Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Medien

Tamedia steigert Profitabilität in der ersten Jahreshälfte



Der Medienkonzern Tamedia hat in der ersten Jahreshälfte seinen Umsatz um 2,7 Prozent auf 551,4 Mio. Fr. ausweiten können. Die rückläufigen Erlöse aus dem Verkauf von Inseraten in Printmedien sind durch den Zukauf des Winterthurer «Landboten» kompensiert worden.

Ebenfalls in einer Mitteilung vom Freitag meldet die Tamedia ihre Beteiligung an der Finanzberatungsplattform Moneypark. Sie kauft 20,4 Prozent des 2011 gegründeten Internetunternehmens mit mittlerweile rund 60 Mitarbeitenden.

Für die Umsatzsteigerung verantwortlich ist vor allem das Geschäftsfeld Digital, sprich Internetplattformen wie Homegate und Jobcloud oder der Billettvertrieb Starticket. Zum Wachstum von 11,6 Prozent im digitalen Geschäft hat aber auch die Nachrichtenplattform von «20 Minuten» beigetragen, wogegen Newsnet leichte Einbussen hinnehmen musste.

Stärker als der Umsatz konnte Tamedia den Gewinn steigern. So stieg das Betriebsergebnis (EBIT) des Konzerns um 14,8 Prozent auf 73,2 Mio. Franken und der Reingewinn um 8,2 Prozent auf 59,2 Mio. Franken, wie aus einer Medienmitteilung vom Freitag hervorgeht.

Als Gründe für die bessere Profitabilität nennt Tamedia neben der Akquisition des «Landboten» Massnahmen zur Steigerung der Effizienz sowohl bei den bezahlten Tageszeitungen als auch bei «20 Minuten» und den Magazinen. Weiter hätten auch die Investitionen im Digitalbereich zur Ergebnisverbesserung beigetragen. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

36
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

142
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

42
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

208
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

36
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

142
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

42
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

208
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Jetzt kritisieren die Kapitalisten den Kapitalismus

«Financial Times» und «Economist», die zwei führenden Publikationen in Sachen Liberalismus und Marktwirtschaft, haben übers Wochenende mahnende Worte an die Adresse des Kapitalismus gerichtet.

Wir haben uns daran gewöhnt, dass Rechtspopulisten wie Donald Trump oder Roger Köppel vor einem neuen rot-grünen Sozialismus und einer drohenden marxistischen Diktatur warnen und die Errungenschaften des Kapitalismus verteidigen. Vermehrt aber wird nun Kritik laut aus den Bastionen den Kapitalismus.

Die «Financial Times» tut dies in einem redaktionellen Kommentar unter dem Titel «Ein verantwortlicher Kapitalismus braucht neue Standards» (Responsible capitalism requires new standards). Dabei …

Artikel lesen
Link zum Artikel