bedeckt, etwas Schnee
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wirtschaft
International

Beerdigung Queen Elizabeth II.: Alle Meldungen rund um die Beisetzung

Liveticker

Queen Elizabeth II. hat ihre letzte Ruhe gefunden

Queen Elizabeth II. ist vergangene Woche am Donnerstag verstorben. Sie sei friedlich eingeschlafen, heisst es vom britischen Palast. In unserem Liveticker erfährst du laufend, wie es in London nun weitergeht.
19.09.2022, 11:2019.09.2022, 19:04

Die ganze Beisetzung im Stream:

Schicke uns deinen Input
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
User Input
Und noch einmal ...
von Simone M.
... wird an diesem Tag ein Gottesdienst mit «God Save the King» abgeschlossen. Einen dritten wird es in ein paar Stunden noch geben, diesen aber nur für die engste Familie. Wann hat es in den letzten Jahren eine vergleichbare Versammlung von politischen und aristokratischen Würdenträgerinnen und -trägern gegeben? Es war ein nie dagewesenes symbolisches Brimborium, so gesehen tatsächlich historisch, es ist nicht vorstellbar, dass der Tod eines anderen lebenden Menschen jemals etwas Ähnliches auslösen könnte. Kein Papst, kein Präsident, kein Popstar. Und ein bisschen fühlt es sich an, als wäre mit diesem Tag sehr viel Altes zu Ende gegangen. Die Royals verabschieden sich für heute von der Weltöffentlichkeit.
The Queen rides in the golden State Coach into Buckingham Palace at the end of her tirumphal progress from her Coronation at Westminster Abbey , today. She wears the Imperial State Crown , carries the ...
Bild: IMAGO / United Archives International
avatar
User Input
Und jetzt. Und jetzt.
von Simone M.
The Queen of all Queens verschwindet für immer, ganz langsam versinkt der Sarg im Boden der St. George's Chapel zu Windsor, es ist unwiderbringlich vorbei, ein Leben, eine Regentschaft, eine Ära, vielleicht auch eine Institution, an deren Krone viel Blut klebte. Die «Firma» ist jetzt ohne Chefin. Und wie schon bei ihrem Mann zieht ein einziger Dudelsackspieler aus der Chapel davon und die letzten Millimeter des Sargs verschwinden mit seinen Klängen.
Bild
avatar
User Input
Der Sarg ist abgeräumt
von Simone M.
Gleich wird er im Boden versinken. Dann gibt es unter anderem noch die Verabschiedung mit all ihren Titeln, vor denen die ebenfalls sehr titelreiche Drachenkönigin aus «Game of Thrones» erbleichen muss. Hier sind sie im Originallaut:
«THUS it hath pleased Almighty God to take out of this transitory life unto His Divine Mercy the late Most High, Most Mighty, and Most Excellent Monarch, Elizabeth the Second, by the Grace of God of the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland and of Her other Realms and Territories Queen, Head of the Commonwealth, Defender of the Faith, and Sovereign of the Most Noble Order of the Garter.»
avatar
User Input
Können wir einfach mal die Kondition ...
von Simone M.
... von George und Charlotte bewundern? Hoffentlich werden sie dafür mit vielen unbeschwerten Kindertagen entschädigt.
Kate, the Princess of Wales, Prince George and Princess Charlotte arrive for the Committal Service for Queen Elizabeth II held at St George's Chapel, in Windsor, England, Monday, Sept. 19, 2022. (Kirs ...
Bild: keystone
avatar
User Input
Ein bisschen Zauberei ...
von Simone M.
... wird jetzt noch Teil der Zeremonie sein. Die «Instruments of States», also die Krone, das Zepter und der Reichsapfel, werden von zwei Männern einem dritten übergeben, der sie auf dem Altar auf drei violette Kissen legen wird. Gott und Krone werden damit eins. Und bevor der kleine tote Körper jener Frau, die all das verkörperte, in der Gruft zu strahlen aufhört, wird der Lord Chamberlain, der leitende Beamte des Hofes, einen Stab zerbrechen und auf den Sarg legen.
King Charles III and members of the Royal family follow behind the coffin of Queen Elizabeth II, draped in the Royal Standard with the Imperial State Crown and the Sovereign's orb and sceptre, as it i ...
Bild: keystone
avatar
User Input
Es war ein anstrengender Tag
von Simone M.
Voller Militärmusik, voller Kirchenmusik, mit unzähligen Menschen in Uniform oder Trauerkleidung. Viel schwarz, aufgebrochen von den weissen Gewändern der Knabenchöre und dem bunten Sarg. In Windsor ist alles viel kleiner als in der riesigen Westminster Abbey, fast bedrückend sitzt die kunstvoll geäderte Decke auf dem Raum. Ein versteinertes Wurzelwerk. Und plötzlich wird der Tag, was zuvor im Pomp nur punktuell möglich war: traurig.
Bild
avatar
User Input
Und wieder wird der Sarg in eine Kirche getragen
von Simone M.
Bild
Bild
avatar
User Input
Verspätet!
von Simone M.
Der Leichenwagen hätte laut Programm um 16.53 Uhr vor der Kapelle eintreffen sollen, jetzt ist es bereits 17.06 Uhr und immer neue Torbögen müssen passiert werden. Drinnen warten viele Gäste schon seit über drei Stunden. Dass Andrew an den Feierlichkeiten für seine Mutter derart präsent ist und auch jetzt direkt hinter dem Leichenwagen gehen darf, ist stossend. Dass er heute zur Strafe keine Uniform tragen «darf», ändert daran nichts.
avatar
User Input
Fundstücke
von Simone M.


