
    Highlight Highlight MSNBC und CNN sind links liberale Anti Trump Propaganda Sender.
    Dagegen hat sich Fox News geradezu zu einem seriösen Nachrichtensender entwickelt. Das wiederspiegeln auch die sich im Sinkflug befindlichen Einschaltquoten während Fox News einen regelrechten Höhenflug seit vielen Monaten hinlegte.
    Die Leute können nämlich sehr wohl unterscheiden wer ihnen Propaganda vorsetzt und wer eher differenziert und ausgewogen berichtet.
    • Dageka 26.03.2020 18:44
      Highlight Highlight MSNBC und CNN sind Propagandasender, keine Frage, aber Fox News ist definitv auch keine Alternative.
    • irgendwie anders 26.03.2020 18:48
      Highlight Highlight Dann überprüfe bitte mal die Fakten, die Fox and Friends senden.

      Wenn CNN & co. linke Propaganda sein soll, was ist dann der Kanal, der Trump zu seinem Chicken Nuggets Frühstück schaut?

      Die Zahlen und Toten sprechen für sich.
    • Pakart 26.03.2020 18:53
      Highlight Highlight Schon klar. Und die Erde ist flach, gell?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Juliet Bravo 26.03.2020 18:15
    Highlight Highlight Ich hoffe, die Bevölkerung glaubt den Fakten und sieht die vielen Toten und glaubt nicht irgendwelchen Pastoren oder gar diesem Präsidenten!

    Play Icon
    .be
  • Lucernefan 26.03.2020 18:00
    Highlight Highlight God bless America.... :-/
  • Markus97 26.03.2020 17:54
    Highlight Highlight Das ist nicht sehr gescheit. Trump wird sich weinend auf Fox-News darüber beschweren zensiert zu werden. Besser wäre es, das von ihm gesagte kritisch aufzuarbeiten. Es nützt nichts zu leugnen, dass Trump der Präsident und somit der oberste Verantwortliche für die Corona-Krise in den USA ist.
    • aglio e olio 26.03.2020 21:17
      Highlight Highlight Er wird aber keine Verantwortung übernehmen. Wie immer bisher.
    • Hoci 27.03.2020 10:28
      Highlight Highlight Er übernimmt die Verantwortung, wenn etwas gut läuft (selbst wenn er dafür lügen und betrügen muss oder europäische Wissenschafler exklusiv für usa wegkaufen und es dann als USA grestest verkauft) und wenns schlecht läuft sind Obama, die Demokraten, China oder die Russen Schuld.😁
      Er ist fake news pur.
  • det 26.03.2020 17:50
    Highlight Highlight Finde den amerikanischen Präsidenten genial.

    Nun wollen sich ja die Alten Repulikaner wegen der von ihm "angekündigten" Aufhebung der Beschränkungen opfern damit die Wirtschaft nicht geopfert werden muss.

    Frage an die Amerikaner: Sollte in diesem Fall der amerikanische Präsident nicht mit gutem Beispiel vorangehen!
    Der demokratische Herausforderer könnte da natürlich auch mitmachen.

    Schliesslich gehören ja beide in die "Opfer" - Altersgruppe!


    • Hoopsie 26.03.2020 18:57
      Highlight Highlight Was wollen sie uns sagen? Ihren Text versteht niemand. Klar, dass wer so geordnet sich ausdrücken kann, Trump genial findet.
    • reactor 26.03.2020 21:01
      Highlight Highlight Doch, der Text ist ziemlich verständlich und keineswegs pro Trump. Verstehe das Problem nicht.
  • ExcuseIess 26.03.2020 17:38
    Highlight Highlight Ja genau.. geht lieber in die Kirche und beschäftigt euch nicht mit der Realität. *Religion? Massenmanipulationsinstrument* *hust*
    • Hiker 27.03.2020 00:06
      Highlight Highlight Religion ist Opium fürs Volk. War schon immer so.
    • samsam88 28.03.2020 13:23
      Highlight Highlight Das ist falsch. Opium hat eine reale Wirkung. Wenn schon ist Religion Placebo fürs Volk.
  • Hoci 26.03.2020 17:37
    Highlight Highlight Wenn die den immer noch wählen....ich wollte sagen, haben sie die Toten verdient. Aber nein haben sie trotzdem nicht. Zumal ja auch die Betroffen sind und sterben, welche sich ein shut down wünschen würden.
  • wolge 26.03.2020 17:32
    Highlight Highlight Ein echtes Armutszeugnis, die Wahl dieses Mannes...
  • Tag ohne Sonne 26.03.2020 17:23
    Highlight Highlight Einige hier verstehen etwas ganz falsch!!
    Wenn MSNBC und CNN Trump ausblenden ist das alles andere als Zensur! Zensur ist wenn der Staat es verlangt. So ist es nur ein Firmenentscheid. Genau so ein Firmenentscheid wie der von FOX News zu Fake News zu werden. Keine Regierrung hat die dazu genötigt. Das war der Entscheid der Firma. Da schreit auch keiner von Zensur wenn FOX Lügt und die Wahrheit nicht sendet!
    Das sind alles keine Staatlichkontrollierte Sender und dürfen das senden was sie wollen! Wenn nicht mehr, dann sind sie Zensiert!
    ist das wirklich so schwer zu Verstehen?
  • wiedemauchsei 26.03.2020 17:06
    Highlight Highlight Stell dir vor - irgend wann liegen da ein paar Quadrillionen und niemand kann sie ausgeben.
    • Bruuslii 26.03.2020 20:27
      Highlight Highlight quadrillionen schulden, wohl eher in den us of a
  • capture 26.03.2020 17:02
    Highlight Highlight Zur Beruhigung: Die 29 Mia/Monat beziehen sich auf einen Lockdown wie in Italien.

