Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ryanair bietet für angeschlagene Fluglinie Alitalia



epa05928786 An Italian airline 'Alitalia' plane is pushed back on the tarmac of Fiumicino's Leonardo da Vinci International airport, near Rome, 26 April 2017. Italian Prime Minister Paolo Gentiloni on 26 April was quoted as saying that he was disappointed Alitalia workers had rejected a plan to turn around the troubled airline and admitted he was worried about the company's future. 'I cannot silence the concern about what is happening to Alitalia' and 'It is necessary to be on the market to compete. I am disappointed that the opportunity of the agreement between the company and the unions was not accepted', he was quoted as saying by Italian media.  EPA/TELENEWS

Alitalia-Maschine auf dem Flughafen Fiumicino in Rom. Bild: EPA/ANSA

Der Billigflieger Ryanair hat eine Offerte für die angeschlagene italienische Fluglinie Alitalia abgegeben. Der irische Konzern habe ein unverbindliches Angebot eingereicht, sagte Finanzchef Neil Sorahan am Montag der Nachrichtenagentur Reuters.

Er könne nicht viel mehr sagen. Ryanair-Chef Michael O'Leary hatte im Juni erklärt, falls sich die Iren für eine Investition bei Alitalia entschieden, würde Ryanair eine Mehrheit an der angeschlagenen Fluglinie anstreben.

epa06052711 Ryanair's CEO, Michael O'Leary, poses for photographers prior to the start of a press conference in Rome, Italy, 27 June 2017. Michael O'Leary said 'We are pleased to announce record bookings on our Italy summer 2017 schedule as even more customers travel to/from our 26 Italian airports on the lowest fares, with over 400 routes to choose from. Our Italian traffic will grow by over 12 per cent this year from 32m to 36m customers. We are pleased to roll out our latest customer improvements under Year 4 of our 'Always Getting Better' programme, including connecting flights through Rome Fiumicino and Milan Bergamo, long haul Air Europa flights on sale on the Ryanair.com website, a new partnership with the Erasmus Student Network and an enhanced Ryanair Rooms website – with much more to come.  EPA/CLAUDIO PERI

Ryanair-Chef O'Leary.  Bild: EPA/ANSA

Die Regierung in Rom hatte Mitte Mai den Startschuss für den Verkaufsprozess der unter Sonderverwaltung stehenden Airline gegeben. Die Frist für die Einreichung nicht bindender Offerten lief am Freitag ab. Nach Angaben eines Insiders sind etwa zehn Kaufangebote eingegangen. (wst/sda/reu)

Auto oder Flugzeug?

Filme, Autos, Flugzeuge – alles in Quiz-Form!

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film – die Tricky-Ausgabe!

Link zum Artikel

Auf Deutsch sind sie die «Satansweiber von Tittfield». Doch der Original-Filmtitel lautet ...?

Link zum Artikel

Wenn du bei diesem krassen Filmquiz nur schon die Hälfte schaffst, bist du richtig gut imfall

Link zum Artikel

Planespotter aufgepasst! Diesmal wird es so richtig schwierig, ihr Klugsch...

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Link zum Artikel

Bist du Han Solo, Luke Skywalker – oder etwa doch Jar Jar Binks?

Link zum Artikel

Planespotter aufgepasst! Wie gut kennt ihr diese Riesen-Flieger?

Link zum Artikel

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Link zum Artikel

Kuriose Wirtschaft: Spiel das Quiz mit 10 unnützen Fakten und staune

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wer kennt sich mit Drinks aus? Hier haben wir ein Quiz dazu

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

«Die Swiss-Manager haben damit in der Bevölkerung leider viel Goodwill verspielt»

Sandrine Nikolic-Fuss präsidiert die Kabinenpersonal-Gewerkschaft Kapers, die sich in harten Sparverhandlungen mit der Lufthansa-Tochter befindet. Im Interview spricht sie über Boni der Swiss-Chefs und Job-Ängste, aber auch über sexuelle Belästigung an Bord.

Es ist einer der wenigen freien Nachmittage, die Sandrine Nikolic-Fuss (51) in den vergangenen Monaten hatte, an dem sie sich Zeit für ein Interview nimmt.

Die Corona-Pandemie schleuderte ihre Arbeitgeberin, die Swiss, in die grösste Krise, welche die Luftfahrt je erlebt hat. Die französisch-schweizerische Doppelbürgerin kämpft seither um die Zukunft ihres Personals. Sitzung reiht sich an Sitzung. Denn die Swiss plant bis zu 1000 Stellen abzubauen und die Aussichten auf eine Markterholung …

Artikel lesen
Link zum Artikel