DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

CNN-Moderator Van Jones bricht nach Bidens Sieg in Tränen aus

07.11.2020, 18:3208.11.2020, 13:07

CNN-Moderator Van Jones bricht nach dem Wahlsieg von Joe Biden vor Rührung in Tränen aus. Das tagelange Warten auf die ausgezählten Wahlzettel ging an Jones nicht spurlos vorbei. Unter Schluchzen versucht er den Sieg von Biden zu kommentieren.

Biden gewinnt: CNN Kommentator Van Jones bricht in Tränen aus

Video: watson

«Seit heute ist es einfacher, ein Vater zu sein. Es ist einfacher, seinen Kindern zu sagen, dass der Charakter wichtig ist. Dass die Wahrheit wichtig ist. Dass ein guter Mensch sein wichtig ist», sagt Jones in einer emotionalen Reaktion auf den Sieg von Biden gegen Trump im Präsidentschaftswahlkampf 2020.

«Es tut mir leid für die Menschen, die verloren haben, für sie ist es kein guter Tag. Aber für eine ganze Reihe von Menschen ist es ein guter Tag.»

Das Leben für viele Menschen im Land, insbesondere für Minderheiten, werde nun leichter werden, glaubt Jones. Er hob auch hervor, dass der Wahlsieg Bidens eine «Rehabilitierung» für viele Menschen ist, die während der gesamten Amtszeit von Präsident Trump wirklich gelitten haben.

«Das ‹Ich kann nicht atmen›, das war nicht nur George Floyd. Das sind viele Leute, die das Gefühl hatten, nicht atmen zu können. Jeden Tag wachst du auf und bekommst Tweets und du gehst in den Laden und Leute, die früher Angst hatten, ihren Rassismus zu zeigen, werden immer bösartiger und bösartiger zu dir und du machst dir Sorgen um deine Kinder und du machst dir Sorgen um deine Schwester; kann sie einfach zum Walmart gehen und wieder in ihr Auto steigen, ohne dass jemand etwas zu ihr sagt?»

«Ich möchte nur, dass meine Söhne das sehen. Es ist einfach, es auf die billige Art und Weise zu machen und damit durchzukommen, aber es kommt wieder auf dich zurück.»

«Es ist ein guter Tag für dieses Land.»

(ohe/oli/een)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

62 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Platon
07.11.2020 18:50registriert September 2016
Der Typ spricht mir aus dem Herzen! Egal wie man zu political Correctness und "Teflonpolitikern" steht, ein Präsident ist auch ein Vorbild! Und seine Wahl sagt so ziemlich viel über ein Land aus. Man kann anderer Meinung sein als die Demokraten, aber diese völlig kaltherzige Unterscheidung à la "ja, ich mag Trumps Art auch nicht, aber er vertritt einige meiner Ansichten" ist völlig verfehlt und wie man nun sehen kann eine regelrechte Bedrohung für Demokratie und Rechtstaatlichkeit! Unabhängig welcher politischen Couleur man sich zugehörig fühlt, Trump zu wählen ist und bleibt eine Schande!
62466
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hillman
07.11.2020 18:48registriert Dezember 2018
Auf den Punkt gebracht.
38752
Melden
Zum Kommentar
avatar
Stefan Z.
07.11.2020 19:08registriert Juni 2018
WoW, einfach nur WoW!
30757
Melden
Zum Kommentar
62
«Habt ihr mich vermisst?» Das waren die Highlights von Trumps erster Rede seit der Abwahl
Trump meldet sich in der Öffentlichkeit zurück: In seiner Rede an der CPAC-Konferenz sprach er über seine Zukunftspläne.

Trumps erste Worte an der CPAC-Konferenz liessen wohl keinen Einzigen unberührt: «Do you miss me yet?» Oder zu Deutsch: «Vermisst ihr mich schon?» Einige dürften bei diesen Worten freudig erregt ein Ja denken, den anderen läuft es kalt den Rücken runter.

Zur Story