Wirtschaft
Leben

MoneyTalks: Lass dich von diesen 6 Tipps von Finanzprofis inspirieren

Bild
Bild: Shutterstock
MoneyTalks

Lass dich von diesen 6 Tipps von Finanzprofis inspirieren

Manchmal braucht es eine Prise Inspiration und einen anderen Blickwinkel. Hier sind 6 Tipps von Finanzvisionär:innen für deine Geldangelegenheiten.
08.02.2024, 14:0808.02.2024, 15:46
Olga Miler
Olga Miler
Olga Miler
Folge mir
Mehr «Wirtschaft»

Immer mehr Information zu allen möglichen Lebensbelangen findet in sozialen Medien statt und macht natürlich auch vor den Finanzen nicht halt. So hat in England das CFA Institute diesen Januar in einem neuen Bericht ermittelt, dass fast 40 % der vor allem jüngeren Investor:innen Finfluencer:innen als eine wichtige Informationsquelle bei ihren Investitionsentscheidungen nennen.

Kürzlich ernannte LinkedIn die diesjährigen Top Voices, eine von der Plattform vergebene Anerkennung für Menschen, die kontinuierlich interessante Inhalte teilen und Diskussionen in ihren jeweiligen Fachgebieten anregen. Ich habe mit Finanzvisionär:innen und LinkedIn Top Voices aus verschiedenen Bereichen gesprochen und sie eingeladen, ihre Lieblings-Anlagetipps zu teilen. Hier ist die Sammlung. Vielleicht findet ihr die eine oder andere Anregung oder entdeckt eine spannende Persönlichkeit, der es sich zu folgen lohnt. Viel Spass!

Setze auf Disziplin

Thierry Borgeat, Mitbegründer der Plattform Arvy, unterstreicht die Notwendigkeit des Sparens als Grundstein jeder Anlagestrategie und plädiert für Disziplin.

Seine Tipps:

  1. Starte mit Sparen: Lege einen Franken für dich sich selbst beiseite, bevor du über irgendwelche Käufe nachdenkst.
  2. Der S&P 500 hat im letzten Jahrhundert durchschnittlich eine Rendite von etwa 10 % pro Jahr erzielt. Versuche nicht, den Markt zu timen oder den besten Zeitpunkt zu finden. Die beste Zeit, um zu investieren, war vor 20 Jahren, aber der nächstbeste Zeitpunkt ist jetzt.
  3. Befolge diese drei Regeln: früh beginnen, Erträge reinvestieren und eine breite Diversifikation beibehalten.

Halte dein Risiko in Schach

Olus Kayacan, unabhängiger Berater, setzt auf einen konservativen Ansatz und empfiehlt konsistentes Risikomanagement und das Setzen klarer Grenzen, um emotionale Investitionsentscheidungen zu vermeiden.

Sein Rat:

«Wenn ich eine neue Investition mache oder ein neues Portfolio aufbaue, priorisiere ich strenges Risikomanagement über alles andere. Ich glaube an die Kraft klarer Grenzen, um signifikante Verluste zu vermeiden und sicherzustellen, dass ich mich nicht auf eine emotionale Achterbahn begebe.»

Investiere in dich selbst

Dr. Efi Pylarinou, global anerkannte Fintech- & Technologie-Vordenkerin und Autorin, setzt auf ein oft vernachlässigtes Anlageprinzip – die Investition in dich selbst:

«Die meisten von uns suchen nach Renditen beim Investieren. Ein unterschätztes finanzielles Prinzip ist die Investition in dich selbst, deine Weiterbildung und die Entwicklung deiner Fähigkeiten, sei es mit Kursen, Coaching, deinem Netzwerk ... Denn wenn du nicht in dich selbst investierst, dann kann es auch keine Rendite geben – starte mit 10 % Selbstinvestition

Schau unter die Oberfläche

Victor Cianni, Chief Investment Officer bei Alpian, merkt an, dass der Einstiegspunkt ins Investieren weniger wichtig ist als dein Verständnis dieser Anlagen:

«Es gibt buchstäblich Millionen von Möglichkeiten zu investieren, mit tausenden verschiedenen Anlagearten. Welchen Weg du auch wählst, schau unter die Oberfläche, indem du ein Verständnis für die Vermögenswerte, in die du investierst, gewinnst oder indem du dein Wissen auf andere Anlageklassen erweiterst. Je mehr du lernst, umso mehr wirst du Ähnlichkeiten feststellen, die dir bei der Entscheidung weiterhelfen können.»

