DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ichthyosaurier-Fund in Grossbritannien – Fossil ist 180 Millionen Jahre alt

Bei der Leerung eines Stausees in Grossbritannien wurde ein 180 Millionen Jahre altes Ichthyosaurier-Fossil entdeckt.
11.01.2022, 09:2911.01.2022, 11:57
Ein Artikel von
t-online

Bei einer routinemässigen Leerung eines Teils des Stausees Rutland Water ist ein Ichthyosaurier-Fossil entdeckt worden. Das Fossil ist etwa 180 Millionen Jahre alt. Es handele sich um das grösste und vollständigste  Fossil  seiner Art, das je in Grossbritannien entdeckt wurde, meldete die britische Nachrichtenagentur PA am Montag.

«Es ist eine höchst bedeutsame Entdeckung, sowohl national als auch international, aber auch von grösster Bedeutung für die Menschen von Rutland und dem umliegenden Gebiet», sagte Mark Evans von der Organisation British Antarctic Survey der PA-Meldung zufolge. Ichthyosaurier-Fossilien, bei denen es sich um im Meer lebende Reptilien handelte, wurden in England bereits Anfang des 19. Jahrhunderts von der Paläontologie-Pionierin Mary Anning an der Küste der Grafschaft Dorset entdeckt.

Hier sieht man mit Drohnenaufnahmen das gigantische Ausmass des ausgestorbenen Sauriers und die Ausgrabung am Fundort.

Verwendete Quellen:

  • Nachrichtenagentur dpa

((dpa,loe,t-online ))

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Indonesien plant eine Hauptstadt aus der Retorte – Nusantara und 11 weitere Planstädte

Schweizer Städte sind meist aus einem mittelalterlichen Kern heraus organisch gewachsen. Ausnahmen sind etwa La Chaux-de-Fonds oder Le Locle, die beide nach einem Grossbrand neu auf einem schachbrettartigen Grundriss aufgebaut wurden. Heute sind Planstädte – manchmal etwas pejorativ Retortenstädte genannt – oft eine Lösung für Probleme, die sich in aus allen Nähten platzenden Metropolen anhäufen.

Zur Story