Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Schnarchende Menschen mag echt niemand. Da muss es doch eine Lösung geben, oder nicht?
bild: imgur

Nie mehr schnarchen: Hier kommen 9 Tipps und Tricks gegen die lästige Sägerei

Präsentiert von

Markenlogo

Anti-Schnarch-T-Shirt oder -rucksack

Die Idee hinter diesen beiden Gadgets ist, dass sich die schnarchende Person im Schlaf nicht mehr auf den Rücken drehen kann. Denn die Rückenlage soll diejenige Schlafposition sein, die das laute Atmen am meisten begünstigt.

Beide Gadgets verfolgen also im Grunde dasselbe Ziel, wobei das T-Shirt wohl die etwas dezentere Variante darstellt. Hier befindet sich auf dem Rücken eine Art Tasche, in die eine Schaumstoffrolle geschoben wird. Und der Rucksack ist ... na ja ... ein Rucksack eben.

Lifehack: Tennisbälle auf den Rücken nähen

Dasselbe Ziel kann man auch erreichen, indem man sich ein Anti-Schnarch-Shirt selber bastelt. Und das geht so: Einfach auf die Rückseite eines T-Shirts ein paar Taschen aufnähen – am besten sollten diese mit einem Klettverschluss verschliessbar sein – und in die Taschen je einen Tennisball packen. Fertig!

Der Nachteil dieser ersten drei Gadgets: Sie helfen nur bei Menschen, die ausschliesslich auf dem Rücken liegend schnarchen. Und ich kenne da jemanden es soll auch Leute geben, die in ALLEN erdenklichen Positionen problemlos einen ganzen Wald abholzen können.

Anti-Schnarch-Kissen

Hiervon gibt es ganz verschiedene Varianten. Sie alle haben im Grunde genommen das Ziel, dass der Schläfer in einer Position liegt, die das Schnarchen weniger stark begünstigt.

Das hier gezeigte Exemplar richtet sich wie die oben genannten Gadgets an Rücken-Schnarcher. Durch seine spezielle Form sorgt das Kissen dafür, dass sich der Schläfer praktisch automatisch zur Seite rollt und sich an diese Schlafposition auch dauerhaft gewöhnt.

Bild

bild: hitzelnet.de

Gleich geht's weiter mit den Anti-Schnarch-Tipps, vorher ein kurzer Hinweis: 

Falls da immer noch jemand sägt, hier weitere Tipps gegen Schnarchen:

Anti-Schnarch-Band

Dieses Folterinstrument durchaus modische Accessoire wurde entwickelt, weil man davon ausgeht, dass das Schnarchen durch eine Muskelschwäche entsteht, die dafür sorgt, dass bei den betroffenen Personen der Mund nachts aufgeht. Das Band tut also nichts Anderes, als den Mund zuzuhalten. Und zwar so:

Na dann, gute Nacht, Schatz!

Bild

screenshot: youtube/taff

Anti-Schnarch-Uhr

Hierbei handelt es sich nicht wirklich um eine Uhr, aber um ein Gadget, das wie eine solche getragen wird – nämlich am Handgelenk. Damit hat das Gerät schon mal den Vorteil, dass es – im Gegensatz zum T-Shirt und zum Band – deutlich dezenter und wohl auch komfortabler ist.

Und so funktioniert es: Ein Sensor registriert, wenn die schlafende Person schnarcht. Als Reaktion darauf sendet das Gerät einen vier Sekunden dauernden elektrischen Impuls auf die Haut, was bestimmte Nerven stimuliert und dafür sorgt, dass der Schläfer seine Position verändert, wodurch das Schnarchen zumindest für eine gewisse Zeit unterbrochen wird. Fängt der Schläfer wieder an zu Schnarchen, wiederholt sich das Prozedere. Durch das Gerät soll ein Trainingseffekt entstehen, der das Schnarchen langfristig reduziert.