Setze dir klare Ziele

Dr. Martha Boeckenfeld, Top 100 Women of the Future, Web3-Beraterin & Investorin und UN-Friedensbotschafterin, betont die Wichtigkeit von klaren Zielen, besonders beim Einstieg:

«Als jemand, der den Wert der Finanzplanung gelernt hat, empfehle ich, deine Investitionsreise mit SMART-Zielen zu beginnen. Mache sie spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und zeitgebunden. Ob dein Ziel die Altersvorsorge, der Besitz eines Hauses oder die Finanzierung der Ausbildung deines Kindes ist, klare Ziele zu haben und deine Risikotoleranz zu verstehen, ist für mich der Schlüssel zum langfristigen Erfolg

Profitiere von der Gegenströmung

Stéphane Renevier, Analyst bei der Plattform Finimize, setzt auf die konträre Perspektive, wenn Investitionstrends zum Futter für die Mainstream-Medien werden. Als Beispiel nennt er den «Magazin-Cover-Indikator»:

«Wenn ein Investitionstrend gross und bekannt genug wird, um auf dem Cover eines grossen Magazins zu landen, ist es oft an der Zeit, gegen den Trend zu wetten, da die Märkte vorausschauend sind und antizipieren, was als Nächstes kommt. Der Magazin-Cover-Indikator hat eine ziemlich starke Erfolgsbilanz. So hätten dir z. B. Positionen gegen die Titelgeschichten des ‹Economist› im nächsten Jahr einen Gewinn von ungefähr 10 % bei deiner Investition eingebracht

Tipps für Finanzinformationen in sozialen Medien

Informationen in sozialen Medien sind nicht unumstritten, so sind z. B. Fehlinformationen oder nicht ausgewiesene Gewinnbeteiligungen bei Empfehlungen immer häufiger ein Thema. Hier sind drei Tipps, auf was du achten solltest (mehr dazu im Video des CFA Institute):

1. Hinterfrage das Motiv: Viele Kanäle oder Personen leben von bezahlten Kooperationen, diese sollten transparent ausgewiesen sein.

2. Überprüfe die Fakten, bevor du die Ideen und Ratschläge anwendest.

3. Achte auf Qualifikationen: Welche Industrieerfahrung, Ausbildung und allenfalls Zertifizierung haben die Person oder der Kanal?

Zusammengefasst zeigen die Lieblingstipps der Finanzvisionär:innen, dass altbewährte Prinzipien immer noch und mehr denn je ihre Gültigkeit haben: Disziplin, Risikomanagement, Planung und klare Ziele, Verständnis der Anlageprodukte und bei allem Finanzmanagement, dich selbst nicht zu kurz kommen zu lassen, sind Erfolgsbausteine jeder Anlagestrategie.

Viel Spass beim Anlegen und schaut doch mal bei der einen oder anderen Person vorbei, neben allgemeinen Tipps erfahrt ihr News aus der Finanz- und Techwelt, die neue Ideen und Impulse bringen können. 😉

olga miler, frauen und geld, blog, watson
bild: zvg
Olga Miler ...
... war über zehn Jahre in verschiedenen Funktionen bei der UBS tätig, unter anderem hat sie dort das Frauenförderungsprogramm und den UBS Gender ETF aufgebaut. Jüngst gründete sie das Start-up SmartPurse, eine Plattform, auf der sie digitale Kurse und Workshops zum Thema Finanzen für Frauen anbietet. Letztes Jahr schrieb Miler den watson-Blog «Frauen und Geld» und wird uns dieses Jahr mit «MoneyTalks» an ihrer Expertise teilhaben lassen.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5
Zufriedenheit in Beziehungen: Wer an Schicksal glaubt, ist unzufriedener

Schicksal oder harte Arbeit: Bei Menschen, die glauben, füreinander bestimmt zu sein, nimmt die Zufriedenheit in einer Beziehung laut einer Basler Studie schneller ab als bei jenen, die glauben, dass Beziehungen durch Arbeit mit der Zeit wachsen.

Zur Story