    „ Dennoch werden auch in der Schweiz Forderungen nach einem umfassenden «Shutdown» der Wirtschaft nach dem Vorbild Italiens laut. Dieses Analysepaper berechnet die Kosten einer derart weitgehenden Massnahme: Ausgehend von konservativen Annahmen müsste mit einer Einbusse bei der Wertschöpfung von fast 29 Mrd. Fr. pro Monat gerechnet werden – also etwa 4,3% des Bruttoinlandprodukts (BIP).“

    Quelle: https://www.avenir-suisse.ch/publication/volkswirtschaftliche-auswirkungen-eines-umfassenden-shutdown/
  • AdvocatusDiaboli 26.03.2020 16:40
    Highlight Highlight Das passt alles genau zu Donald Trumps Narrativ, welches besagt dass er unfair von "linken" Medien behandelt wird. Zudem werden sie so noch mehr Leute zu Fox News und seinem Twitter zu steuern.

    Einen grösseren Gefallen können sie Trump gar nicht tun.
    • Basti Spiesser 26.03.2020 18:10
      Highlight Highlight Sein Narrativ? Willst du etwa sagen sie behandelt ihn fair? Das hätte er doch gar nicht verdient. ;-)
    • Juliet Bravo 26.03.2020 19:33
      Highlight Highlight Der Präsident sagt aber eigentlich, die Leute sollen sich keine Sorgen machen, alles sei harmlos. Damit bringt er viele in Lebensgefahr. Seine Fake Propaganda zu unterbinden, schützt hingegen die Bevölkerung. Ethisch absolut richtig.
    • AdvocatusDiaboli 26.03.2020 19:56
      Highlight Highlight @Juliet Bravo: Also mit Ehtik hat das garantiert nichts zu tun. Denn genau die erlesenen Teile und Schnipsel, wo es so scheint, als ob Trump suggeriert dass alles harmlos ist weden CNN und co. weiterhin zeigen. Ganz ohne fairen Kontext und auch gar nicht Ethisch.

      Es gilt Trump so schlecht wie möglich darzustellen, vor allem jetzt, wo er trotz allem sogar noch gute Umfragewerte geniesst. Mit ganz ausblenden geht das nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Score 26.03.2020 16:38
    Highlight Highlight Was sagt denn Trump bei 57:40 ? DAS wäre der Präsident den man sich wünscht. Leider macht er ja genau das selber...
  • Heinzbond 26.03.2020 16:38
    Highlight Highlight Was ist ein menschenleben Wert? Was das von hundert oder das von tausenden? Für trump und Co offensichtlich nicht viel...

    Und was den Fox news Spinner angeht das kann ich gerne erledigen für ihn, ich nehme nen Strick, kann man dann wiederverwenden...
  • Triumvir 26.03.2020 16:29
    Highlight Highlight Trump gehört ja selber zur Risikogruppe. Könnte ihm nicht mal ein Infizierter kräftig ins Gesicht husten und ihm seine verseuchte Hand reichen. Er kann ja dann selber in die Kirche rennen und um göttlichen Beistand flehen...ihm sind seine älteren Landsleute in den USA ja offenbar vollkommen schnuppe. Hauptsache der Dollar rieselt weiter...
    • rburri38 26.03.2020 17:01
      Highlight Highlight Und dann wird es Mike Pence. Das ist noch einmal eine Kategorie schlimmer, auch wenn man es fast nicht glauben kann. Er will Corona mit Beten bekämpfen. Er glaubt ernsthaft daran, dass Menschen zusammen mit den Dinos auf der Erde gelebt haben, da es die Erde erst 2020 Jahre gibt.
    • Uranos 26.03.2020 19:04
      Highlight Highlight Mike Pence ist auch schon älter. Ein Schelm wer böses dabei denkt.
    • Juliet Bravo 26.03.2020 19:36
      Highlight Highlight Das Argument, dann kommt Pence konnte ich nie verstehen. Der ist niemals so populär wie ein Trump und politisch wäre er eine lame duck. Würde nicht gewählt. Problem gelöst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sapientia et Virtus 26.03.2020 16:28
    Highlight Highlight Solang Fox News als Alternative bereitsteht wird das kaum einen Einfluss haben - es schauen halt dann etwas weniger Leute CNN. Wenn Trump aber gegen Biden verliert, hätte dieser durchaus Möglichkeiten, Fox und RT als "Russische Agenten" langfristig den Stecker zu ziehen. Dann wirds aber gefährlich für die Pressefreiheit!
  • banda69 26.03.2020 16:22
    Highlight Highlight Trump, die Sensation!
    Trump, die Revolution!