avatar
User Input
Eine traurige Frau
von Simone M.
Wir erinnern uns an dieses Bild. Es ist der 17. April 2021 in der St. George's Chapel von Windsor, Prinz Philips Sarg verschwindet in der Gruft, die Queen sitzt alleine, eine traurige alte Frau. Eineinhalb Jahre später folgt sie ihm.
Britain's Queen Elizabeth II sits alone in St. George's Chapel during the funeral of Prince Philip, the man who had been by her side for 73 years, at Windsor Castle, Windsor, England, Saturday April 1 ...
Bild: keystone
avatar
User Input
Touren
von Simone M.
Unser Chefboss Maurice Thiriet so: «Da stehen mehr Leute als bei der Tour de France!»
Bild
Twitter so:
avatar
User Input
Kronentragende
von Simone M.
Im Bild (oben): Königin Mathilde und König Philippe von Belgien (hinten), Königin Letizia und King Felipe VI. von Spanien (vorne).
Unten: Ex-Königin Beatrix mit König Willem-Alexander und Königin Maxima aus den Niederlanden (vorne), Königin Silvia und König Carl XVI. Gustaf von Schweden (Mitte) und Königin Margrethe II. von Dänemark (hinten).
Auch Charlene und Albert, das monegassische Fürstenpaar, sollen dem SRF-Adelsexperten zufolge da sein. Sie alle werden gleich auch an der zweiten Feier in der St. George's Chapel teilnehmen.
Queen Mathilde of Belgium, King Philippe of Belgium, Queen Letizia of Spain and King Felipe VI of Spain walk, during the State Funeral of Queen Elizabeth II at Westminster Abbey, in London, Monday Sep ...
Bild: keystone
Beatrix of the Netherlands, King Willem-Alexander of the Netherlands, Queen Maxima of the Netherlands, Queen Silvia of Sweden, Carl XVI Gustaf, King of Sweden and Queen Margrethe II of Denmark depart, ...
Bild: keystone
avatar
User Input
So viele Millionen werden jetzt vererbt
von Simone M.
Crown Estate: Schlösser, Häuserzüge in London, etwa an der Regent Street, die 12-Meilen Zone an der Küste rund um England mit profitablen Windparks. 75 Prozent der Einnahmen gehen in die Staatskasse, 25 ans Königshaus, das sind ca. 300 bis 400 Millionen Franken.
Herzogtum Lancaster: 15 bis 20 Millionen Franken jährliche Einkünfte.
Privatvermögen der Queen: Aktienpakete im Wert von 100 Millionen Franken, Schmuck, Immobilien in den USA und Grossbritannien. Dies kann die Queen nach eigenem Gutdünken vererben.
avatar
User Input
Die andere tote Königin
von Simone M.
Im Bild der Trauerzug für Queen Victoria im Jahr 1901. Victoria hatte ungeheuer exakte Vorstellungen, wie ihre Leiche inszeniert werden sollte. Sie wollte in Weiss und mit ihrem Brautschleier beerdigt werden, als Grabbeigabe wünschte sie sich den Morgenmantel ihres verblichenen Gatten Albert und eine Locke ihres Dieners und mutmasslichen Geliebten John Brown.
Bildnummer: 60105475 Datum: 01.01.1900 Copyright: imago/United Archives International The Funeral of Queen Victoria. The Royal mourners entering Hyde Park. 9 February 1901 kbdig 1900 quer Emperors Fun ...
15:56
US-Präsident Biden verlässt London nach Staatsakt für Queen
President Joe Biden and first lady Jill Biden wave before boarding Air Force One at London Stansted Airport, in Stansted, Britain, Monday, Sept. 19, 2022. The Bidens were in London to attend the funer ...
Bild: keystone
US-Präsident Joe Biden und First Lady Jill reisen nach der Trauerfeier für die Queen in der Westminster Abbey wieder aus Grossbritannien ab.

Der US-Präsident und seine Ehefrau stiegen am Montagnachmittag auf dem Flughafen London-Stansted in Bidens Flugzeug Air Force One. Das Paar war am Samstag in London eingetroffen und hatte der Queen dort auch am aufgebahrten Sarg seinen Respekt erwiesen.

Am Montag nahmen beide gemeinsam mit etwa 2000 Gästen am Gottesdienst im Rahmen des Staatsbegräbnisses teil. Dem Weissen Haus zufolge reist der US-Präsident nun zurück in die US-Hauptstadt Washington. (sda/dpa)
avatar
User Input
Impressionen aus Windsor mit wichtigen Kissen
von Simone M.
Selbstverständlich werden Krone (von 1649), Zepter und Reichsapfel (beide von 1661) nicht mit der Queen in die Gruft fahren. Auf dem Altar der St. George’s Chapel in Windsor warten drei violette Kissen auf die Kostbarkeiten.
Bild
Bild
Bild
Bild
avatar
User Input
Wir sind in Windsor
von Simone M.
Wo die Strasse zum Schloss von riesigen Blumenbeeten gesäumt ist. Doch es sind keine Beete. Es sind Bouquets, die von der Bevölkerung gebracht wurden, auf Bitte der Schlossgärtner ohne Cellophan oder Papier, damit sie von den Gärtnern auf dem Rasen arrangiert werden konnten. Wie Frühlingsblüten im Frühherbst. Das Wetter hat sich genau so entwickelt wie vorausgesagt: Nach der Westminster Abbey ging die Sonne auf.
Bild
Bild
avatar
User Input
Schwarz behütet
von Simone M.
Et voilà: Meghan & Kate & Camilla & Charlotte & Sophie (die Gattin von Edward) & ein Typ, der wieder allen die Show stiehlt.
Britain's Sophie, Countess of Wessex, and Britain's Meghan, Duchess of Sussex walk outside the Westminster Abbey on the day of Queen Elizabeth II funeral, in London Monday, Sept. 19, 2022. (Hannah McK ...
Bild: keystone
Kate, Princess of Wales, and Camilla, the Queen Consort, behind, follow the State Gun Carriage carrying the coffin of Queen Elizabeth II in the Ceremonial Procession following her State Funeral at Wes ...
Bild: keystone
Camilla, the Queen Consort, and Kate, Princess of Wales leave after the funeral service for Queen Elizabeth II at Westminster Abbey in central London, Monday, Sept. 19, 2022. The Queen, who died aged  ...
Bild: keystone
avatar
User Input
Elizabeth war bloss 163 Zentimeter gross
von Simone M.
Umso mächtiger wirkt jetzt ihr Sarg, der vor dreissig Jahren bereitgestellt wurde und gut dreihundert Kilogramm wiegt. Soeben ist er am Wellington Arch in den Leichenwagen umgebettet worden. Tausende von Menschen werfen Blumen auf den Leichenwagen. Die Strasse ist voller Pferdemist von der vorausgehenden Prozession.
Bild
avatar
User Input
Fundsachen
von Simone M.
Für Schachkundige: «Jetzt, da wir einen König haben, werden derartige Veranstaltungen viel länger dauern, da er sich nur ein Feld weiter bewegen kann.»