Anti-Schnarch-App

Auch in den App-Stores findet man technische Unterstützung, die dem Schnarchen den Garaus machen soll. Zum Beispiel die App Anti Snore, die so funktioniert: Das Smartphone registriert, wenn der Schläfer schnarcht (wofür es möglichst nah am Körper getragen werden soll). Ist dies nun der Fall, spielt es ein leises Mückengeräusch ab, was dazu führen soll, dass der Schnarcher seine Schlafposition ändert. Tut er das nicht und schnarcht stattdessen weiter, wird das Mückengeräusch lauter. Genau wie bei der Anti-Schnarch-Uhr soll dem Schnarcher so Schritt für Schritt das Sägen abgewöhnt werden.

PS. Falls noch eine weitere (nicht schnarchende) Person mit im Bett liegen sollte, bietet es sich an, dass der Schnarcher Kopfhörer trägt. Denn sonst könnte das Mückensurren zu einer echten Zerreissprobe für die Beziehung werden.

Bild

screenshot: googleplay

Anti-Schnarch-Ring

Dieses Gadget funktioniert nach dem Prinzip der Akupressur und wird eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen auf einen der beiden kleinen Finger gesteckt. Eine winzige Erhebung an der Innenseite des Rings stimuliert über Nacht den sogenannten Ellennerv. Dadurch sollen der Rachen und das sonst so laut flatternde Gaumensegel straff bleiben.

Das Ganze klingt zwar fast zu simpel, um tatsächlich wahr zu sein, einigen Testberichten zufolge scheint das Ganze aber tatsächlich in vielen Fällen zu wirken.

Bild

bild: vital.de

Ohrenstöpsel

Das alles hat nichts gebracht und dein Liebster beziehungsweise deine Liebste schnarcht immer noch? Tja, dann bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als die guten alten Ohropax auszupacken. Da hörst du dann zwar den Wecker nicht mehr, aber dafür geniesst du immerhin einen erholsamen Schlaf.

Bild

bild: imgflip

Schnarchstopper

Wobei, es gibt sehr wohl noch eine Alternative zu den Ohrenstöpseln. Nämlich den Schnarchstopper. Wie dieser zu nutzen ist, muss an dieser Stelle nicht weiter erläutert werden. Das Bild ist wohl selbsterklärend ...

Bild

Na dann: Viel Erfolg damit! bild: geschenkparadies.ch

(viw)

Mehr Lifehacks, die dein Leben einfacher machen:

Wir präsentieren unsere besten Geschenk-Ideen und du lieferst noch bessere – Deal? Deal!

Link zum Artikel

Die Besserwisser-Liste schlechthin: 20 Dinge, die du ein Leben lang falsch gemacht hast

Link zum Artikel

Wie du jemandem den dreifachen Mittelfinger zeigst – und 9 weitere unnütze (aber coole) Lifehacks

Link zum Artikel

Wir haben unser Leben lang falsch gerechnet – so geht es viiiiel einfacher

Link zum Artikel

«Alkohol mit Cola Light macht dich mehr besoffen als mit normalem Cola» – Survival-Tipps für den Alltag

Link zum Artikel

Das Uni-Semester ist schon halb vorbei und du hast noch nichts gelernt? Mit diesen Tricks mogelst du dich trotzdem durch

Link zum Artikel

Diese 23 Lifehacks für Faule machen dein Leben ein bisschen besser – möglicherweise 

Link zum Artikel

Stressen dich deine Mitmenschen? Mit diesen Tipps wirst du zum glücklichen Einzelgänger

Link zum Artikel

Nein! Pfui! Aus! Die 11 grössten Fehler, die Hundehalter machen 

Link zum Artikel

watson Lifehack: Dein Puder ist schon wieder kaputt? Kein Problem! Mit einem cleveren Trick wird er wieder wie neu