    Quelle. R. K. - Trump-Groupie

    • TheRealSnakePlissken 26.03.2020 18:10
      Highlight Highlight Habe gehört, Roger Köppel suche dringend nach einer Ansteckungsmöglichkeit. Wer kennt Infiszierte? Helft diesem Mann!!!
  • Fairness 26.03.2020 16:22
    Highlight Highlight Hoffentlich kriegt er in Mar a Lago bald die Quittung. Nach NY wird er ja jetzt kaum gehen.
  • Tag ohne Sonne 26.03.2020 16:21
    Highlight Highlight Ich glaube die meisten haben die Aussagen von diesen GOP Fans nicht ganz verstanden.
    «Lieber sterbe ich, als dass die Wirtschaft stirbt»
    Bedeuten zwischen den Zeilen, dass für eine gute Wirtschaft ist jedes mittel recht und Menschen sind gar nichts wert!
    Oder anders gesagt, lieber einen Krieg führen und 1 Mio. Leute Töten lassen anstatt das die US Wirtschaft schlecht da steht. Das ist genau das Denken vor dem Dwight Eisenhower in seiner Abschiedsrede Warnte!
    Der militärisch-industrieller Komplex!
    Da sind Menschen nur Verbrauchsmaterial!
    • Hoci 26.03.2020 17:41
      Highlight Highlight Dabei hat man das von den Chinesen gesagt, aber nö, die kümmern sich um ihre Leute.
    • Thunderbolt 26.03.2020 18:34
      Highlight Highlight Eine der wichtigsten Industrie Amerikas! Die muss man doch unterstützen, oder. Ein paar Kriege hier, ein paar da, dann ist die Welt unsicher und braucht Waffen. Und da kommt man als Retter in der Not. So herrscht Amerika.
      Und sie reden dabei ständig von Moral, Gerechtigkeit, Demokratie, usw…
  • Scrat 26.03.2020 16:19
    Highlight Highlight Naja… der von den Reps dominiert Senat hätte es in der Hand gehabt, Trumpel aus dem Amt zu jagen. Haben sie nicht, und jetzt müssen sie halt mit ihm klarkommen.
    Auch wenn mir das amerikanische Volk sehr leid tut, hoffe ich doch, dass Potus #45 das Virus nur so um die Ohren fliegen wird.
  • Jaklar 26.03.2020 16:18
    Highlight Highlight Ich würde jeden tag sein ehemaligen öffentlichen aussagen am tv ausstrahlen. Parallel dazu die bilder und die zahlen aus dem land. So kann jeder sehen was für ein versager der trump ist.
    • Hiker 27.03.2020 00:17
      Highlight Highlight Sag das mal CNN! Aber die wollen DT einfach ausblenden. Vogel Strauss lässt grüssen. Damit überlassen sie dem Trumpel das Feld und der weis das bestimmt zu nutzen. Was für ein Schlamassel in den USA!
  • Mad Scientist 26.03.2020 16:13
    Highlight Highlight Ich bin fassungslos darüber, wie kalt und zynisch viele sogenannte "Schützer des Lebens" und "Volksversteher" im Krisenfall sind und teilweise sogar öffentlich dazu stehen, ihr Portemonnaie als wichtiger zu betrachten als das Leben anderer Menschen.
  • Hypatia 26.03.2020 16:11
    Highlight Highlight Bicmacdonalds Grossvater, Frederick Trump starb 1918, verursacht durch die Spanische Grippe, an einer Lungenentzündung. Er hinterliess ein Vermögen von damals 30000$ und legte den Grundstein für The Trump Organization. (Quelle Wikipedia)

    So gesehen ist der Hirnriss des amerikanischen Präsidenten nicht sonderlich befremdlich, vor allem die Alten einfach sterben zu lassen.

    Das ist Nationalsozialismus in seiner amerikanischen Form. Nicht die Juden sondern die Alten werden kremiert.

    Übel, ganz übel.

  • Hackphresse 26.03.2020 16:10
    Highlight Highlight Eigentlich eine sehr gute Idee von Mr. Dr. Med. President Trump! Wenns weiter so läuft raffen seine Wähler und deren Eltern dahin wie die Fliegen. Dann wirds ja doch noch was mit Biden im November.
    😄
  • Jaklar 26.03.2020 16:10
    Highlight Highlight Sie die noch zu retten. Kirchen füllen während einer pandemie?
    Vielleicht gibt es wirklich leute die zu blöd für das leben sind. So eine art natürliche selektion.
    • Bruuslii 26.03.2020 20:35
      Highlight Highlight darwin award nennt sich das.
  • Mad Heidi 26.03.2020 16:09
    Highlight Highlight Die neue, einzige Supermacht nach Trump: China. Wollen wir das? Ich nicht. Werde mich aber wahrscheinlich daran gewöhnen müssen. Und alles wegen einem einzigen Narzissten. Verrückt.
    • mrmikech 26.03.2020 17:01
      Highlight Highlight Ach, was heisst supermacht. EU ist immer noch die grösste Wirtschaft der welt:

      EU remains the largest economy in the world with a GDP per head of €25 000 for its 500 million consumers. The EU is the world's largest trading block. The EU is the world's largest trader of manufactured goods and services.
    • Hoci 26.03.2020 18:32
      Highlight Highlight China hat sich gekümmert....besser als Europa.
    • Hoci 27.03.2020 10:23
      Highlight Highlight Jaja Blitzer passt nicht in euer weltbild, die Zahlen und Informationen sprechen für sich. USA lässt die Menschen voll ins Messer laufen, wie viele dort wegen fehlender Krankenkasse und sozialsystem direkt oder indirekt umkommen lässt sich nicht abschätzen. Der horror jedenfalls.
      China hingegen mit sofortmassnahmen und spital aus Boden stampfen, Kosten egal, hat tausende Leben und die Wirtschaft gerettet.
  • wintergrün 26.03.2020 16:07
    Highlight Highlight Pandumbic
    Play Icon

    The sequel
    Play Icon
    • Henri Lapin 26.03.2020 17:38
      Highlight Highlight to be continued
  • make.love.not.war 26.03.2020 15:43
    Highlight Highlight also machen die medien jetzt genau das, wovor uns die alt. medien gewarnt haben? sie untergraben die meinungs- und redefreiheit durch zensur?
    hauptsache die amis vergöttern ihre Verfassung.. ironie aus..
    obwohl.. trump zeigt klare anzeichen von demenz.. statt zensur, wäre hilfe angebracht.. keine angst.. den code zur A-bombe vergisst er sowieso wieder.. got shafe the uniiied shashes ovv avweriga
    • Uranos 26.03.2020 19:05
      Highlight Highlight Zensur ist wenn der Staat zensiert, nicht irgendein privates Medienunternehmen.
  • Varanasi 26.03.2020 15:39
    Highlight Highlight Dr. Fauci hat eine Lösung für das Problem:
    Benutzer Bild
  • N. Y. P. 26.03.2020 15:33
    Highlight Highlight Ostern sei doch der ideale Zeitpunkt, so der Präsident. Er wünsche sich, dass dann «in den Kirchen gerammelt wird», und die Menschen danach wieder ihren normalen Tätigkeiten nachgehen.