avatar
User Input
Wo sind all die Staatsoberhäupter geblieben?
von Simone M.
Falls ihr euch fragt, in welcher Sektion des Umzugs Biden, Trudeau, Macron, Ardern, Von der Leyen, Cassis, Bolsonaro, Steinmeier und so weiter mitspazieren, so ist hier die Antwort: nirgendwo. Sie wurden hinter der Westminster Abbey wieder von ihren beliebten Bussen abgeholt.
avatar
User Input
Und hier die süsseste Nachricht des Tages!
von Simone M.
Im Bild seht ihr Prinz George und Prinzessin Charlotte. Sie haben in diesem freudigen Moment aber einzig Stellvertreterfunktion. Wie ihr gewiss alle mitbekommen habt, ist unsere Anna Rothenfluh vor wenigen Tagen wieder Mutter geworden. Von der entzückenden Wanda! Wie Charlotte hat auch Wanda einen älteren Bruder, nämlich Fredi. Es gibt Schicksale, die teilen eben viele von uns mit den Royals. Und wie uns Anna gerade meldet, will Fredi mittlerweile seine Schwester nicht mehr stündlich umbringen. Es herrscht gewissermassen Fredi-Frieden. Und wir freuen uns darüber mit Anna und Wanda.
Britain's Kate, Princess of Wales, Meghan, Duchess of Sussex, Prince George and Princess Charlotte arrive at the Westminster Abbey for the funeral of Queen Elizabeth II, in London, Monday Sept. 19, 20 ...
Bild: keystone
avatar
User Input
Impressionen vom Umzug
von Simone M.
Bild
Bild
avatar
User Input
Der Blumenschmuck auf dem Sarg ...
von Simone M.
... hat auch eine rührend romantische Komponente: Neben den Blumen finden sich auch Rosmarin, Myrte und Englische Eiche. Die Myrte stammt von einem 75 Jahre alten Stock, der aus der Myrte im Hochzeitsbouquet der Queen gezüchtet wurde.
avatar
User Input
Die Soundqualität ...
von Simone M.
... des Umzugs durch London ist allerdings eine kakofonische Katastrophe. Die Basler Fasnacht klingt besser.
Bild
Bild
13:25
König Charles III. sichtlich ergriffen bei Gottesdienst
King Charles III and Camilla, the Queen Consort in front of Prince Harry and Meghan, Duchess of Sussex at the State Funeral of Queen Elizabeth II, held at Westminster Abbey, London, Monday, Sept. 19,  ...
Bild: keystone
Das Staatsbegräbnis für seine Mutter Queen Elizabeth II. hat König Charles III. sichtlich gerührt.

Als zum Abschluss des Gottesdienstes am Montag die Nationalhymne «God save the king» ertönte, schienen sich die Augen des Monarchen, der nicht mitsang, mit Tränen zu füllen. Auch während des Trauerzugs zur Westminster Abbey, als Charles und andere Royals dem Sarg der Queen folgten, wirkte der König ergriffen.
avatar
User Input
Dieser Sarg reist viel
von Simone M.
Zu Lebzeiten sei die Queen über eine Million Meilen gereist, heisst es, also 1, 6 Millionen Kilometer, gut 38 Mal um die ganze Welt. In ihrem schweren Sarg aus Eichenholz und Blei reiste sie in den vergangenen Tagen ein letztes Mal von Schottland nach London. Jetzt wird sie am Buckingham Palast vorbei zum Wellington Arch, einem Triumphbogen am südöstlichen Ende des Hyde Parks transportiert. Und dann zur ewigen Ruhe an der Seite ihres Gemahls nach Windsor Castle gebracht.
avatar
User Input
2022 & 1997
von Simone M.
Sehr schön hat diese Twitter-Userin die Parallelität von Dianas Begräbnis am 6. September 1997 und dem der Queen am 19. September 2022 eingefangen. Damals rührte alle das Kärtchen von William und Harry mit der Aufschrift «Mummy». Heute ist es eines von Charles an seine Mutter.
avatar
User Input
Bis jetzt verläuft alles ohne Fehler
von Simone M.
Kein Trompeter hat einen falschen Ton geblasen, niemand hat sich versprochen oder versungen und George macht keine Grimassen. Die landesweite Schweigeminute wird mit einer Fanfare beendet. Die Qualität von Ton und Bild der Übertragung ist makellos. Und jetzt singen alle «God Save the King». Gwöhnungsbedürftig. Ein paar «Queen» scheinen da doch noch mitzuschwingen. Auch Camilla besingt ihren Gatten. Charles hat Tränen in den Augen.
Bild
avatar
User Input
12:54 Uhr:
von Ueli77
Zu den vermuteten 4 Milliarden TV-Zuschauer erscheinen die aktuell 400'000 Zuschauer auf BBC-Stream auf Youtube etwas wenig...
avatar
User Input
Gesungen werden übrigens ...
von Simone M.
... Kirchenklassiker wie «The Lord's My Sheperd», der schon an der Hochzeit von Elizabeth und Philip oder «The Day Thou Gavest Lord Is Ended», der auch am Diamond Jubilee von Queen Victoria gesungen wurde. Immer mehr Menschen rücken übrigens vom Bedürfnis, mit ähnlichem Prunk wie die Queen beerdigt zu werden, ab.
avatar
User Input
Einwurf
von Simone M.
Die Bischöfin von London betet für den König und seine Familie. Ich sage es im allgemeinen Reigen der weltweiten Ergriffenheit sehr ungern, aber die Royal Family ohne Queen ist wie die Stones ohne Mick Jagger, wie Züri West ohne Kuno oder Patent Ochsner ohne Büne ... eine Band ohne Leader eben. Okay, ich hab's gesagt und bitte rundum um Verzeihung.
avatar
User Input
War da tatsächlich eine ... Spinne?!
von Simone M.
avatar
User Input
von Simone M.
Die Kinder der Queen sitzen, stehen und singen nebeneinander in einer Bank. Also Charles, Anne, Andrew und Edward. Andrew ist als einziger alleine gekommen. Nach der Lesung einer Bibelstelle durch Premierministerin Liz Truss redet der Erzbischof von Canterbury. Wie schon der Dean von Westminster betont der Erzbischof die unerschütterliche, gar Jesus ähnliche (es gibt keinen Vergleich, der sich heute nicht machen lässt) Verpflichtung zum Dienst an der Gemeinschaft. Eine «Qualität», die den wenigsten «Führungspersönlichkeiten» gegeben sei. Im Bild übrigens König Charles und Prinzessin Anne.
Britain's King Charles III and Princess Anne attend the state funeral of Queen Elizabeth II, at the Westminster Abbey in London Monday, Sept. 19, 2022. (Hannah McKay/Pool Photo via AP)
Bild: keystone
avatar
User Input
1947 & 1953
von Simone M.
1947 heiratete die Queen in der Westminster Abbey ihren Philip. 1953 wurde sie im bis dahin grössten Live-TV-Event gekrönt. 71 Jahre später wird sie hier verabschiedet.
FILE - In this Nov. 20, 1947 file photo, Britain's Princess Elizabeth and her husband the Duke of Edinburgh are seen leaving Westminster Abbey, London following their wedding service. Will she or won‚ ...
Bild: AP
Bild
Bild: keystone
Bild
Bild
avatar
User Input
Pardon, es sind natürlich nicht «die Kronen» ...
von Simone M.
... sondern die Krone, das Zepter und der Reichsapfel, die da auf dem Sarg glitzern. Der jetzt vor der Westminster Abbey angekommen ist.
Bild
Bild
avatar
User Input
Camilla & Kate & Meghan & George & Charlotte
von Simone M.
Betreten die Abbey. Meghan in einem äusserst eleganten schwarzen Cape. «Lovely royal children», sagt die BBC über Charlotte und George. Der Sarg wird jetzt mit viel Pomp und Personal durch die Strassen getragen. Auf dem Sarg ruhen die Kronen der Queen.
Bild
Bild
Bild
Bild
avatar
User Input
Der Weg zum Sarg
von Simone M.
Der König, seine Königssöhne und der Sohn von Prinzessin Anne werden zur Westminster Hall chauffiert. Von dort werden sie den Sarg zu Fuss zur Abbey begleiten. Charles und William tragen Uniform. Harry trägt auch bereits eine Halbglatze.
avatar
User Input
11:32 Uhr:
von Z'äme!
"Und die BBC macht ihren Job. Erfüllt das Protokoll. Ist seit Tagen der grösste, unkritischste Fan der Monarchie. Lobt und lobt und lobt den neuen König. Seine «Eloquenz», seine «Emotionalität», Grossbritannien habe «die Arme ausgebreitet» und ihn willkommen geheissen. «Er hat die Monarchie relevant gemacht», sagt der Kommentator."

