Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Work, work!

Schweizer machten 2013 fast 200 Millionen Überstunden – das sind 105'000 Vollzeitstellen 



In der Schweiz sind 2013 fast 200 Millionen Überstunden geleistet worden. Das entspricht 105'000 Vollzeitstellen. Auf jeden Beschäftigten kommen jährlich 47 Überstunden. Ein Abbau würde jedoch nicht zu mehr Arbeitsstellen führen.

Seit 2003 hat das Überstundenvolumen von 174 Millionen auf 198 Millionen (+14 Prozent) im Jahr 2013 zugenommen, wie aus der Publikation «Arbeitsmarktindikatoren 2014» des Bundesamts für Statistik (BFS) hervorgeht.

Am meisten Überstunden werden in der Banken- und Versicherungsbranche geleistet, nämlich 83 Stunden pro Jahr und Vollzeitstelle, am wenigsten in der öffentlichen Verwaltung, die mit 23 Überstunden das Schlusslicht bildet.

Umfrage

Wie viele Überstunden machen Sie?

  • Abstimmen

51

  • Keine. Ich mache 9 to 524%
  • Pro Woche mindestens 5 Stunden51%
  • Pro Woche Mindestens 10 Stunden10%
  • Es sind so viele, ich habe den Überblick verloren12%

Abbau der Überstunden senkt nicht die Arbeitslosigkeit

Für das BFS weisen die vielen Überstunden zwar auf ein Ungleichgewicht auf dem Arbeitsmarkt hin. Daraus dürfe aber nicht geschlossen werden, dass ein massiver Abbau der Überstunden automatisch auch die Arbeitslosigkeit senken würden.

Überstunden würden meist nur phasenweise geleistet. Auch gingen häufig Angebot und Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt aus Qualifikationsgründen aneinander vorbei, schreib das Bundesamt.

Nicht nur bei den Überstunden, auch bei der Arbeitszeit erweist sich die Schweiz als ein Volk von «Chrampfern»: Mit 41,7 Stunden pro Woche stand sie letztes Jahr europaweit an dritter Stelle. Nur Isländer und die Briten werkten noch mehr, nämlich 44,2 respektive 42,4 Stunden.

