Schweiz

Halbe Schweiz wollte Fahrplanauskünfte – Überlastung Grund für Probleme der SBB-App

Publiziert: 02.11.16, 11:30 Aktualisiert: 02.11.16, 11:45

Bereits drei Millionen Nutzerinnen und Nutzer haben sich am Tag des Relaunches die neue SBB Mobile App heruntergeladen. Doch die App scheint mit Startschwierigkeiten zu kämpfen: Zahlreiche User-Kommentare, Inputs und Meldungen auf Twitter zeugen von Problemen der App und Fehlermeldungen.

Technischer Ausfall bestätigt

Die Pressestelle der SBB bestätigt den technischen Ausfall auf der App. «In der Rushhour zwischen 17:15 und 19 Uhr ist es zu spürbaren Rumplern im System gekommen», sagt Daniele Pallecchi, Mediensprecher der SBB, auf Anfrage von watson. Ein zweites Mal zu Problemen sei es nach der Ausstrahlung des Tagesschau-Beitrags über die App gekommen. «Tatsächlich probierte dann die halbe Schweiz die neue App aus», so Pallecchi. Seither laufe das System stabil. Hauptsächlich ist es zu Störungen bei der Fahrplanabfrage gekommen. 

Browser-Abfrage als Alternative

«Tatsächlich probierte dann die halbe Schweiz die neue App aus», so Pallecchi. Seither laufe das System stabil. Hauptsächlich ist es zu Störungen bei der Fahrplanabfrage gekommen. Als Alternative biete sich eine Abfrage über den Browser auf sbb.ch an, da diese Abfragen über einen anderen Server laufen. «Und sonst gilt immer:», führt Pallecchi fort «Bei Verzögerungen einfach die Abfrage wiederholen.»

Vor der App-Lancierung seien intensive Belastungstests durchgeführt worden. «Solche Tests sind aber immer nur Annäherungen an die praktische Realität», so der Mediensprecher.

watson-Leserin NicoleTa berichtet von Fehlermeldungen der App

Auch auf Twitter kursieren zahlreiche Meldungen über Fehlermeldungen in der neuen App ...

Mehr zur SBB ...

So stellt sich SBB-Präsident Gygi die Zukunft des Generalabonnements vor

SBB verpassen Mitarbeitern einen Maulkorb zur Pannen-Karte: «Bitte äussern Sie sich nicht negativ zum SwissPass» 

Ärger mit der SBB-Karte: SwissPass blockiert Kreditkarten und erschwert Bezahlung

SBB-Personenverkehr-Chefin: «SwissPass ist bloss eine ‹dumme Karte›, sie kann nicht viel.»

Tschüss blaues GA, ciao blaues Halbtax: Ab morgen gibts nur noch den roten «SwissPass» 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
schlitteln - 18.4.2016
Guter Mix zwischen Seriösem und lustigem Geblödel. Schön gibt es Watson.
Themen
57 Kommentare anzeigen
57
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • anon 02.11.2016 16:58
    Highlight Brauche die NEUE App nun schon etwa ein Jahr und ich finde Diese um Welten besser als die Alte.

    Dass die Server durch zu viele Requests überlastet waren, hat nichts mit der Funktionalität der App zu tun, sondern lediglich mit der Hochrechnung der zu verarbeitenden Daten.

    Die SBB hätte z. B. die Möglichkeit gehabt, die App nur einem Teil der Benutzer (häppchenweise) zur Verfügung zu stellen oder die Infrastruktur temporär zu erweitern (ist vermutlich sowieso bei einer externen Cloud).