Sorry, aber das ist doch einfach übertrieben und sowas von nicht zeitgemäss. Sie war eine alte Frau, die eigentlich nichts gemacht hat. Reich geboren, reich gelebt, reich gestorben.

Und sie hatte keine Freiheiten, strenge Vorschriften (Verhalten, Kleidung, etc.)
avatar
User Input
von Simone M.
Biden und Macron sitzen bereits mit samt Ehefrauen auf ihrer Kirchenbank. Boris Johnson und seine Frau kommen an. Johnson mit üblicher Windfrisur. Hinter ihm Theresa May und Gatte, Tony Blair und Gattin, John Major und Gattin. Oppositionsleader Keir Starmer ist schon lange da. Und die BBC macht ihren Job. Erfüllt das Protokoll. Ist seit Tagen der grösste, unkritischste Fan der Monarchie. Lobt und lobt und lobt den neuen König. Seine «Eloquenz», seine «Emotionalität», Grossbritannien habe «die Arme ausgebreitet» und ihn willkommen geheissen. «Er hat die Monarchie relevant gemacht», sagt der Kommentator.
US President Joe Biden, center, and First Lady Jill Biden arrive for the funeral service of Queen Elizabeth II at Westminster Abbey in central London, Monday Sept. 19, 2022. The Queen, who died aged 9 ...
Bild: keystone
France's President Emmanuel Macron and first lady Brigitte Macron pay their respects to the coffin of Britain's Queen Elizabeth, following her death, during her lying-in-state at Westminster Hall, in  ...
Bild: keystone
Cassis sitzt bei den Bidens
Bild
Bundespräsident Ignazio Cassis erfährt bei der Sitzverteilung eine besondere Ehre: Er darf neben US-Präsident Joe Biden und seiner Frau Jill Platz nehmen.
11:11
Glocke der Westminster Abbey läutet vor Trauergottesdienst 96 Mal
Vor dem Beginn des Staatsbegräbnisses von Queen Elizabeth II. läutet die Glocke der Westminster Abbey 96 Minuten lang einmal pro Minute. Damit soll jedes Lebensjahres der vor eineinhalb Wochen gestorbenen Königin gedacht werden.

«Die Tenorglocke ist die grösste der zehn Glocken der Abbey und wird traditionell nach dem Tod eines Mitglieds der königlichen Familie geläutet», hiess es auf dem Twitter-Account der Westminster Abbey. Der Trauergottesdienst beginnt um 12.00 Uhr (MESZ). (sda/dpa)
avatar
User Input
«Es ist wie eine sehr, sehr vornehme Schulreise»,
von Simone M.
kommentiert Peter Walker vom «Guardian» die Ankunft der Busse mit Staatsoberhäuptern vor der Westminster Abbey.
avatar
User Input
Erinnerungen eines Kochs
von Simone M.
Der Bieler Anton Mosimann verrät heute in einem Interview für Gault & Millau viele kulinarische Geheimnisse jener Frau, die ihn zu ihrem Lieblingskoch erkor. Sie verliebte sich vor fast fünfzig Jahren bei einem Essen im Dorchester Hotel in seine Küche. «Als Vorspeise hatte ich schottischen Lachs mit Krabbenfleisch mariniert. Dann servierte ich Lammfilet mit Gemüse vom Markt. Und zum Nachtisch gab es eine typisch britische Spezialität: Bread-and-Butter-Pudding», erzählt Mosimann. Ein traditionelleres Gericht ist in England kaum vorstellbar. «Die Königin war eine Feinschmeckerin. Sie bevorzugte lokale, leichte und wenn möglich biologische Gerichte: Fisch, Lamm, immer so natürlich wie möglich zubereitet, um die Qualität der Produkte hervorzuheben. Im Allgemeinen bereite ich für die Mitglieder der Königsfamilie hauptsächlich Produkte von ihren eigenen Bauernhöfen zu», erfahren wir. Charles isst ebenfalls seit 35 Jahren gerne bei Mosimann. Den Ablauf eines Restaurantbesuchs von Mitgliedern der Royal Family müssen wir uns so vorstellen: «Alles wird gründlich vorbereitet. Zuerst gibt es einen telefonischen Kontakt. Dann folgt ein Besuch, um den Tisch zu bestimmen. Er muss in der Nähe der Ausgänge sein und gut einsehbar sein für die Sicherheitsbeamten, die ebenfalls diskret im Saal Platz nehmen. Am Tag X wird das Lokal von oben bis unten kontrolliert, auch mit Hunden. Die anderen Gäste sind handverlesen und überprüft. Es gibt keine Fremden im Saal.»
Bildnummer: 60606117 Datum: 16.10.2013 Copyright: imago/i Images
Anton Mosimann arriving at the Service to Celebrate the Harvest for the British Food Fortnight at Westminster Abbey in London, Wednesda ...
10:37
Royal Family würdigt tote Queen mit Bilderreigen
Butter lamp is lit at a Buddhist monastery during a prayer session to mark the funeral of Britain's Queen Elizabeth II in Kathmandu, Nepal, Monday, Sept. 19, 2022. (AP Photo/Niranjan Shrestha)
Bild: keystone
Kurz vor dem Staatsbegräbnis für Queen Elizabeth II. hat die königliche Familie mit einem Bilderreigen Abschied von der Königin genommen. In dem am Montag veröffentlichten Zusammenschnitt wurden zahlreiche Bilder aus dem Leben der Monarchin gezeigt, darunter Elizabeth als Baby, im Militärdienst während des Zweiten Weltkriegs, mit ihrem Mann Prinz Philip sowie anderen Familienmitgliedern. Auf den meisten Fotos war die Queen lächelnd zu sehen. Den Schlusspunkt setzt ein Porträt der lachenden Königin, das der Palast erst am Vorabend veröffentlicht hatte.

«Wir gedenken unserer Queen», twitterte der offizielle Account der Royal Family. «Heute werden Menschen aus dem Vereinigten Königreich, dem Commonwealth und der ganzen Welt dem aussergewöhnlichen Leben und der Herrschaft Ihrer Majestät der Königin Tribut zollen.»