    Aber, aber, Mr President. Schämen sie sich. Zustände wie im alten Rom.
    • Henri Lapin 26.03.2020 17:40
      Highlight Highlight er biedert sich bei den Evangelikalen an
  • Cerulean 26.03.2020 15:33
    Highlight Highlight Trump ist nur eines der Probleme, die die USA im Hinblick auf die Coronakrise haben. Das Gesundheitswesen ist eine Katastrophe, das Arbeitswesen ebenso und die Amerikaner haben wenig Vertrauen in Medien und Behörden. Eine fatale Mischung. Dazu kommt Trump, der wie oben im Artikel beschrieben, mit seinem Narzissmus Menschenleben gefährdet.
    Gut, dass man dem Irren jetzt die Plattform entzieht. Den Twitteraccount könnte man sonst auch gleich sperren.
    • Basti Spiesser 26.03.2020 15:39
      Highlight Highlight Auch dann, kann er noch via Presidential Alert die Bevölkerung direkt auf ihren Mobiltelefonen erreichen.
  • Ichweissmeinennamennichtmehr 26.03.2020 15:29
    Highlight Highlight Das einzig gute an dem Virus wäre das Trump nicht wieder gewählt wird!
  • Tabula23 26.03.2020 15:29
    Highlight Highlight Ich hoffe es wird nie ein US-Präsi geben der die Medien und die Wirtschaft gleichzeitig beherrscht...
  • N. Y. P. 26.03.2020 15:28
    Highlight Highlight Wichtige Frage:

    Ist der Rosché Köppel eigentlich immer noch Fan Nummer 1, vom orangen Hohlkopf, ausserhalb der USA ?

    Man hört so ntchts. Oder ich überhöre vermutlich das Sprachrohr Trumps.

    Herr Köppel ?

    Haaallooo ?


    #wilsonforpresident
    • Mad Scientist 26.03.2020 16:16
      Highlight Highlight Der ist im Moment eher damit beschäftigt, den Trump zu machen, die Pandemie herunterzuspielen, was von "wir werden alle verhungern" zu ventilieren, den Bundesrat ausgiebig zu "kritisieren" (aka beschimpfen und niedermachen), alles natürlich in peinlichen Videos.

      Also, er hat im Moment besseres zu tun.
  • Kontrovers 26.03.2020 15:28
    Highlight Highlight Das ist ja ganz was neues. Normalerweise manipulieren Machthaber von totalitären Staaten ihre Medien und bedienen nur ihnen genehme und wohlgesinnte TV Stationen. Im liberalen Amerika läuft es offensichtlich gerade umgekehrt. Dort wollen jetzt ernsthaft gewisse Medien und bekannte TV Stationen ihrem demokratisch gewählten Präsidenten einen Maulkorb verpassen und ihn daran hindern, seine Meinung frei zu äussern. Hier erklimmt die Volksmanipulation durch gewisse Medien eine neue Dimension!
    • Wandervogel 26.03.2020 16:14
      Highlight Highlight Sie hindern ihn nicht daran, seine freie Meinung zu äussern und einen Maulkorb geben sie ihm erst recht nicht. Sie geben lediglich seiner freien Meinungsäusserung, inform von ausgearteten Pressekonferenzen, für den Moment keine Plattform mehr.
    • Mad Scientist 26.03.2020 16:19
      Highlight Highlight Er macht Propaganda und Selbstbeweihräucherung anstatt zu informieren, wie er es sollte. Mit "seine Meinung ausdrücken" hat das wenig zu tun, sondern wenn schon mit dem realitätsfremden, narzisstischen Gebaren von Machthabern in totalitären Staaten.

      Die Medien nehmen übrigens nur ihre Kontrollfunktion als Wächter der Demokratie wahr.

      Nein, demokratisch durch eine Minderheit des Volkes gewählt zu werden ist immer noch keine Ausrede, warum die Orange im Weissen Haus nicht kritisiert oder gar stummgestellt werden darf.
    • Fichtenknick 26.03.2020 16:24
      Highlight Highlight Falsch. Es geht darum, die Verbreitung von Fehlinformationen zu verhindern oder zumindest einzudämmen. Man muss einem Präsidenten, der konstant Müll erzählt und lügt, keine Plattform bieten. Und wenn's um Volksmanipulation geht, ist Trump die grössere Bedrohung als CNN.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hans Jürg 26.03.2020 15:27
    Highlight Highlight Wenn er von den (aus seiner Sicht) Fake-Medien ausgeblendet wird, wird er das für seine Zwecke ausnützen. Dann kann er sagen,

    "seht her, diese Fake-Medien verhindern die Demokratie, ich habs euch schon immer gesagt."