    Der Ausfall hätte relativ einfach verhindert werden können, ist aber unter dem Strich nicht so tragisch.
    1 0 Melden
    600
  • Daniel Schmid (3) 02.11.2016 11:06
    Highlight Typisch SBB nichts kriegen sie auf die Reihe! Dafür Dicker Lohn in der Chef Etage, Personalisierte Parkplätze, Regelmässig verstopfte Züge, unpünktliche Züge oftmals wegen Technischen Problemen, Aufgrund der schlechten Wartung der Geleise etc., Unattraktive Preis Wirtschaft etc., etc.!
    2 47 Melden
    • Brummbaer76 02.11.2016 15:22
      Highlight Die SBB sucht immer Mitarbeiter die es drauf haben und ihre Arbeit immer perfekt erledigen.
      0 0 Melden
    • Fabio74 02.11.2016 17:34
      Highlight Typisch Motzer. Immer unzufrieden mit sich und der Welt. Darum mit Pauschalisierungen um sich werfend.
      1. Naja was man halt als Lohn anbietet. 2. Gibts in vielen Firmen fürs Mgmt. 3.selten man muss halt vorne oder hinten einsteigen. 4. Ärgerlich aber normalerweide einige Minuten..also nicht dramatisch. 6 hat Nachholbedarf. 7 Jein. Einzelfahrten Ja. Teilweisen den Verbünden geschuldet. Über alles mit GA relativ gute Preise.
      10. Arbeite nicht bei der Bahn und zahl mein GA selber
      1 1 Melden
    600
  • jjjj 02.11.2016 08:47
    Highlight 3 Mio Updates und ihr schreibt wegen ein paar schmollenden Watson Usern einen Flop herbei? Ernsthaft?
    mimimimi....
    46 2 Melden
    600
  • Bowell 02.11.2016 08:30
    Highlight Finde die App bis jetzt gut. Ich hoffe, dass das so bleibt, da ich keine Lust/ Zeit dazu habe in einer "Community" mitzuwirken die eine halbfertige App noch zu Ende bringen muss. Aber wie gesagt, bis jetzt bin ich zufrieden.
    14 1 Melden
    600
  • fischbrot 02.11.2016 08:16
    Highlight Mal off-topic, aber was ist das für 1 schlagzeile? wegen technischer startschwierigkeiten soll die app gleich ein "flop" sein?

    etwas mehr journalistische geschmeidigkeit, bitte...
    22 3 Melden
    600
  • Sumsum 02.11.2016 08:15
    Highlight Die App ist bestimmt kein Flop. Das wäre rund 24h nach dem Launch eine verfrühte Behauptung.

    Bekanntlich reifen die Bananen beim Kunden.
    42 2 Melden
    600
  • Daniel Reichenbach 02.11.2016 07:59
    Highlight Finde die APP sehr gut gelöst. Funktioniert zu 98 Prozent. Ein Flop, liebe watsons, ist sie nicht. Fürs Ausmerzen der Kinderkrankheiten eines solch komplexen Prototyps brauchts konstruktive Schwarmintelligenz.
    34 2 Melden
    600
  • Blitzchen-Lover 02.11.2016 07:15
    Highlight Entgegen den Kommentaren hier: die SBB testet ein Jahr mit 300'000 Usern und weiss ca wieviele am Releasetag updaten werden. Dennoch schaffen sie es nicht, dass die App läuft. Seit 12 Stunden bekomme ich nur Fehlermeldungen. Das finde ich sackschwach. So gross Werbung gemacht und jetzt das. Finde ich unterirdisch und irgendwie peinlich.
    25 37 Melden
    • urs_b 02.11.2016 08:02
      Highlight Unterirdische Arbeit. Wird aber sicher keine Folgen haben - wie immer. Doch die Preise werden steigen.
      5 38 Melden
    • Madison Pierce 02.11.2016 08:30
      Highlight Es ist primär ein Problem des Marketings, nicht der Technik. Man will medienwirksam die neue App an einem Tag ausrollen. Jeder drückt dann gleichzeitig darin herum und überlastet die Server.

      Passiert bei Apple ja auch bei jedem neuen iOS-Release.