Der Staatsakt in der Londoner Westminster Abbey sollte um 12.00 Uhr (MESZ) beginnen. (sda/dpa)
9:40
Erzbischof von Canterbury auf Twitter: «Danken für ein langes Leben»
Kurz vor Beginn des Staatsbegräbnisses für Elizabeth II. hat der Erzbischof von Canterbury zu einem Gebet für die königliche Familie aufgerufen. «Lasst uns für die königliche Familie beten, die sich heute versammelt, um Ihre Majestät Königin Elizabeth II. in die Hände unseres liebenden und treuen Gottes zu legen», schrieb Justin Welby auf Twitter. «Wir kommen zusammen, um für ein langes Leben zu danken, das sie im Dienst für ihr Volk und ihren Retter Jesus Christus gelebt hat.» Der Erzbischof von Canterbury wird am Montag beim Gottesdienst in der Westminster Abbey die Predigt halten. (sda/dpa)
9:21
Türen der Westminster Abbey öffnen für Gäste des Staatsbegräbnisses
Soldiers in ceremonial uniform walk into Westminster Abbey, on the day of the Queen Elizabeth II funeral, at Westminster Abbey in London Monday, Sept. 19, 2022. (Hannah Mckay/Pool Photo via AP)
Bild: keystone
Drei Stunden vor Beginn des Staatsbegräbnisses von Queen Elizabeth II. sind die Türen der Westminster Abbey in London für die Gäste geöffnet worden. Mitglieder der King's Guards, die für die Bewachung der königlichen Residenzen verantwortlich sind, marschierten durch die Tore. Zwei Soldaten stationierten sich am Zugang. Kurz darauf passierten die ersten schwarz gekleideten Besucher die Eingangskontrolle, wie am Montag auf Fernsehbildern zu sehen war. Einer der ersten war das britische Kabinettsmitglied Nadhim Zahawi.

Der Gottesdienst sollte um 12.00 Uhr (MESZ) beginnen. Dazu wurden etwa 2000 Gäste erwartet, darunter zahlreiche gekrönte Häupter und Staatschefs. Elizabeth II. war am 8. September im Alter von 96 Jahren gestorben. (sda/dpa)
8:39
Letzte Trauernde vor Queen-Sarg: «Es war ein echtes Privileg»
epa10192673 Guards attend the Lying-in-State of Britain's Queen Elizabeth II at the Palace of Westminster in London, Britain, 18 September 2022. The queen's lying in state will last for four days, end ...
Bild: keystone
Unmittelbar vor dem Ende der öffentlichen Aufbahrung von Queen Elizabeth II. hat Chrissy Heerey als letzte Trauernde Abschied von der toten Königin genommen. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie sich Heerey am frühen Montagmorgen vor dem geschlossenen Sarg in der Westminster Hall verbeugte. «Ich war die letzte Person, die der Queen ihren Respekt erwiesen hat, und es hat sich wie ein echtes Privilege angefühlt, dies zu tun», sagte das Mitglied der britischen Luftwaffe anschliessend. «Es ist einer der Höhepunkte meines Lebens, und ich fühle mich geehrt, hier zu sein», sagte Heerey. (sda/dpa)
8:38
Zugverbindung nach Windsor gestört
epa10092135 Travellers board a Great Western train at Paddington Station in London, Britain, 26 July 2022. The Rail Maritime and Transport Workers union (RMT) has organised 24-hour strikes for 27 and  ...
Bild: keystone
Stunden vor der Beisetzung von Queen Elizabeth II. in Windsor ist es in der Gegend zu Störungen im Zugverkehr gekommen. Verbindungen zwischen der Station Paddington und dem westlich von London gelegenen Slough waren wegen eines Oberleitungsschadens am Montagmorgen blockiert, wie eine dpa-Reporterin vor Ort berichtete. Die Störung dürfte viele Trauernde betreffen. Slough liegt in unmittelbarer Nähe zu Windsor. Nach Angaben der britischen Nachrichtenagentur PA ist auch der Weg vom Flughafen in die Londoner Innenstadt betroffen. (sda/dpa)
7:47
Westminster Hall mit Sarg der Queen für Öffentlichkeit geschlossen
The final members of the public pay their respects at the coffin of Queen Elizabeth II, draped in the Royal Standard with the Imperial State Crown and the Sovereign's orb and sceptre, lying in state o ...
Bild: keystone
In London ist kurz vor dem Staatsbegräbnis für Queen Elizabeth II. die Westminster Hall mit dem Sarg der Monarchin für die Öffentlichkeit geschlossen worden. Noch in der Nacht und bis zum frühen Montagmorgen waren viele Menschen in das älteste Gebäude des britischen Parlaments geströmt, um der Königin die letzte Ehre zu erweisen.

Die Warteschlange war aber schon am Sonntagabend für neu Ankommende geschlossen worden. Viele, die nach langem Warten nicht mehr zugelassen wurden, zeigten sich enttäuscht. Medien zufolge waren einige in Tränen aufgelöst.

Der Sarg, auf dem die Königskrone, Zepter und Reichsapfel ruhen, war seit Mittwoch in der Westminster Hall aufgebahrt. Viele Tausend Menschen hatten sich seither in die kilometerlange Schlange eingereiht und teilweise viele Stunden Wartezeit auf sich genommen, um ihren Respekt zu zollen. Viele sprachen anschliessend von einer grossen Stille in der Halle. (sda/dpa)
7:32
Persönlicher Dudelsackpfeifer der Queen soll Trauerfeier beschliessen
Der persönliche Dudelsackspieler von Elizabeth II. wird die Trauerfeier für die gestorbene Königin beschliessen. Major Paul Burns werde das traditionelle Klagelied «Sleep, Dearie, Sleep» spielen, während die Trauergemeinde aufstehe und der Sarg aus der Westminster Abbey gebracht werde, berichteten britische Medien am Montag. Wie bereits ihre Mutter, die Queen Mum, liebte Elizabeth II. Dudelsack-Musik. Die Darbietung in der Westminster Abbey sei ihr ausdrücklicher Wunsch gewesen, hiess es. Die Königin hatte die Trauerfeierlichkeiten zu ihren Lebzeiten mitgeplant und einige persönliche Akzente gesetzt. (sda/dpa)
7:28
Über vier Milliarden TV-Zuschauer erwartet
Es wird erwartet, dass sich mehr als vier Milliarden Menschen das Staatsbegräbnis im Fernsehen anschauen. Die Übertragung dürfte damit alle bisherigen Rekorde brechen. Die Gästeliste der Trauerzeremonie ist schliesslich ein Who is Who der Monarchen und Mächtigen.