    Es ist sehr verständlich, dass man Trump mit seinen un-geistigen Ergüssen ausblenden will. Aber es ist sehr heikel und kann äusserst kontraproduktiv sein.
    • Pana 26.03.2020 16:26
      Highlight Highlight Und wenn es weiter eskaliert, wird er die Schuld den Medien und Demokraten geben. Wait for it.
  • De-Saint-Ex 26.03.2020 15:27
    Highlight Highlight Wäre ja schön, wenn man diesen Irren einfach „ausblenden“ könnte. Dass z.B. CNN ihm keine Platform mehr bieten will, wird nichts bringen, da Trump Anhänger eh kein CNN schauen. Viel wirksamer wäre da, wenn ein Dr. Fauci seinen Rücktritt erklären und endlich auf den Tisch hauen würde.
    • Basti Spiesser 26.03.2020 15:40
      Highlight Highlight Richtig, es wird einfach mehr Zuschauer für FOX-News und OAN geben.
    • Kontrovers 26.03.2020 15:54
      Highlight Highlight Das wäre dann die perfekte Informations Manipulation orchestriert von ausgewählten Medienschaffenden, welche Trump, vorsichtig ausgedrückt, nicht wohlgesinnt sind!
    • FrancoL 26.03.2020 16:07
      Highlight Highlight Ich denke dass die die Trump sehen wollen dies auf seinem Lieblingskanal tun und das wird auch so bleiben wenn andere ihn ausblenden.
      Die die sich ehrlich informieren wollen blenden ihn eh aus auch ohne dass die TV-Stationen in ächten. Die anderen werden im folgen ohne weiter sich Gedanken zu machen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Prügelknabe 26.03.2020 15:25
    Highlight Highlight Das wirklich, wirklich, wirklich traurige an dieser Geschichte ist die Tatsache, dass es noch sehr viele Personen gibt, die diesen unsäglichen Mist von Trump wirklich glauben und Trump in den Sozialen Medien beschützen. Das Schiff Amerika ist definitv am sinken.
    • Basti Spiesser 26.03.2020 16:19
      Highlight Highlight Stimmt, die Uniklinik Zürich zum Beispiel, das erwähnte Medikament von Trump nun bei Coronapatienten einsetzen...
    • TJ Müller 26.03.2020 17:11
      Highlight Highlight Basti, aber wohl mit dem Unterschied, dass Sie sich der Gefahren bewusst sind und die Einnahme, sowie Dosierung überwachen. Und nicht öffentlich lügen, indem sie wie Trump behaupten, das Medikament sei von der FDA für die Corona Behandlung zugelassen. Trumps Lüge hat dazu geführt, dass viele Menschen dieses Medikament eingenommen haben und daran gestorben sind. Aber klar, dass dies unser Trump-Fan-Boy verschweigt.
    • Basti Spiesser 26.03.2020 18:17
      Highlight Highlight @Müller

      Das Medikament ist rezeptpflichtig, jeder der es legal erwirbt, wird von einem Arzt beraten.

      Wieviele Menschen haben das Medikament den genommen und sind daran gestorben?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Basti Spiesser 26.03.2020 15:20
    Highlight Highlight Das die Demokraten den Stimulus Bill dazu missbrauchten Ihre linken politischen Forderungen durchzudrücken, und so politisch von der Krise profitieren wollen, und die Hilfe für die amerikanische Bevölkerung zurückgehalten wird, erwähnst du natürlich nicht.
    • FrancoL 26.03.2020 16:09
      Highlight Highlight Nein die Dems versuchen dass alle die von der Krise betroffen sind auch wirklich etwas bekommen.
      Dass Du das nicht einsehen magst ist aber wiederum hinlänglich bekannt und weiter auch nicht schlimm.
    • Basti Spiesser 26.03.2020 17:20
      Highlight Highlight @Franco

      Was genau haben folgende Punkte ein Zusammenhang mit der aktuellen Krise?


      Vollständiger Ausgleich der Emissionen von Fluggesellschaften bis 2025.

      Treibhausgasstatistik für einzelne Flüge

      50 Mio zur Unterstützung der Fernsehanstalten

      300 Mio für Flüchtlingshilfe

      36 Mio Förderung für Übersetzungshilfe

      500 Mio für das Institut Museeums- und Bibliotheksdienste

      25 Mio für das Repräsentantenhaus

      25 Mio für das Kennedy Center & Museum

      Wirklich für alle, ausser die, die es brauchen. Sogar auf sich selber hat sie geschaut, mit 25 Mio fürs Repräsentantenhaus.



    • TJ Müller 26.03.2020 18:25
      Highlight Highlight @Bast
      Breitbart?
    Weitere Antworten anzeigen
  • IQ-Allergikersindluschtig 26.03.2020 15:13
    Highlight Highlight Trump trampt über alles. Wissen wir. Er ist ein wunderbarer Mensch. Gehet hin, gratuliert ihm. Und bitteeee, alle sollen ihm fleissig die Hände schütteln und mit weit aufgerissenem Mund mit ihm grölen.
  • CogitoErgoSum 26.03.2020 15:09
    Highlight Highlight Benahe schlimmer ist, dass nach wie vor sehr viele Amerikaner ihm das auch noch glauben.
  • Rascal 26.03.2020 15:09
    Highlight Highlight Das schöne am Darwinismus ist, dass man nicht daran glauben muss.
    • Bruuslii 26.03.2020 20:47
      Highlight Highlight
  • MartinZH 26.03.2020 15:07
    Highlight Highlight Zum Glück sind die US-amerikanischen Bundesstaaten grösstenteils viel verantwortungsvoller und klüger als die oberste Regierung in Washington, D.C. 👍
  • beaetel 26.03.2020 15:06
    Highlight Highlight Dank den Medien wurde Trump Präsident, denn schliesslich war er und ist es immer noch, deren Goldesel. Ihm jetzt die Platform zu entziehen, diese Worthülse kommt verdammt spät ... und ist dementsprechend nicht sehr glaubwürdig. Fake News würde der Selbstverliebte Egoman wohl schreien ...
  • Lunaral 26.03.2020 15:05
    Highlight Highlight "US-TV-Stationen wollen Donald Trump ausblenden".

