DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Für diese Vulkane aus der Vogelperspektive sind wir Feuer und Flamme. Und Sie?

Bild: earthobservatory.nasa.gov
14.08.2014, 14:2414.08.2014, 15:29
Lüthi Susanne
Lüthi Susanne
Redaktorin
Lüthi Susanne
Folgen

Wenn die NASA Kameras ins All schickt, dann bringen diese meistens spektakuläre Bilder zurück. In diesem Fall sind es Fotos von aktiven Vulkanen. Zurücklehnen, scrollen, geniessen!

Ubinas, Peru

Der Schichtvulkan Ubinas ist 5672 Meter hoch und liegt 900 Kilometer südlich von Perus Hauptstadt Lima. Seit April 2006 spuckt er Asche und droht auszubrechen. In den Orten in seiner Nähe herrscht Notstand.
Der Schichtvulkan Ubinas ist 5672 Meter hoch und liegt 900 Kilometer südlich von Perus Hauptstadt Lima. Seit April 2006 spuckt er Asche und droht auszubrechen. In den Orten in seiner Nähe herrscht Notstand.bild vom 15.5.2014: earthobservatory.nasa.gov

Sinabung, Indonesien

Der Sinabung im Norden von Sumatra galt bis 2010 als inaktiv. Am 1. Februar 2014 forderte einer seiner Ausbrüche 15 Todesopfer. Über 30'000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.
Der Sinabung im Norden von Sumatra galt bis 2010 als inaktiv. Am 1. Februar 2014 forderte einer seiner Ausbrüche 15 Todesopfer. Über 30'000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.bild vom 6.2.2014: earthobservatory.nasa.gov

Schiwelutsch, Russland

Entstanden ist der Schiwelutsch im Fernen Osten Russlands vor 60'000 bis 70'000 Jahren. Nach langer Ruhezeit begann im August 1999 ein erneuter Ausbruchszyklus des Vulkans.
Entstanden ist der Schiwelutsch im Fernen Osten Russlands vor 60'000 bis 70'000 Jahren. Nach langer Ruhezeit begann im August 1999 ein erneuter Ausbruchszyklus des Vulkans.bild vom 21.1.2014: earthobservatory.nasa.gov

Doro Api, Indonesien

Der Doro Api auf der indonesischen Insel Sangeang. Der letzte Ausbruch fand am 30. Mai 2014 statt.
Der Doro Api auf der indonesischen Insel Sangeang. Der letzte Ausbruch fand am 30. Mai 2014 statt.bild vom 1.6.2014: earthobservatory.nasa.gov

Pacaya, Guatemala

Der Pacaya liegt südlich von Guatemala-Stadt und gilt als einer der aktivsten Vulkane der Welt. Nach einer Ruhezeit von ca. 100 Jahren brach er 1965 wieder aus. Seither spuckt er kontinuierlich und zwar hunderte Male täglich. 
Der Pacaya liegt südlich von Guatemala-Stadt und gilt als einer der aktivsten Vulkane der Welt. Nach einer Ruhezeit von ca. 100 Jahren brach er 1965 wieder aus. Seither spuckt er kontinuierlich und zwar hunderte Male täglich. bild vom 2.3.2014: earthobservatory.nasa.gov

Nishinoshima, Japan

Die unbewohnte Insel Nishinoshima gehört zu Japan. Dank den immer wieder stattfindenden Eruptionen wächst sie jedes Mal ein bisschen, im November 2013 ist gar eine Nachbarinsel entstanden. Seit April 2014 gilt Nishinoshima als mit ihr verwachsen.
Die unbewohnte Insel Nishinoshima gehört zu Japan. Dank den immer wieder stattfindenden Eruptionen wächst sie jedes Mal ein bisschen, im November 2013 ist gar eine Nachbarinsel entstanden. Seit April 2014 gilt Nishinoshima als mit ihr verwachsen.bild vom 4.7.2014: earthobservatory.nasa.gov

Kizimen, Russland

Der Kizimen auf der russischen Halbinsel Kamtschatka. Der Vulkan ist einer von 29 aktiven, 160 gibt es dort insgesamt. 
Der Kizimen auf der russischen Halbinsel Kamtschatka. Der Vulkan ist einer von 29 aktiven, 160 gibt es dort insgesamt. bild vom 17.6.2014: earthobservatory.nasa.gov

Karymski, Russland

Der Vulkan Karymski liegt ebenfalls auf Kamtschatka. Er gilt als aktivster Vulkan der russischen Halbinsel. 
Der Vulkan Karymski liegt ebenfalls auf Kamtschatka. Er gilt als aktivster Vulkan der russischen Halbinsel. bild vom 28.1.2014: earthobservatory.nasa.gov

Lustig, verblüffend, traurig und berührend: Mehr Fotos gibt es in unseren Bilderwelten.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Welt verstädtert immer mehr: Seit 2008 lebt mehr als die Hälfte der Menschheit in Städten. Nach Prognosen der UNO werden es um 2050 rund 70 Prozent sein. Besonders ausgeprägt ist die Landflucht in den Entwicklungs- und Schwellenländern: Dort wachsen Städte rasant zu Multimillionenstädten heran. Um diese neuen Megacitys und jene Städte, die schon länger zu den grössten der Welt zählen, geht es hier. Teste dein Wissen im Quiz!

Zur Story