Das Staatsbegräbnis soll auch auf Leinwänden an vielen Orten in Grossbritannien zu sehen sein. Wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtet, soll es live in rund 125 Kinos im Land und in einigen Kathedralen übertragen werden. Im Holyrood Park vor dem königlichen Palast im schottischen Edinburgh soll eine grosse Leinwand aufgestellt werden. (sda)
7:05
Unveröffentlichtes Porträt der Queen verbreitet
This photo issued by Buckingham Palace on Sunday Sept. 18, 2022, shows Britain's Queen Elizabeth II photographed at Windsor Castle, Windsor, England, in May 2022. (Ranald Mackechnie/Buckingham Palace  ...
Bild: keystone
Kurz vor dem Staatsbegräbnis für Elizabeth II. ist ein bisher unveröffentlichtes Foto der gestorbenen Monarchin publiziert worden. Auf dem am Sonntagabend von Buckingham Palace verbreiteten Bild ist die Monarchin strahlend lächelnd in einem hellblauen Kleid und mit ihrem Perlenschmuck zu sehen. Zudem trägt sie Aquamarin- und Diamantbroschen, die ihr Vater George VI. ihr zum 18. Geburtstag im April 1944 geschenkt hatte. Das Foto wurde britischen Medienberichten zufolge im Mai kurz vor dem Platin-Jubiläum der Queen in Schloss Windsor von Ranald Mackechnie aufgenommen, der auch das offizielle Jubiläums-Porträt fotografiert hatte. (sda/dpa)
5:46
Kurz vor Begräbnis der Queen noch immer lange Warteschlange am Sarg
Wenige Stunden vor Beginn des Staatsbegräbnisses für Königin Elizabeth II. haben noch immer Tausende Menschen in der Warteschlange vor der Westminster Hall in London ausgeharrt. Die Behörden hatten die Schlange zum Abschiednehmen am Sarg der Queen am späten Sonntagabend offiziell geschlossen und ab ca. 22:40 Uhr Ortszeit keine weiteren Menschen mehr zugelassen. Bei denen, die anschliessend abgewiesen wurden, sei die Enttäuschung gross gewesen, berichtete der Sender BBC.
People camp out on The Mall on the eve of the funeral of Queen Elizabeth II in London, England, Sunday, Sept. 18, 2022. The funeral of Queen Elizabeth II, Britain's longest-reigning monarch, takes pla ...
Bild: keystone
Wegen der langen Wartezeiten und der kühlen Temperaturen in London hätten in der Nacht fast 100 Menschen medizinische Hilfe gebraucht, neun seien ins Krankenhaus gebracht worden, berichtete die Nachrichtenagentur PA. Der letzte Bürger wird der Queen um 06:30 Uhr Ortszeit (07:30 Uhr MESZ) die letzte Ehre erweisen, anschliessend wird das Gebäude geschlossen.

Wenige Stunden später wird der Sarg in einer Prozession auf einer von 98 Marinesoldaten gezogenen Lafette - einem für Kanonen bestimmen Wagen - von der Westminster Hall in die nahe Westminster Abbey gebracht. In den vergangenen vier Tagen hatten sich viele Tausend Menschen in die kilometerlange Schlange eingereiht und Wartezeiten von vielen Stunden auf sich genommen, um Elizabeth II. ihren Respekt zu zollen. (sda/dpa)
1:15
König Charles: Bin tief berührt von Anteilnahme
Der britische König Charles III. hat sich tief bewegt von der grossen Anteilnahme am Tod seiner Mutter Elizabeth II gezeigt. «In den vergangenen zehn Tagen wurden meine Frau und ich zutiefst berührt von den vielen Botschaften der Anteilnahme und der Unterstützung, die wir aus diesem Land und der Welt erhalten haben», sagte der 73-Jährige einer Mitteilung des Palasts zufolge, die am Sonntagabend veröffentlicht wurde. Vor dem endgültigen Abschied von der Queen am Montag wolle er sich bedanken bei den «unzähligen Menschen, die solch eine Stütze und Trost für meine Familie und mich in dieser Zeit der Trauer waren», erklärte der König weiter.
CORRECTS DATE TO SEPT. 17 Britain's King Charles III visits the Metropolitan Police Service Special Operations Room (SOR) at the Lambeth headquarters to thank Emergency Service workers for their work  ...
Bild: keystone
Am Vorabend des Staatsbegräbnisses für Elizabeth II. veröffentlichte der Palast zudem ein bisher unbekanntes Foto der Queen, das während der Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum in diesem Jahr aufgenommen worden war. (sda/dpa)
1:15
Prinz George und Prinzessin Charlotte nehmen an Trauerfeier teil
Prinz George (9) und Prinzessin Charlotte (7) nehmen an der Trauerfeier für ihre Urgrossmutter Queen Elizabeth II. an diesem Montag teil. Das geht aus dem Programm des Gottesdiensts in der Westminster Abbey hervor, das am Sonntagabend veröffentlicht wurde. Demnach schliessen sich die beiden älteren Kinder von Prinz William und Prinzessin Kate (40) der Prozession hinter dem Sarg innerhalb der Kirche an. Zu der Trauerfeier im Rahmen des Staatsbegräbnisses werden etwa 2000 Gäste erwartet, darunter Staats- und Regierungschefs sowie gekrönte Häupter aus aller Welt. (sda/dpa)
01:27
Warteschlange zum Abschiednehmen von Queen geschlossen
Die Warteschlange «The Queue» in London zum Abschiednehmen am Sarg der Queen ist geschlossen worden. Wie das britische Kulturministerium am späten Sonntagabend um ca. 22:40 Uhr Ortszeit mitteilte, wurden keine weiteren Menschen mehr zugelassen. Viele Tausend Menschen hatten sich in den vergangenen Tagen in die kilometerlange Schlange eingereiht, um Elizabeth II. die letzte Ehre zu erweisen.