    Endlich mal was Positives in dieser ganzen Corona-Krise. Und bitte dann grad so beibehalten, danke.
    • SwissWitchBitch 26.03.2020 15:34
      Highlight Highlight Ich wünsche mir, dass die internationalen Medien dann mitziehen und wir bald nicht mehr täglich dieses ... wunderschöne antlitz betrachten müssen wenn wir die Tagesmeldungen erfahren wollen.
  • Der Buchstabe I 26.03.2020 15:05
    Highlight Highlight Nein, lasst ihm die Plattdorm. Lasst ihn sich ganz öffentlich zum Affen machen, denn das ist das einzige, was er tut. Auch Trumo-Fans merken langsam, dass er in Sachen Corona unfähig ist.

    Eine Zensur würde ihm nur Stoff geben, den er nutzen könnte ("böse Mainstream-Fakenews-Medien").

    Lasst ihn in aller Öffentlichkeit auf seine Orangennase fallen.
    • Lunaral 26.03.2020 16:59
      Highlight Highlight Wenn er sich nur zum Affen machen würde (was er ja tut) dann wäre ich mit dir einverstanden. Aber seine falschen und gefährlichen Botschaften gefährden Menschenleben. Deshalb keinePlattform mehr für ihn, zum Schutz der amerikanischen Bevölkerung.
  • Magnum44 26.03.2020 15:04
    Highlight Highlight Wie können die Kirchen zu Ostern vollgepackt sein, wenn selbst Trump von einem Datum nach Ostern spricht?

    Das mit dem Ausblenden ist halt auch eine perfekte Steilvorlage für Trump, weiter gegen die "Fake News" zu schiessen. Schliesslich ist zu respektieren, dass er die Mehrheit der zählenden Stimmen in der Wahl auf sich vereinigen konnte und aktuell sogar auf ein approval rating von 50% zusteuert.
    • Bruuslii 26.03.2020 20:49
      Highlight Highlight reminder: trump wurde von weniger als der hälfte der amerikaner hewählt. hillary hatte mehr stimmen als trump.
    • Bruuslii 26.03.2020 21:04
      Highlight Highlight *gewählt
    • Magnum44 26.03.2020 21:22
      Highlight Highlight @Bruuslii: diese Stimmen zählen im US- Wahlsystem aber nicht. Und meines Wissen gibt es aktuell keine Bestrebung, die Verfassung zu ändern. Nur diesen Vertrag unter einiger (sowieso demokratischer) Bundesstaaten, wonach einzig der Gewinner des popular vote auch die electoral votes erhält.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Delta-V 26.03.2020 15:01
    Highlight Highlight Sehr schön!!
    Da haben endlich ein paar grosse Fernsehsender eingesehen, dass dieser Dummbatz auf den Mattscheiben nichts zu suchen hat.
    Spätestens dann, wenn in den USA das Massesterben einsetzt, werden es möglicherweise die einen oder andern einsehen, dass weder die hohle Orange noch das räudige Frettchen obendrauf zum rationalen denken fähig sind.
  • ChillDaHood 26.03.2020 15:00
    Highlight Highlight Es stand die Frage im Raum, als er gewählt wurde, ob die USA 4 Jahre Trump überleben wird. Aber meine Güte legt der ein Finish hin.

    USA first! Ich prognostiziere, dass sie in 24h Italien und China überholen und Platz 1 in Sachen Infizierte übernehmen. Und in Bälde in Sachen Toten eine ähnliche Dominanz, wie in Sachen Militäretat.
    • Thunderbolt 26.03.2020 16:04
      Highlight Highlight Man kann es nicht zutreffender fomulieren…
      Leider ist es so. Europa müsste sich schon längst von diesem kranken Land abwenden. Vergessen wir nicht, dass ~45% der Amerikaner Trump befürworten und der Rest denkt meint eben auch es sei Amerikas Recht, die Welt zu beherrschen…
  • Antichrist 26.03.2020 14:59
    Highlight Highlight Wow. Die Medien zensieren den Präsidenten. Wie lange dauert es wohl noch, bis die Medien per Notrecht abgeschalten werden?
    • Basti Spiesser 26.03.2020 15:58
      Highlight Highlight Eine Woche... ;-)
    • Tag ohne Sonne 26.03.2020 17:36
      Highlight Highlight @Antichrist?
      Verlangt der Staat das MSNBC und CNN Trump ausblenden oder ist es ein Interner Firmenentscheid?
      Sehen Sie gerade was für Blödsinn Sie Posten! Oder Träumen sie von den Zeiten der UDSSR - Nazi wo es keine Private Medien gab! Da wurde Zensiert. Aber eine Firma darf doch noch selber entscheiden was sie senden will? Genau so wie Fox News freiwillig zu Fake News wurde!
      Denn Ihre Aussage klingt nach Medien zwingen zu zeigen was Ihnen gefällt! Das wäre ja das ende der Demokratie und freien Unternehmertums!
      Ist jetzt wirklich nicht so schwer zu Verstehen!
  • Igor Santrac 26.03.2020 14:57
    Highlight Highlight Was überlegen? Alle zur Arbeit! Wer überlebt, wird immun!
  • Basti Spiesser 26.03.2020 14:56
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • l. a. stalder 26.03.2020 14:55
    Highlight Highlight Diese Massnahme von CNN und MSNBC, zwei Kanäle die Trump schon seit Jahren als "Fake News" bezeichnet, werden seinen Wahlkampf so richtig beflügeln. Trump kann sich wieder als Opfer darstellen und gegen die bösen Medien schiessen.