Mit 82,1 Prozent weist die Schweiz zudem für 2013 neben Island (82,8 Prozent) europaweit den höchsten Anteil an Erwerbstätigen der Bevölkerung aus. (aeg/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AdiB 21.08.2014 21:33
    Highlight Highlight In der Baubranche leisten die leute mehr überstunden nur der Witz ist das die nicht gleich kompensiert werden wie z.bsp. Betriebsferien und so nicht auffahlen. Mitlerweil gibts immer mehr arbeiter die nur die 1 Stunde pause Regel einhalten oder nur auf dem Papier. auf dem bau gibts einen Mangel an Personal doch die Unternehmen können es sich nicht leisten. Da die preise enorm gedrückt werden.
    • AdiB 22.08.2014 14:23
      Highlight Highlight ich wollte "der Witz ist das sie gleich Kompensiert werden" schreiben.
  • Charlie Brown 21.08.2014 20:20
    Highlight Highlight 83 h im Schnitt im Maximum. Das sind zwei Wochen! Das klingt nach viel! Das ist pro Arbeitstag 20 Minuten. Das ist weniger, als jede und jeder während der Arbeitszeit mit privaten Dingen verbringt - seien wir mal ehrlich. Also: Ball flach halten wäre angebracht...
  • MediaEye 21.08.2014 18:54
    Highlight Highlight Das ist absoluter Unfug, was hier das BFS behauptet, natürlich würde der Abbau, resp. das Verbot von übermässigen Überstunden mehr #Arbeitsplätze schaffen!!!!!!
    Wenn auch nicht gleich 105 000, so doch aber zumindest die Hälfte bis 3/4; also rund 50 bis 70'000 Stellen!!!
    Damit wäre fast die ganze Arbeitslosigkeit, zumindest was die offiziellen Zahlen betrifft, beseitigt. Bliebe nur die verschwiegene und anonyme Masse der Dunkelziffer (unsinniges Massnahmenprogramm ALV; Ausgesteuerte; Sozialhilfebezüger) TRAUE KEINER STATISTIK, DIE DU NICHT SELBST GEFÄLSCHT HAST !!!!!
    So jedenfalls gehts nicht!
    • MergimMuzzafer 21.08.2014 20:20
      Highlight Highlight Wenn ein Architekt keine Überstunden mehr machen würde, könnten diese dann nicht durch einen arbeitslosen Bauarbeiter geleistet werden! Das Problem ist, dass die Nachfrage nach Arbeitskräften nicht gleich dem Angebot ist.
    • Charlie Brown 21.08.2014 20:23
      Highlight Highlight Nur ist es leider so, dass die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehenden Menschen nicht zwingend die Arbeit der Überstunden leistenden Menschen erledigen können. Und da hinkt leider Deine (gefälschte) Variante der Statistik.
    • MediaEye 21.08.2014 23:24
      Highlight Highlight @Mergim und @tell das ist eben die grosse Lüge der A^geber
    Weitere Antworten anzeigen
  • goschi 21.08.2014 17:40
    Highlight Highlight und P.S. die Beschränkung auf 600 Zeichen ist auch nervig, ich muss dauernd meine Beiträge zusammenkürzen bis sie knapp reinpassen, wenn ich mal eine ausführlichere Antwort schreiben will, wir sind doch hier nicht bei Twitter, gute Diskussionen benötigen auch mal ausholende Antworten.
    • SomeoneElse 21.08.2014 18:11
      Highlight Highlight in der zürcher city haben wir halt keine zeit x mal über 600 zeilen zu lesen. schon gar nicht zwischen 9 und 5. also komm auf den punkt oder lass es sein.
  • goschi 21.08.2014 17:39
    Highlight Highlight Die Umfrage ist völlig für die Füchse, da nur Extreme abgebildet werden.

    Wo ist das zwischen Nichts und 5/Woche? das dürfte die Mehrheit sein, das sagt ja auch die Statistik. Zudem gibt es viele Berufe, die nicht 9-5 arbeiten, gerade die gesamte Produktionsbranche, also bitte nicht vom Bürostuhl aus auf Alle schliessen, das ist der grossen Zahl der Beschäftigten die zB in der Industrie arbeiten gegenüber herablassend.

    Mir fällt wiederholt auf, dass hier offensichtlich der Fokus auf den in der Zürcher City arbeitenden Bürostuhljockey gelegt wird, eure Leserschaft ist aber diversifizierter.
  • harvey123 21.08.2014 17:24
    Highlight Highlight ich habe im laufe der zeit gelernt, überstunden zu vermeiden, da sie ohnehin nicht ausbezahlt werden und tageweiser zeitausgleich eigentlich nicht erwünscht ist. und es funktioniert, die arbeit geht sich trotzdem aus! :)
    • MediaEye 21.08.2014 18:55
      Highlight Highlight oder geht trotzdem NIE aus ?

AHV, IV und Co. prall gefüllt: Kapital der Sozialversicherungen erreicht fast eine Billion

Die Sozialversicherungen haben sich im Jahr 2017 positiv entwickelt. Die Einnahmen stiegen um 3.2 Prozent, während die Ausgaben nur um 1.7 Prozent wuchsen. Damit resultierte ein Ergebnis von 20 Milliarden Franken.

Das Sozialversicherungskapital stieg um 75.9 Milliarden Franken auf 998.4 Milliarden Franken. Erstmals erreichte es fast die Grenze von einer Billion Franken, wie das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) am Dienstag mitteilte.

Der Überschusses kam vor allem durch die höchsten …

Artikel lesen
Link zum Artikel