Die Türen der Westminster Hall des Parlaments, in der die Monarchin seit Mittwochabend aufgebahrt war, sollten am Montagmorgen geschlossen werden.
Zuletzt betrug die Wartezeit acht Stunden; die Schlange reichte bis zur Tower Bridge. Zwischenzeitlich hatten die Menschen mehr als 20 Stunden angestanden, um einen Blick auf den Sarg ihrer Königin werfen zu können. Selbst Prominente wie der frühere englische Fussballnationalspieler David Beckham hatten sich in die auch als «Elizabeth Line» - nach der gleichnamigen U-Bahnlinie - genannte Schlange eingereiht. (sda/dpa)
People camp out in front of Palace of Westminster on the eve of the funeral of Queen Elizabeth II in London, England, Sunday, Sept. 18, 2022. The funeral of Queen Elizabeth II, Britain's longest-reign ...
Bild: keystone
21:23
Schweigeminute für Queen in Grossbritannien
Mit einer Schweigeminute haben die Menschen in Grossbritannien und dem Commonwealth am Sonntagabend ihrer gestorbenen Königin Elizabeth II. gedacht. Um Punkt 20.00 Uhr Ortszeit verstummte das Programm in Fernseh- und Radiosendern. Premierministerin Liz Truss und ihr Mann Hugh O'Leary begingen das stille Gedenken vor der berühmten schwarzen Tür des Regierungssitzes 10 Downing Street. Auch in Kirchen, Vereinsheimen und zu Hause nutzten viele Menschen die Gelegenheit, über das Leben und Wirken der am 8. September im Alter von 96 Jahren gestorbenen Monarchin zu reflektieren.
Britain's Prime Minister Liz Truss, right, and her husband Hugh O'Leary observe a minute silence outside 10 Downing Street, in London, Sunday, Sept. 18, 2022, ahead of tomorrow's funeral of the late B ...
Bild: keystone
Auch am Sonntagabend strömten weiterhin Tausende Menschen in die Westminster Hall des Parlaments, um der Queen die letzte Ehre zu erweisen. Der Sarg der Königin sollte dort noch die ganze Nacht aufgebahrt und für die Öffentlichkeit zugänglich bleiben.
People hold a minute of silence for the late Queen Elisabeth II at Westminster Bridge in front of Big Ben in London, England, Sunday, Sept. 18, 2022. The funeral of Queen Elizabeth II, Britain's longe ...
Bild: keystone
Die Trauer um die Queen findet am Montag mit einem Staatsbegräbnis ihren Höhepunkt. Dazu reisten Hunderte Staats- und Regierungschefs, Monarchen und andere Würdenträger in die britische Hauptstadt. Auf den Strassen wird mit Hunderttausenden Menschen gerechnet, die von ihrer Königin Abschied nehmen wollen. (sda/dpa)
21:10
Cassis trägt sich in Kondolenzbuch für Königin Elizabeth II. ein
Bundespräsident Ignazio Cassis hat sich im Lancaster House in London im Kondolenzbuch für die verstorbene Königin Elizabeth II. eingetragen, wie die britische Botschaft in Bern twitterte. Begleitet wurde er dabei von seiner Ehefrau Paola.


Die britische Botschaft dankte am Sonntag in einem Tweet zudem allen, die sich im Kondolenzbuch für Queen Elizabeth II. eingetragen haben. Man schätze die Unterstützung in dieser traurigen Zeit sehr.

Am Abend vor dem Staatsbegräbnis für Queen Elizabeth II. trafen am Sonntag zahlreiche Staats- und Regierungschefs sowie gekrönte Häupter aus aller Welt zu einem Empfang im Buckingham-Palast ein. Auch Bundespräsident Cassis war eingeladen worden. König Charles III. und Königsgemahlin Camilla hatten dazu in die Hauptresidenz des britischen Monarchen in London geladen. Auch weitere Mitglieder der Royal Family sollten daran teilnehmen. (sda)
20:07
Vor Staatsbegräbnis: Prinzessin Kate trifft ukrainische First Lady
Prinzessin Kate (40) hat sich vor dem Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. mit der Frau des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj getroffen. Wie die britische Nachrichtenagentur PA meldete, empfing die Prinzessin von Wales Olena Selenska am Sonntagnachmittag im Londoner Buckingham-Palast. Zuvor hatte Selenska den im britischen Parlament aufgebahrten Sarg der Queen besucht.
Britain's Kate, Princess of Wales, left, speaks with Olena Zelenska, first lady of Ukraine, as she welcomes her to Buckingham Palace in London, Sunday Sept. 18, 2022, ahead of the funeral of Queen Eli ...
Bild: keystone
Die Königin war am 8. September gestorben und soll am Montag in einem Staatsbegräbnis beigesetzt werden. Kate, die mit Thronfolger Prinz William verheiratet ist, trägt seit dem Tod der Queen den Titel, den früher Williams Mutter Diana getragen hatte. (sda/dpa)
19:53
Empfang vor Staatsbegräbnis: Gäste treffen am Buckingham-Palast
Am Abend vor dem Staatsbegräbnis für Queen Elizabeth II. sind am Sonntag zahlreiche Staats- und Regierungschefs sowie gekrönte Häupter aus aller Welt zu einem Empfang im Buckingham-Palast eingetroffen. König Charles III. und Königsgemahlin Camilla hatten dazu in die Hauptresidenz des britischen Monarchen in London geladen. Auch weitere Mitglieder der Royal Family sollten daran teilnehmen.
US President Joe Biden and First Lady Jill Biden, far right, view the coffin of Queen Elizabeth II lying in state on the catafalque in Westminster Hall, at the Palace of Westminster, London, Sunday Se ...
Bild: keystone
Auf Fernsehbildern war unter anderem zu sehen, wie der frühere spanische König Juan Carlos an einem Stock die Stufen zum Schloss hinaufging. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wurde ebenfalls zu diesem Anlass erwartet. (sda/dpa)
19:19
US-Präsident Biden in London: Queen-Tod hinterlässt «riesiges Loch»
US-Präsident Joe Biden hat die gestorbene Queen Elizabeth II. in London als «anständig» und «ehrenhaft» gewürdigt. «Es ist ein Verlust, der ein riesiges Loch hinterlässt», sagte er am Sonntag über ihren Tod, nachdem er sich im Lancaster House in ein Kondolenzbuch eingetragen hatte. An Bidens Seite war seine Ehefrau Jill, die ebenfalls ihr Beileid schriftlich zum Ausdruck brachte. Zuvor hatte das Paar am im britischen Parlament aufgebahrten Sarg persönlich von der Queen Abschied genommen.
President Joe Biden signs a book of condolence at Lancaster House in London, following the death of Queen Elizabeth II, Sunday, Sept. 18, 2022, as first lady Jill Biden looks on. (AP Photo/Susan Walsh ...
Bild: keystone
Manchmal denke man, dass man den Verlust nie überwinden werde, sagte Biden weiter, der im Zusammenhang mit der Queen erneut von seiner Mutter sprach. «Aber wie ich dem König gesagt habe, wird sie bei jedem Schritt bei ihm sein.» Der Queen sei es immer darum gegangen, Menschen mit Würde zu behandeln. Sie habe immer den «Gedanken des Dienens» vermittelt. Biden und seine Ehefrau machten sich dann auf den Weg zu einem Empfang von König Charles III. im Buckingham-Palast. (sda/dpa)
18:30
US-Präsident Biden und Ehefrau Jill nehmen Abschied von der Queen
US-Präsident Joe Biden und seine Ehefrau Jill haben am Sonntag von Elizabeth II. an deren im britischen Parlament aufgebahrten Sarg persönlich Abschied genommen. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie der demokratische Politiker und die First Lady der USA am frühen Abend von einem Podest am Rande der Westminster Hall schweigend auf den Sarg blickten.

Der US-Präsident bekreuzigte sich. Begleitet wurden das Paar von der US-Botschafterin in Grossbritannien, Jane Hartley. Kurze Zeit später verliess der Konvoi das Parlamentsgelände. Jill Biden winkte den Menschen zu, die sich am Strassenrand versammelt hatten. Die Bidens und Hunderte weitere Staats- und Regierungschefs sowie Monarchen und andere Würdenträger werden am Montag bei der Trauerfeier für die Queen in der Westminster Abbey erwartet.