    Fox News und andere konservative Medien werden ihre Zuschauer (Trump Wähler) weiter mit seiner Propaganda füttern.

    Fazit: Die Massnahme hilft Trump im bevorstehenden Wahlkampf und ansonsten genau niemandem!

    • Fichtenknick 26.03.2020 16:28
      Highlight Highlight Da hast du leider Recht. Trotzdem finde ich es richtig, dass man irgendwann sagt "fertig jetzt". Der Informationsgehalt dieser Events ist ja gleich null beziehungsweise negativ, da Lügen verbreitet werden und Trump damit den Experten auf den Füssen rumtrampelt.
  • Lukas Aurelius 26.03.2020 14:54
    Highlight Highlight Ich lerne zurzeit viel über mich selber. Beim Lesen dieses Artikels denkt ein Teil von mir: "Geschieht ihnen Recht, den doofen Amis! Selber Schuld mit einem Mann wie Trump an der Spitze und ihrer unsäglichen Ignoranz und Arroganz." und ich verspüre sogar eine gewisse Schadenfreude beim Studieren der Fallzahlen in USA. Auf der anderen Seite steht mein Empathieempfinden und meine humanistische Seite, welche mich für diesen Gedanken sogleich verurteilt. Es sind spezielle Zeiten...
  • Gopfridsenkel 26.03.2020 14:54
    Highlight Highlight Ich komme aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus. Gott stehe den Amerikanern bei, denn ihr Präsident tut es nicht.
    • Thunderbolt 26.03.2020 16:00
      Highlight Highlight 53% der Amerikanern finden seine Strategie super!!!
      Nicht nur die Russen sind brain washed …
    • Rockola 26.03.2020 17:41
      Highlight Highlight Na ja würde mich echt nicht wundern wenn sie den wieder wählen.
    • LaPalomaOhe 26.03.2020 19:06
      Highlight Highlight Schauen sie doch mal nach Schweden, Holland und Großbittanien, und dann denken sie mal darüber nach. (Ich weiß es auch nicht)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Basti Spiesser 26.03.2020 14:53
    Highlight Highlight Die werden immer verzweifelter.
  • Cremetörtchen 26.03.2020 14:51
    Highlight Highlight Richtig so!!! Zieht dem Psycho endlich den Stecker…
  • Quacksalber - Fehler beim bearbeiten der Anfrage 26.03.2020 14:50
    Highlight Highlight Wenn der Schurke im Herbst mehr als 10 % der Stimmen bekommt ist das schon ein Skandal.
  • Dr. Bender 26.03.2020 14:49
    Highlight Highlight Schön, das Problem Amerika löst sich so von selbst, soll mir recht sein. Es braucht nur noch etwas Zeit...
  • BlickvonAussen 26.03.2020 14:48
    Highlight Highlight «Lieber sterbe ich, als dass die Wirtschaft stirbt»

    Eigentlich müssen die Republikaner und die Chinesen sich glänzend verstehen: Das Kollektiv steht über alles.

    Der zweite Teil aus dem Grundsatz "Einer für alle, alle für einen" wird ersatzlos gestrichen.

    Dem kann ich mich auch anfreunden. Wenn die USA von der Bildfläche dieses Planeten ersatzlos ausradiert werden, dann ist es ein wahrer Neuanfang für alle im positiven Sinne.

    An die USA-Freunde und Trumpies: Die saumässig glücklichen Amis, die jetzt ihren Job verlieren, jubeln, dass sie auch die Krankenversicherung verlieren.

  • Dartanion 26.03.2020 14:43
    Highlight Highlight Wird Zeit, dass dieser selbstverliebte, ignorante Schaumschläger von der öffentliche Bühne verschwindet. Hoffentlich für immer. Wie konnte sowas nur als Präsident gewählt werden ?!?!
  • Pointer 26.03.2020 14:42
    Highlight Highlight Eine Trum-freie Medienberichterstattung hierzulande würde ich sehr begrüssen!
    • homo sapiens melior 26.03.2020 14:59
      Highlight Highlight Katastrophen verschwinden nicht, nur weil man sie ignoriert. Ich will auf dem Laufenden bleiben. Amerika ist immer noch wichtig für die Welt.
    • Lunaral 26.03.2020 15:23
      Highlight Highlight Wir haben ja wenigstens das Glück, dass wir eine funktionierende und durchaus vernünftige Regierung haben, wie sich gerade jetzt zeigt. Und dazu eine transparente und verlässliche Medienberichterstattung. Insofern tangiert uns hier die Trump- Berichterstattung wenig, aber für die Amis wäre es durchaus zu hoffen, dass ihm nun mal ein Maulkorb verpasst wird. Insbesondere weil er momentan mit seinen gefährlichen Aussagen die Gesundheit der Bevölkerung aufs Spiel setzt.
    • Varanasi 26.03.2020 15:25
      Highlight Highlight Ich finde auch wichtig, dass man weiterhin informiert wird, was in den USA passiert.
      Auch schon deswegen, damit die Menschen sehen was geschieht, wenn man Populisten an die Macht wählt.
      Dass in dieser Zeit seine Beliebtheitswerte in den USA sogar nach oben gehen macht mich absolut sprachlos.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Haihappen 26.03.2020 14:41
    Highlight Highlight Was uns die Geschichte lehren wird:

    Trump kann nur von sich selber besiegt werden.


