Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Stadler Rail hat einen Auftrag aus Deutschland im Wert von rund 100 Millionen Euro über die Lieferung von 16

Ein «FLIRT»-Zug von Stadler Rail. Bild: KEYSTONE

Stadler gewinnt Ausschreibung für 55 Flirt-Akku-Züge in Deutschland



Stadler Rail hat in Deutschland einen weiteren Auftrag an Land gezogen. Der Nahverkehrsverbund von Schleswig Holstein bestellt beim Zugbauer 55 FLIRT Akku-Triebzüge.

Stadler konnte sich damit bei der ersten Green-Technology-Ausschreibung über Fahrzeuge mit alternativen Antrieben ohne Diesel in Deutschland durchsetzen, wie die Gesellschaft am Mittwochabend mitteilte.

In den kommenden zehn Tagen haben die unterlegenen Bieter gemäss den Angaben jedoch noch die Möglichkeit, gegen diesen Entscheid ein Nachprüfverfahren anzustrengen. Erst nach dieser Frist könne der Liefervertrag rechtskräftig unterzeichnet werden. Stadler werde dann noch ausführlicher über den Auftrag informieren. (sda/awp)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Avenarius 21.06.2019 11:33
    Highlight Highlight Absolut gute News. Super gemacht Stadler-Crew !
    Ihr trägt unsere Schweizer Identitäten mit Bestmarken ins Ausland und Inland. Also ich bin da schon ein bisschen Stolz auf euch :-)
  • El Vals del Obrero 19.06.2019 21:16
    Highlight Highlight Weiss zwar nicht ob es in diesem Fall so ist (es ist ein Stromabnehmer sichtbar), aber das kann sicher gerade auf Strecken interessant sein, auf welcher ein Teil elektrifiziert ist und ein Teil nicht. Was in Deutschland durchaus noch häufig vorkommt.

    Dann kann der Akku während der Fahrt auf den elektrifizierten Abschnitten laufend immer wieder für die nicht elektrifizierten Abschnitte geladen werden, ohne dass es (je nach Verhältnis und Länge der Abschnitte) all zu grosse Akkus oder längere Ladezeiten im Stillstand braucht.
    • Pointer 19.06.2019 21:24
      Highlight Highlight Ich glaube, das ist genau so geplant.
    • Fírnen 19.06.2019 21:37
      Highlight Highlight Jedoch ist das ein Symbolbild von keystone
  • Astrogator 19.06.2019 20:44
    Highlight Highlight Und mein Chef kürzlich so zu mir: Die Schulung für den Bombardier ist weiterhin auf unbestimmt verschoben, sie kriegen ihn nicht zum laufen...
  • Philippe87 19.06.2019 20:30
    Highlight Highlight Akku im Zug? Das gibs? Gab mich immer gefragt weshalb kein Akku Zug, weil das Gewicht keine grosse Rolle spielt. Kennt man Reichweite, akkugrösse, ladezeit etc? Wird der über den Stromabnehmer geladen?
  • Baba 19.06.2019 20:21
    Highlight Highlight Stadler Rail beweist eins ums amdere Mal dass man in der Schweiz sehr wohl konkurrenzfähig Züge bauen kann. Top, freut mich für SR!
    • ghawdex 19.06.2019 21:14
      Highlight Highlight möchte dir nicht allzu gross die Freude verderben. Die Wahrscheinlichkeit das diese Fahrzeuge effektiv in der Schweiz produziert werden ist aber eher klein. https://de.wikipedia.org/wiki/Stadler_Rail#Werke
    • aglio e olio 19.06.2019 22:18
      Highlight Highlight Dann kommt der Sonderzug aus Pankow.
      😃
    • Charlie84 20.06.2019 08:10
      Highlight Highlight Ratet mal dreimal, wo die Entwicklung und das Engineering stattfindet... in der Schweiz. Kommt also bitte nicht mit „keine positiven Wirkungen für die Schweiz“. Wir sollten Stolz sein, dass wir Stadler haben, auch wenn es euch gegen den Strich geht, dass Herr Spuhler (SVP) dort am Steuer sitzt.

«Unsägliches menschliches Leid»: 11'000 Wissenschaftler warnen vor «Klima-Notfall»

Kurz vor der nächsten Weltklimakonferenz haben Experten unter die Lupe genommen, was die Staaten bisher im Rahmen des Paris-Abkommens versprechen. Das Ergebnis ist ernüchternd. Forscher warnen in einem Appell vor «unsäglichem menschlichem Leid».

Die Pläne der meisten Staaten im Rahmen des Pariser Klimaschutzabkommens reichen einem neuen Bericht zufolge nicht aus, um die schneller werdende Erderwärmung zu bremsen.

Fast drei Viertel der 184 Zusagen zum Einsparen von Treibhausgasen, die Länder …

Artikel lesen
Link zum Artikel