Der Sarg der am 8. September im Alter von 96 Jahren gestorbenen Queen ist seit Mittwoch im Parlament aufgebahrt. Viele Tausende nutzen die Gelegenheit, um ihrer Monarchin die letzte Ehre zu erweisen, und nahmen dafür stundenlanges Anstehen in einer kilometerlangen Warteschlange in Kauf. Die öffentliche Aufbahrung sollte erst am Montag in den Morgenstunden enden. (sda/dpa)
First lady Jill Biden signs a book of condolence at Lancaster House in London, following the death of Queen Elizabeth II, Sunday, Sept. 18, 2022, as President Joe Biden looks on. (AP Photo/Susan Walsh ...
Bild: keystone
16:01
Victoria Beckham: Queen war «Inbegriff der Eleganz»
Ex-Spice-Girl Victoria Beckham (48) hat die verstorbene Queen Elizabeth II. als «ultimative Ikone» und «Inbegriff der Eleganz» gewürdigt. Sie habe die vergangene Woche seit dem Tod der Königin damit verbracht, den Verlust zu reflektieren, schrieb die Modedesignerin auf Instagram. Die Queen sei eine «Quelle der Inspiration» gewesen.

Ihr Ehemann, Ex-Fussballstar David Beckham, hatte sich 13 Stunden lang angestellt, um am aufgebahrten Sarg Abschied von der britischen Königin zu nehmen. Victoria war nicht dabei. (sda/dpa)
FILE - In this Thursday, Aug. 30, 2018 file photo, Victoria Beckham attends the UEFA Champions League draw at the Grimaldi Forum, in Monaco. Beckham has brought her fashion brand home to London Fashio ...
Bild: Claude Paris/AP/KEYSTONE
14:45
Prinz Andrew preist «unendliches Wissen und Weisheit» der Queen
Kurz vor ihrem Begräbnis hat Prinz Andrew seiner Mutter Queen Elizabeth II. in einer emotionalen Botschaft für ihre Liebe und Unterstützung gedankt. «Es war eine Ehre und ein Privileg, dir zu dienen, Mutter», hiess es in dem am Sonntag veröffentlichten Statement, zu dem der Herzog von York ein Babyfoto von sich auf dem Arm der Queen veröffentlichte. Er pries das «unendliche Wissen und die Weisheit» der Königin sowie ihre Hingabe und ihren Dienst für das britische Volk. «Ich werde für immer deine Liebe für deinen Sohn, deine Hingabe, deine Fürsorge und deine Zuversicht schätzen.»

Über die vergangenen Tage hinweg hatten bereits alle anderen Kinder und viele der Enkelkinder, darunter Prinz William und Prinz Harry, ihre persönlichen Trauerbotschaften veröffentlicht. Dass Andrew erst jetzt vor dem Staatsbegräbnis an diesem Montag dran war, dürfte mit seinem Ausschluss aus dem engeren Kreis des Königshauses zusammenhängen. Wegen seiner Verstrickung in den Missbrauchsskandal um den verurteilten Sexualstraftäter und US-Multimillionär Jeffrey Epstein darf der 62-Jährige keine offiziellen royalen Aufgaben mehr übernehmen. Früher galt Andrew als Lieblingssohn der Queen. (sda/dpa)
Bild
Bild: keystone
12:26
Neuseeländische Premierministerin hat kein Problem mit Busfahren
Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern hat nach eigenen Worten kein Problem damit, mit ihren Amtskollegen im Bus zum Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. anzureisen. «Es macht Sinn», sagte Ardern am Sonntag im BBC-Interview. «Ich kann die Aufregung darum gar nicht verstehen.» Auch bei anderen Grossveranstaltungen sei sie schon Bus gefahren.

Die Planung der britischen Regierung sieht vor, dass die angereisten Staatsgäste ihre Fahrzeuge im Westen von London stehen lassen und gemeinsam in Reisebusse steigen sollen. Zahlreiche Strassen rund um die Westminster Abbey im Zentrum von London werden gesperrt und von Menschenmengen gesäumt sein, so dass es kaum Platz für die enorme Zahl an zu erwartenden Staatskarossen geben wird.

Einem Bericht des Portals «Politico» zufolge soll aus verschiedenen Delegationen Widerstand gegen das «Park and Ride»-Programm gekommen sein. Insiderquellen aus der britischen Regierung bestätigten der «Times», es werde Ausnahmen geben. So wird etwa erwartet, dass US-Präsident Joe Biden wie üblich in seiner gepanzerten Limousine, auch als «The Beast» bekannt, zum Staatsbegräbnis ankommen wird. (sda/dpa)
King Charles III speaks with Prime Minister of New Zealand, Jacinda Ardern, as he receives realm prime ministers in the 1844 Room at Buckingham Palace in London, Saturday, Sept. 17, 2022. (Stefan Rous ...
Bild: keystone
11:41
Ex-Erzbischof: Queen wollte keine langweilige Beerdigung
Queen Elizabeth II. wollte nach Angaben des früheren Erzbischofs von York, John Sentamu, keine langweilige Beerdigung. «Die Königin will und wollte nicht das, was man lange, langweilige Gottesdienste nennt», sagte er der BBC. Sie habe ihm das persönlich gesagt. Nach Angaben des Senders war Sentamu 20 Jahre lang in die Planungen für das Staatsbegräbnis involviert.

Die Queen war am 8. September im Alter von 96 Jahren gestorben und soll am Montag nach einem grossen Staatsakt in der Londoner Westminster Abbey auf Schloss Windsor beigesetzt werden. Sentamu versprach einen Gottesdienst mit berührender Musik und «engelhaften Stimmen des Abbey-Chores»: «Englisch von der besten Seite.» (sda/dpa)
Liebe Userinnen und User
Wir werden in Liveticker-Artikeln die Kommentarfunktion nicht mehr öffnen. Dies, weil sich die Gegebenheiten jeweils so schnell verändern, dass bereits gepostete Kommentare wenig später keinen Sinn mehr ergeben. In allen andern Artikeln dürft ihr weiterhin gerne in die Tasten hauen.
Vielen Dank fürs Verständnis, Team watson
1 / 37
Die Queen: Regieren, Altern, Nachkommen
quelle: epa press association / hugo rittson thomas / royal household / handout
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Ukrainischer Held oder Nazi-Pilot? Ein gefundenes Fressen für die russische Propaganda
Präsident Wolodimir Selenski hat soeben den Jagdflieger Wadim Woroschilow zum Helden der Ukraine ernannt und mit dem höchsten Orden ausgezeichnet. Dessen Rufzeichen erweist sich aber als problematisch.

Es ist eines der ikonischen Bilder, welche der Ukraine-Krieg bisher hervorgebracht hat: Mit blutverschmiertem Gesicht hebt der ukrainische Pilot den Daumen, um zu zeigen, dass alles in Ordnung ist.

Zur Story