Luftfahrt

Sibirischer Wind dreht 40 Tonnen Boeing um die eigene Achse

24.03.16, 11:34 24.03.16, 20:16

Eine Boeing 737 der russsichen Fluggesellschaft Nordstar ist am Flughafen von Norilsk in Nordsibirien von derart starken Winden erfasst worden, dass sie sich fast 180 Grad um die eigene Achse gedreht hat. Ein Mitarbeiter des Flughafens hat die unglaubliche Szene gefilmt und das Video anschliessend auf Facebook gestellt:

Norilsk ist eine Stadt der Superlativen: Sie ist die nördlichste Stadt der Welt mit mehr als 100'000 Einwohnern und auch eine der kältesten. Aufgrund des dort ansässigen Weltmarktführers in der Nickelproduktion leider auch eine der schmutzigsten. (kri)

Flughafen Norilsk

Das könnte dich auch interessieren:

Die Schule geht wieder los? So viel verdient dein Lehrer – der grosse Lohnreport

Die kreative Reaktion dieses Supermarkts auf Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Bürgerkrieg und Sklaverei: Die unverheilte Wunde der USA

Fanta gibt's dank den Nazis – und 12 weitere WTF-Fakten zu Cola, Limo und Co.

7 Gründe, warum die Badenfahrt das bessere Züri Fäscht ist

Macht, Mord und Monobrauen: Im Harem des persischen Schahs

«Wir sind die grössten Loser – wenn das BGE mit uns klappt, dann klappt es überall»

Deutscher kassiert Busse in der Schweiz – und findet das wenig witzig

Guck mal, was die Russen in einem ihrer stillgelegten Hangars verstecken

Was diese Frau treibt, ist so grossartig wie abstossend – und ich kann nicht wegsehen

Obamas geniale Antwort auf Rassisten schlägt alle Twitter-Rekorde

Wie er Nazis verteidigt und über Wein schwafelt – Trumps irre Wutrede in 7 Akten

Was ist der hohlste Traumjob der Welt? Influencer!

Zum 40. (angeblichen) Todestag: ELVIS LEBT! 20 handfeste Beweise dafür

Mit Hipsterbart und Hakenkreuz: 5 alte und neue rechtsextreme Bewegungen

Warst du besoffen, Designer? 26 Kleider-Fails, die nicht mehr gut zu machen sind

Koksen und kotzen – Barbie ist im 2017 angekommen

Frau findet Ex auf Tinder – und erlebt zunächst eine witzige, dann eine böse Überraschung

Geheimes Chat-Protokoll aufgetaucht: Wie es wirklich zur Nordkorea-Krise kam

Zwei «Irre» auf Kollisionskurs: Die Angst vor der Bombe ist zurück

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11Alle Kommentare anzeigen
11
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Zwingli 24.03.2016 18:21
    Highlight  
    1 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.03.2016 19:12
      Highlight Grauslige Klamotten tragen die in diesem Video.
      0 1 Melden
    600
  • DonSaiya 24.03.2016 13:35
    Highlight Naja die 30 oder 40 Tonnen werden vom Wind bewegt aber das 2 Tonnen Fahrzeug wo sie drin hocken und heraus filmen nicht 🤔
    Ach ja, Fliger war sicher leer und im Fahrzeug da waren sie zu zweit drin 😁
    Denke eher der Pilot hat die Handbremse vergessen anzuziehen 🤓
    11 1 Melden
    600
  • Don Quijote 24.03.2016 12:14
    Highlight Ehm, ich denke, die Boeing ist ein bisschen schwerer... ;-)
    10 0 Melden
    • Kian 24.03.2016 12:18
      Highlight Denkst du? Oder hast du nachgesehen? https://en.wikipedia.org/wiki/Boeing_737_Next_Generation#Specifications
      7 2 Melden
    • Don Quijote 24.03.2016 12:22
      Highlight Hab nur oben den Post des Herren als bare Münze genommen :-) Er spricht von 100 Tonnen. Kann zudem wegen dem Schnee eh nicht einschätzen, um welches Modell es sich handelt.

      Und hey Kian, nachschauen können wir nicht, da Ausländer in dieser Stadt nicht erlaubt sind...
      5 1 Melden
    • Kian 24.03.2016 12:35
      Highlight Also hast du doch nachgeschaut;-) Ja, Norilsk scheint ein interessanter Ort zu sein.
      Ich war also auch nicht da. Aber laut Wikipedia betreibt NordStar neun Boeing 737-800 und eine Boeing 737-300. Die Wahrscheinlichkeit ist demnach hoch, dass es sich um eine 737-800 handelt. Diese hat laut den Spezifikationen ein Leergewicht von 41'413 Kilo. Bei der 737-300 wären es 32'700 Kilo.
      7 2 Melden
    • Schreiberling 24.03.2016 14:15
      Highlight Aufgrund der Winglets würde ich sagen es ist eine 737-800. Es gibt zwar auch 737-300 die mit Winglets nachegrüstet wurden, würde mich bei einer russischen Airline aber ein wenig überraschen.
      4 0 Melden
    • Kian 24.03.2016 14:39
      Highlight @Schreiberling: Danke für den Fach-Input. Hab gerade gesehen, dass die Airline NordStar dem Zinkgiganten Norilsk Nickel gehört. Am Geld würde die Nachrüstung demnach nicht scheitern;-)
      4 2 Melden
    600
  • Matrixx 24.03.2016 11:44
    Highlight Also, für mich ist eine Viertelumdrehung 90 Grad, nicht "fast 180 Grad"...
    8 4 Melden
    • Kian 24.03.2016 12:22
      Highlight Zu Beginn des Videos sieht man die eine Seite des Seitenruders, am Ende die andere. Das Fahrzeug, aus dem gefilmt wurde, scheint sich ein bisschen zu bewegen. Also fast 180 Grad.
      11 3 Melden
    600

«Schlimmer als letztes Jahr»: Parmelin traf in München beunruhigte Verteidigungsminister

Verteidigungsminister Guy Parmelin über die Gefährlichkeit von Flugshows, den Auftritt seines US-Amtskollegen General Mattis an der Münchner Sicherheitskonferenz und über die Sicherheit in Europa nach dem Antritt von US-Präsident Donald Trump.

Herr Parmelin, in St.Moritz gab es Ende letzter Woche einen Unfall: Eine PC-7 durchtrennte das Tragseil einer Seilbahnkamera, die krachte zu Boden. Niemand wurde verletzt, doch es hätte schlimm ausgehen können. Sind solche Shows unter Sicherheitsgesichtspunkten überhaupt noch zu verantworten? Guy Parmelin: Wir haben viel Glück gehabt. Das war ein schlimmer Zwischenfall, der nicht normal ist. Wir müssen klar analysieren, was genau passiert ist und wo die Verantwortlichkeit liegt. Solange wir …

Artikel lesen