    Derzeit läuft er ja zur Hochform auf, ihm sei Erfolg beschert bei seiner Selbstabschaffung.
    • P. Silie 26.03.2020 16:01
      Highlight Highlight ..da dürften Sie in der Tat Recht haben.. war ja auch meine Aussage: Das einzige was Trump 2020 verhindern kann ist Trump selbst, oder aber eine fette Rezession für die er nichts kann. Das Corona Virus könnte die Amis sogar wieder zusammenbringen.
      Aktuell sind Trumps Approvalrates beim Krisenmanagement bei 60%.. erstaunlicherweise etwas hoch für mich.
    • Fichtenknick 26.03.2020 16:30
      Highlight Highlight P.Silie: das verstehe ich auch nicht... 60% Approval für reines Versagen. Hätte er nicht Leute wie Fauci um sich, die ihm den Allerwertesten retten...
    • P. Silie 26.03.2020 18:27
      Highlight Highlight ..immer ein bisschen gefährlich wenn man sich weit aus dem Fenster lehnt um dem anderen totales Versagen vorzuwerfen.

      Natürlich ist nicht aller Tage Abend und abgerechnet wird am Schluss.. aber wenn ich jetzt da wie auf dem Bild ganz oben stehen würde, wäre ich etwas ruhiger und besonnener - meinen Sie nicht auch?
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ortega Peru 26.03.2020 14:41
    Highlight Highlight Erbärmlich, dass bei einigen republikanischen Gouverneuren die Bekämpfung einer Pamdemie weniger hoch gewichtet wird als Parteiinteressen und politisches Geplänkel. Für die republikanische Partei und ihren Vorzeigenarren hoffe ich, dass sich dieses Verhalten rächt, für die amerikanische Bevölkerung hoffe ich auf einen möglichst guten Ausgang, auch wenn es dafür wahrscheinlich ein Wunder bräuchte.
    • P. Silie 26.03.2020 18:55
      Highlight Highlight Das sehen Republikaner übrigens genau umgekehrt. Deren Argumentation ist: Während Trump versucht Beatmungsmaschinen, Masken und anderes zu besorgen sowie die Wirtschaft am Leben erhalten will... blockieren die Demokraten unter Pelosis Kontrolle (Schumer hätte unterschrieben) die Geschichte um noch folgende Punkte finanzieren zu wollen:

      - 35 mio $ für das Kennedy Arts Centre damit es bis September 2021 weiter am Leben gehalten werden kann
      - 300 mio $ für ein Migrationszentrum
      - etc. etc.

      ...es gibt noch einige interessante Posten die man verlangte. Anyway. Das Ding ist unterschrieben.
  • Herbsli69 26.03.2020 14:38
    Highlight Highlight Ich bin ein absoluter Trump-Gegner. Aber ich hoffe, dass er wiedergewählt wird, damit er diesen Schlamassel (sorry für die Verniedlichung) ausbaden und persönlich dafür gerade stehen muss!
    • cdrom 27.03.2020 08:49
      Highlight Highlight Der wird so oder so nichts ausbaden.
      Ausbaden dürfen es immer die Kleinen 😷
  • Unsportlicher 26.03.2020 14:37
    Highlight Highlight Es ist also doch nicht alles verloren. Tatsächlich gibt es auch noch im Bereich Presse noch vernünftige Leute.
    Wenn nur auch noch Fox begreifen würde, was für einen Typen sie unterstützen und was für Mist sie verbreiten.......
    Da wäre schon viel auf gutem Wege.
  • Freddy Blütteler 26.03.2020 14:36
    Highlight Highlight Endlich geht da mal was... ich bemühe mich wirklich diese Konferenzen anzuschauen, aber teilweise ist es praktisch unaushaltbar!
  • Neemoo 26.03.2020 14:34
    Highlight Highlight Ich darf nicht schreiben was ich denke.
    Nur soviel, vielleicht erwischt es ja den richtigen...
    • P. Silie 27.03.2020 16:56
      Highlight Highlight Den Papst?
    • Neemoo 27.03.2020 21:23
      Highlight Highlight P. Silie

      Meinst du die blonde Orange und selbsternannten "Papst" auf der anderen Seite des Teichs?
      Welcher gerade mit seinem Narzissmus 100tausende Menschen gefährdet?

      Dann hast du 100 Punkte!
  • wasps 26.03.2020 14:31
    Highlight Highlight Sie wählen nicht nur ihren Präsidenten, sondern auch ihre Gouverneure. Bei nächster Gelegenheit sollten sie diese Verbrecher abwählen.
  • Capslock 26.03.2020 14:31
    Highlight Highlight ob seine Propaganda auch wirklich bei den wenigen intelligenten Leuten auch ankommen wird ist doch eher zweifelhaft.
    Benutzer Bild
  • ChlyklassSFI 26.03.2020 14:25
    Highlight Highlight Diese Krise wird in hoffentlich stürzen. Ich glaube daran. Bast***!

Seltene Wortmeldung: Barack Obama kritisiert Donald Trump in Corona-Krise

Der frühere US-Präsident Barack Obama hat seinen Nachfolger Donald Trump wegen der Coronavirus-Pandemie kaum verhohlen kritisiert - und gleichzeitig dessen Klimapolitik ins Visier genommen.

Alle hätten auf allzu furchtbare Weise die Folgen dessen gesehen, dass einige die «Warnungen vor einer Pandemie» ignoriert hätten, schrieb Obama am Dienstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. «Wir können uns keine weiteren Folgen der Leugnung des Klimawandels mehr erlauben.»

Alle US-Bürger, insbesondere die …

Artikel lesen
Link zum Artikel