      Microsoft hat das Anniversary Update für Windows 10 deshalb über mehrere Monate gestaffelt ausgerollt. Was zu Reklamationen von Kunden geführt hat, die die neue Version auch wollten, wenn sie der Kollege schon hat...
      13 1 Melden
    • CompéAnansi 02.11.2016 10:23
      Highlight Ganz ehrlich. Das passiert auch bei PC Games, dass AAA Firmen keinen sauberen Lounch hinkriegen. Trotz Stresstest der Server.
      11 0 Melden
    600
  • elivi 02.11.2016 02:25
    Highlight Also ich hab keine schwirigkeiten... Funkt alles prima ... War beschäftigt die tolle touch time table zu individualisieren hehe.
    Ne die app is super, beinhaltet bedürfnisse die ich noch gar nichg hatte haha
    51 4 Melden
    600
  • nukular 01.11.2016 23:28
    Highlight Besser als die öbb app ist sie allemal!:)
    21 7 Melden
    600
  • Wuschelhäschen 01.11.2016 22:56
    Highlight Wir sind ein Volk von Opfern. Die SBB lanciert eine sehr coole App, die ganz klar besser ist als jene, die bis gestern noch im Einsatz war (offiziell) und schon wird gemotzt. Freunde, freut euch, die SBB tut was, bald werden nicht bloß die Schalterbeamten arbeitslos, sondern auch die Automaten.
    168 7 Melden
    • Luca Dietiker 01.11.2016 23:23
      Highlight Meine Worte! :-)
      26 2 Melden
    • Calvin WatsOn 01.11.2016 23:26
      Highlight Volltreffer 🎯👍🏻
      26 1 Melden
    • elivi 02.11.2016 02:29
      Highlight Nooo nicht die automaten!!
      20 2 Melden
    • Chrutondchabis 02.11.2016 06:45
      Highlight Die App ist nicht besser, das ist sehr subjektiv. Mich nervt es, dass der normale Fahrplan nun erst mit 2 Klicks verfügbar ist. Der touch Fahrplan ist eine Spielerei und sicherlich für viele einfacher als die Texteingabe. Für mich persönlich hat die App nur Nachteile und darum nutze ich wieder die alte Version.
      11 30 Melden
    • giguu 02.11.2016 06:55
      Highlight Genau... Die App hatte ganze 1.5h eine Störung und hier wird schon von einem Flop geschrieben... 1st World Problem...
      34 3 Melden
    • Blitzchen-Lover 02.11.2016 07:16
      Highlight Öhm die App bis gestern funktionierte aber. Somit war die besser...
      4 17 Melden
    600
  • purpletrain 01.11.2016 22:43
    Highlight Never play on patch day
    89 2 Melden
    • Simon Kopp 01.11.2016 23:13
      Highlight Ganz meine Devise 😉
      17 0 Melden
    • Blitzchen-Lover 02.11.2016 07:17
      Highlight Ah so? Im PC Nerdland vielleicht. Aber hier in der echten Welt muss das vom ersten Tag an laufen.
      8 33 Melden
    600
  • Allblacks 01.11.2016 22:34
    Highlight Hilfeeee😩😩😩
    5 25 Melden
    600
  • Knut Knallmann 01.11.2016 22:25
    Highlight Mich stört an der neuen, App, dass einige von mir sehr geschätzte Funktionen fehlen. Beispielsweise den QR-Code Leser (Für defekte WC's), Die Anzeige aller Abfahrten und Ankünfte eines Bahnhofes (Praktisch, wenn man jemanden abholt oder sich ein Bild des Betriebs machen will) oder Störungsmeldungen direkt in der App (Bei der neuen gibts nur einen Link zur mobilen Webseite). Keine Ahnung, ob die Entschlackung der App ein Ziel der Entwickler war - Mir fehlen diese Funktionen. Bis die Funktionen ev. nachgeliefert werden kann ich immerhin das schicke Design geniessen :)
    48 19 Melden
    • Wuschelhäschen 01.11.2016 22:43
      Highlight Bis diese Funktionen nachgeliefert werden kannst du immerhin das schicke Design genießen? Woot? Brauchst du die App sonst nicht? Sind deine aufgezählten Punkte Hauptverwendungszwecke? Kaum zu fassen.
      19 58 Melden
    • Knut Knallmann 02.11.2016 05:30
      Highlight Nein, aber es sind nette Details, die ich in der alten App geschätzt habe und für mich durchaus Hauptverwendungszwecke geworden sind. Als GA Besitzer kann ich nicht von den ganzen neuen praktischen Ticketoptionen profitieren; deswegen schmerzt es mich noch mehr. Das eine App, die fast 2 Jahre in Entwicklung stand in dieser Hinsicht weniger Funktionalität aufweist, als die Alte, finde ich einfach schade...
      Aber es gibt eigentlich wichtigeres im Leben als diese App. Überleben werden wir auch so :D
      38 2 Melden
    600
  • Hoppla! 01.11.2016 22:21
    Highlight Pokusix @Pokusix
    Was soll der scheiss?Brauch jetzt ein Ticket! Fahr ich halt schwarz,ihr Penner!

    Doch. Bravo. Bestätigt wieder elnmal das Niveau einzelner Mitbürger. Und das auch noch öffentlich auf Twitter. Chapeau.
    122 18 Melden
    600
  • Dummbatz Immerklug 01.11.2016 22:08
    Highlight Den Tag durch hat die App ohne Problem funktioniert. Logisch geht nix mehr wenn 3 Millionen Schnäuze gleichzeitig darin rum guseln... Will ja jeder testen nach Feierabend.
    113 6 Melden
    • Pakart 01.11.2016 23:01
      Highlight You've made my day !
      28 1 Melden
    • Pit Martins 02.11.2016 03:40
      Highlight Ganz meine Fresse. Hätte ich nicht besser sagen können.
      8 1 Melden
    • Blitzchen-Lover 02.11.2016 07:18
      Highlight Ah ja? Die SBB machte selbst so ein Tamtam drum. Und die wussten doch ca wieviele da am Releasetag updaten werden.
      7 14 Melden
    600
  • Deverol 01.11.2016 22:01
    Highlight SAP, zuverlässig wie immer.
    42 11 Melden
    • dracului 02.11.2016 08:06
      Highlight Ehrlich? Ich wusste, dass die SBB grossflächig vom SAP-Pilz befallen ist, aber nicht, dass der Fahrplan auch über SAP läuft.
      3 1 Melden
    • Eurostar 02.11.2016 11:52
      Highlight Der Fahrplan-Algorithmus läuft nicht über SAP sondern über eine XML Schnittstelle der Software Hafas (Hersteller ist Hacon). Bitte keine Unwahrheiten verbreiten, wenn man es nicht weiss! Die gleiche Software ist bei fast allen europäischen Bahnen im Einsatz (zumindest im Backend)
      3 0 Melden
    600
  • #bringhansiback 01.11.2016 21:56
    Highlight Ich vermisse vor allem die Möglichkeit der Platzreservierung in der App :(
    23 23 Melden
    • Wuschelhäschen 01.11.2016 22:41
      Highlight Stimmt, die brauche ich auch jeden Morgen im Pendelverkehr. Leute, die Platzreservation hatte es bisher noch gar nicht gegeben mobile, wie soll man sie denn vermissen? Die SBB wird nach und nach Funktionen hinzufügen.
      56 10 Melden
    • Chrutondchabis 02.11.2016 06:51
      Highlight Hey Wuschelhasilein, stell dir mal vor es gibt Menschen die andere Bedürfnisse haben als du. Ich vermisse die Funktion der Reservation auch. 2 Jahre Entwicklung für schicke Optik und etwas einfacheres Ticketing? Peinlich...
      Sowas wie Fairtiq hätte gereicht als Ergänzung zur super alten sbb app.
      2 6 Melden
    • #bringhansiback 02.11.2016 07:00
      Highlight @Wuschelhäschen: doch gab es in der alten Version. Die Möglichkeit einer Platzreservation ist aber nicht auf allen Zügen (und so oder so keinen S Bahnen) gegeben.

      Einfach mal nen IC in der alten App aufrufen (z.B Olten - Bern) und oben auf die Symbole achten.
      3 0 Melden
    600
  • Tilman Fliegel 01.11.2016 21:55
    Highlight Die Preview app hat heute problemlos funktioniert. Oder war ich einfach zur falschen Zeit on?
    25 2 Melden
    • Big_Berny 01.11.2016 23:44
      Highlight Also bei mir hat die Preview App auch nicht funktioniert (etwas vor 18 Uhr). Finde sie aber super und hat bisher trotz Beta-Status auch recht zuverlässig funktioniert.
      13 1 Melden
    • Blitzchen-Lover 02.11.2016 07:19
      Highlight Preview war top. Die echte App flop.
      5 7 Melden
    600
  • Wilhelm Dingo 01.11.2016 21:49
    Highlight Was soll das Theater um diese App?
    43 9 Melden
    600
  • ast1 01.11.2016 21:45
    Highlight Ich finde die neue App sehr schick, tausendmal besser als die Version die sie ersetzt. Wegen Überlastung der App bei einem Launch für mehrere Millionen benutzer, zusätzlich mit gross angelegter Medienkommunikation, ist diese App sicher kein »flop« @watson
    92 8 Melden
    • Mr_Specter 01.11.2016 22:06
      Highlight Meine rede!
      47 4 Melden
    • Blitzchen-Lover 02.11.2016 07:20
      Highlight Die SBB wussten doch dass am ersten Tag soundsoviele Leute updaten. Die sollten dafür bereit sein.
      3 7 Melden
    600
  • RoWi 01.11.2016 21:36
    Highlight Uff... keine Infos auf der SBB Seite und nach 3 PW-Resets an meinen Fähigkeiten gezweifelt...😜
    23 4 Melden
    600
  • Triple 01.11.2016 21:35
    Highlight Ist ja gut wenns auf dem Browser läuft, die Mobillösung jedenfalls ist momentan nicht verfügbar...
    26 5 Melden
    600
  • Pascal Pfleger 01.11.2016 21:35
    Highlight gaht scho wieder.
    tüend nöd schwierig.
    93 13 Melden
    • Mia_san_mia 01.11.2016 21:42
      Highlight Bei mir nicht.
      12 19 Melden
    • Blitzchen-Lover 02.11.2016 07:20
      Highlight Ehm nein? Seit 12 Stunden gehts nicht.
      1 8 Melden
    600
  • Mikee 01.11.2016 21:15
    Highlight Anzahl derzeit installierten Apps = Anzahl updates auf neue Plattform + Interessierte + Reserve = Traffic der zu erwarten ist.
    • Erwartung
    • Worst Case
    Warum ist das immer so schwer? Vor allem wenn eine offene Beta gemacht wurde und Daten vorhanden sind...
    49 9 Melden
    • ast1 01.11.2016 21:43
      Highlight Klar ist ein gewisser Ansturm zu erwarten, aber man kann unter Umständen seine Systeme nicht für 1-2 Tage so extrem hochskalieren um solch einem Ansturm gerecht zu werden.

      Ich würde aber eher die Art der Einführung in Frage stellen. Die SBB hätte wohl besser ein gradual rollout gemacht, oder zumindest iOS und Android ein paar Tage versetzt aufgeschaltet. Dann wäre es vielleicht zu weniger Problemen gekommen.
      61 3 Melden
    • EvilBetty 01.11.2016 22:15
      Highlight Dann hätten die Android User wieder rumgeheult und boykott und shitstörmchen #AUFSCHREI3.0
      31 37 Melden
    • Nicolas93 01.11.2016 23:22
      Highlight Du meinst wohl die iOS User Betty.. ;)
      19 6 Melden
    600

Der Aargauer Pendlerstau gefährdet den SBB-Fahrplan

Die knappen Platzverhältnisse auf Aargauer Bahnhöfen sorgen auf der Ost-West-Linien der SBB für Probleme. Wenn die Reisenden ihre Anschlüsse nicht erreichen, müssen definierte Umsteigezeiten erhöht werden.

Schon heute ist der Bahnhof Lenzburg an der Kapazitätsgrenze, was die Passagierzahlen betrifft. Entlastung ist nicht in Sicht, ganz im Gegenteil: Bis ins Jahr 2040 soll der öffentliche Verkehr in der Schweiz gemäss mehreren Studien um 51 Prozent zunehmen.

Damit dürfte es auch in anderen grossen Bahnhöfen im Aargau eng werden. Problematisch ist dabei nicht die Passagierzahl an sich, sondern die Verteilung der Reisenden über den Tag.

Martin Moser, Absolvent des Studiengangs Verkehrssysteme an der …

Artikel lesen