Link zum Artikel

14 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

Akku-Sorgen mit dem iPhone, iPad oder iPod? Diese Tipps zu iOS 9 können helfen

Link zum Artikel

Turbo-Russ und Co.: Diese warmen Winterdrinks helfen dir gegen die Kälte (inkl. Sportfan-Bonus)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • @Chr1s1981 06.07.2016 07:23
    Highlight Highlight Hier fehlt ganz eindeutig die Nasenklammer in der Auflistung. Angeblich soll diese ähnliche Erfolge wie der Ring erzielen.
  • karl_e 03.07.2016 00:52
    Highlight Highlight Einen guten Wecker hört man trotz Gehörschutz.
    • formerly known as 04.07.2016 09:25
      Highlight Highlight Ich hab einen super Wecker aber so einen tiefen Schlaf dass ich ihn auch ohne Ohrstöpsel nicht wirklich höre.

      Dafür ist das ganze Haus danach wach.
  • Thomas Rothen (1) 02.07.2016 10:07
    Highlight Highlight Atemgerät (von ResMed z.B.). Dabei wird über eine Atemmaske ein leichter Überdruck aufgebaut. Hilft tiptop. Und meine Freundin hat Ruhe, schon seit Jahren
  • Tim Doerfel 02.07.2016 08:00
    Highlight Highlight Durch das Spielen eines Blasinstrumentes (Athemtechnik) soll die Athemmuskulatur so trainiert werden, dass das Flattern aufhört.
    Also alle mal Dijeridoo ?! Spielen :)
    • Piperli 04.07.2016 16:21
      Highlight Highlight Also ich spiele ein Blasinstrument und gemäss meiner Frau hindert mich das nicht zu schnarchen
  • lena1986 01.07.2016 22:41
    Highlight Highlight Stromschlag, ganz heftig, für alle schnarcher. Ich wache wenigstens von meinem eigenen schnarchen auf. Für alle anderen: stromschlag
    • Toerpe Zwerg 02.07.2016 07:06
      Highlight Highlight Neue Partnerin.
  • Henzo 01.07.2016 17:33
    Highlight Highlight Mein vater schnarcht ganz fürchterlich, weshalb ihn meine mutter ins gästezimmer verbannt hat ....das war das einzige das half. Zumindest für lange zeit ...seit 2 oder 3 jahren hat mein vater nun eine schnarch spange von velomount oder so ...die hilft wirklich gut. Nicht immer einfach zum einführen (brechreiz) aber wenn sie mal drin ist, ist die nacht durch ruhe. Kann ich sehr empfehlen!
    • Rampart 02.07.2016 02:06
      Highlight Highlight Ich würde ein separates Zimmer der Brechreis-Spange vorziehen ... o.0
    • Merida 02.07.2016 10:42
      Highlight Highlight Mein Freund hat seit Jahren eine solche Spange. Wir sind beide begeistert davon!
    • anarchia. 02.08.2016 05:10
      Highlight Highlight stimme dir vollkommen zu: die Velumount spange ist das einzige was wirklich hilft.

      .... und das mit dem Brechreiz ist absoluter Quatsch. Ich musste auf jeden Fall noch nie einen Eimer deswegen füllen. :-)

Schweizer Bevölkerung unsicher bei Erster Hilfe – meisterst du das Nothelfer-Quiz?

Zum heutigen Welttag der Ersten Hilfe veröffentlichte das Schweizerische Rote Kreuz eine Studie, die belegt, dass Schweizerinnen und Schweizer beim Leisten von Erster Hilfe verunsichert sind. Zeit für eine Auffrischung.

Rund die Hälfte der Schweizer Bevölkerung gab an, dass sie sich in Notfallsituationen unsicher fühlen. Dies, obwohl ein Drittel der Befragten selber schon mal einen medizinischen Notfall im nahen Umfeld erlebt haben. In der Studie, die vom Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) und der Krankenkasse Helsana in Auftrag gegeben wurde, wurden 3000 Schweizerinnen und Schweizer aus allen Sprachregionen der Schweiz befragt.

Weiter zeigt die Studie auf, dass der Wunsch nach Wiederholungskursen in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel