Videos

Ein Paket aus China für einen Franken! Wie ist das möglich?

Aliexpress ist die chinesische Version von Amazon. Im Online-Shop gibt es Produkte zu Spottpreisen. Versand bezahlt man keinen. 

17.02.17, 09:35 17.02.17, 10:13

Wie das möglich ist:

Video: watson.ch

Das könnte dich auch interessieren:

Bevor geboxt wird, küsst die Herausforderin die verdutzte Weltmeisterin

Schiesserei nahe Drehort von «House of Cards» fordert drei Tote ++ Täter verhaftet

SCL Tigers überraschen Zug +++ Bern gewinnt

Der jüngste Goalie der CL-Geschichte weint nach Patzer – doch dann wird es herzerwärmend

Schwangere Soldaten-Witwe bricht nach Trump-Anruf zusammen – das Drama in vier Akten

Zwei Drittel sind genervt von ihren Nachbarn – rate mal, was am meisten stört

«Steckt euch eure Schokolade sonst wo hin» – so schreiben die Nordiren über Gegner Schweiz

Callcenter-Mitarbeiter erleidet Hörschaden – pfiff Aargauer Senior zu laut ins Telefon?

«In diesem Sinne Allahu Akbar!» – Polizei ist obskurem Postkarten-Verteiler auf der Spur

Sterbender Schimpanse umarmt zum letzten Mal seinen Freund und sorgt für Hühnerhaut-Moment

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
3Alle Kommentare anzeigen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • fischbrot 17.02.2017 11:12
    Highlight Hab neulich auch nicht schlecht gestaunt (und mich gefragt wie das geht), als ich über Amazon neue Ohrpolster für meinen On-Ear versandkostenfrei für 2.- bestellt habe, und diese dann aus China kamen.. Verdient da überhaupt noch jemand dran?
    0 0 Melden
    • demokrit 17.02.2017 14:13
      Highlight Die Chinesen ja. Aber die europäischen Steuerzahler subventionieren den Spass.
      3 1 Melden
    • Maett 17.02.2017 14:30
      Highlight @fischbrot: das Thema wurde eigentlich gerade gestern hier behandelt (http://www.watson.ch/Digital/Schweiz/168066085-80-Rappen-f%C3%BCr-ein-Ladekabel--Darum-ist-Aliexpress-so-spottbillig), auch der Grund für die tiefen Versandkosten.

      Die Lösung: die Schweizer Post bezahlt den Import auf Kosten der eigenen Bilanz, weil der Weltpostverein China nach wie vor als Entwicklungsland einstuft.

      Wieso Watson dasselbe Thema innerhalb von 26 Stunden zweimal anspricht, erschliesst sich mir aber auch nicht...
      1 0 Melden

«Benutzt euer Gehirn! F***!»

«Wein doch!» – Das Format, in dem watson-Redaktoren sich betrinken und über irgendetwas beklagen. Diese Woche: Lukas Bünger über Leute, die nicht nachdenken.

Wahrscheinlich die Ressource, die mit Abstand am wenigsten bewirtschaftet wird, obwohl sie doch wirklich jedem zugänglich wäre: Das menschliche Hirn. Ein Appell.

Artikel lesen