Eishockey
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

EV Zug Stuermer Yannick-Lennart Albrecht, rechts, gegen ZSC Lions Stuermer Denis Hollenstein waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am Freitag, 22. November 2019, in Zug. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

ZSC-Stürmer Denis Hollenstein wird von Zugs Yannick-Lennart Albrecht ans Plexiglas gedrückt. Bild: KEYSTONE

ZSC Lions scheitern auch im dritten Anlauf am EV Zug – Bern mit bitterer Niederlage



EV Zug – ZSC Lions 3:1

Der EV Zug feierte den vierten Sieg in Serie gegen die ZSC Lions, den dritten in der laufenden Meisterschaft. Die Zentralschweizer siegten vor heimischem Publikum 3:1. Der Sieg der Zuger war insgesamt verdient. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel (1:1) übernahmen die Gastgeber im Mitteldrittel das Zepter. Doch trotz 20:8 Torschüssen brachten sie nichts Zählbares zu Stande, was zu einem grossen Teil an ZSC-Keeper Lukas Flüeler lag, der eine sehr starke Leistung zeigte. In der 43. Minute war aber auch er machtlos. Das Tor erzielte mit Yannick-Lennart Albrecht ein Spieler der vierten Linie. In der 57. Minute machte der Tscheche Jan Kovar nach einem Fehler der Zürcher mit dem 3:1 alles klar.

Einer begeisterte das Zuger Publikum speziell: Torhüter Luca Hollenstein. Der 19-Jährige, der erneut den verletzten Leonardo Genoni ersetzte, brillierte einmal mehr. Hollenstein stand zum dritten Mal in der National League von Beginn weg zwischen den Pfosten und kassierte zum dritten Mal nur einen Gegentreffer, wobei er mehrere grossartige Paraden (total 38) zeigte. Auch in der Champions Hockey League ist die Abwehrquote mit 94,7 Prozent beeindruckend. Dagegen blieb Genoni bislang einiges unter den Erwartungen.

Die Zuger hatten zuvor dreimal hintereinander zu Hause verloren. Derweil erlitten die Lions zum zweiten Mal in dieser Saison zwei Niederlagen hintereinander. (sda)

EV Zug Verteidiger Jesse Zgraggen, links, gegen ZSC Lions Stuermer Marcus Krueger waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am Freitag, 22. November 2019, in Zug. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Kein Durchkommen für den Zürcher Markus Krüger gegen Zugs Jesse Zgraggen. Bild: KEYSTONE

Zug - ZSC Lions 3:1 (1:1, 0:0, 2:0)
6900 Zuschauer. - SR Hebeisen/Dipietro; Kaderli/Gnemmi.
Tore: 13. Diaz (Martschini) 1:0. 19. Chris Baltisberger (Marti, Noreau) 1:1. 43. Albrecht (Alatalo) 2:1. 57. Kovar (Martschini) 3:1.
Strafen: 8mal 2 Minuten gegen Zug, 6mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Hofmann; Roe.

SC Bern – Lausanne 2:3

Der Heimsieg gegen Leader ZSC letzten Samstag war für den SC Bern vorerst bloss ein Strohfeuer. Gegen Lausanne setzte es mit 2:3 die nächste bittere Heimniederlage ab. Die Berner Fans skandierten zehn Minuten vor Schluss: «Kämpfen und Siegen!» Der SC Bern kämpfte. Er hätte aufgrund der Chancen auch siegen müssen. Der SCB verlor aber wieder - zum dritten Mal schon in dieser Saison gegen Lausanne. Die Ursache, zumindest für die drei Niederlagen gegen Lausanne, ist schnell gefunden: Die Berner erzielen zu wenig Tore. Auf ein 2:5 und ein 0:5 folgte diesmal ein 2:3.

Bern hätte die Partie früh in andere Bahnen lenken können. Nach dem 1:0 von Thomas Ruefenacht vergaben Ruefenacht, Andrew Ebbett und Ramon Untersander Grosschancen auf das 2:0. Die Berner beklagten Pech, denn Ebbett und Untersander trafen bei ihren Abschlüssen bloss den Pfosten. Auch im Schlussabschnitt beim Stand von 2:2 blieben primär die Berner am Drücker. Simon Moser traf die Latte.

Am Ende aber lachte Lausanne: Christoph Bertschy, beim SC Bern gross geworden, traf bei einem Entlastungsangriff 77 Sekunden vor Schluss nach einer Pirouette mit einem Backhand-Schuss zwischen Pascal Caminadas Schonern hindurch zum 3:2 für Lausanne.

Die Goalie-Frage wird Bern weiter beschäftigen. Niklas Schlegel, die Nummer 1 im Herbst, musste vor anderthalb Wochen die Nummer 1 an Pascal Caminada abgeben. Caminada spielte seither nie schlecht. Aber wie schon am Dienstag im Europacup in Lulea wies er seinem Team mit einem haltbaren Gegentreffer den Weg in die Niederlage. Caminada (30 Paraden) verlor das Duell gegen Lausannes Tobias Stephan (41 Paraden) klar.

Berns Jan Mursak, links, kaempft um den Puck gegen Lausannes Josh Jooris, rechts, waehrend des Meisterschaftsspiels der National League, zwischen dem SC Bern und dem HC Lausanne, am Freitag, 22. November 2019 in der Postfinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Untendurch: SCB-Verteidiger Jan Mursak. Bild: KEYSTONE

Bern - Lausanne 2:3 (1:0, 0:2, 1:1)
15'559 Zuschauer. - SR Müller/Stricker, Ambrosetti/Fuchs. -
Tore: 10. Ruefenacht (Untersander, Arcobello/Ausschluss Heldner) 1:0. 30. Genazzi (Vermin, Moy) 1:1. 40. (39:07) Nodari (Lindbohm, Bertschy) 1:2. 42. Mursak (Colin Gerber, Burren) 2:2. 59. Bertschy (Lindbohm) 2:3.
Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Arcobello; Jeffrey.

EHC Biel – SCL Tigers 4:1

Nach fünf Siegen verloren die SCL Tigers wieder einmal. Die Emmentaler unterlagen in Biel 1:4. Die Bieler verdankten die drei Punkte einem starken Powerplay, erzielten sie doch die Tore vom 0:1 (10.) zum 3:1 (57.) in Überzahl. Die Treffer schossen Verteidiger Yannick Rathgeb (14.), Toni Rajala (47.) und Mike Künzle (57.). Für Rajala war es bereits der zwölfte Treffer in der laufenden Meisterschaft. Harri Pesonen hatte Langnau in Führung gebracht.

Überhaupt hatten die Seeländer in den ersten zehn Minuten Mühe bekundet. Danach fingen sie sich und liessen hinten nicht mehr viel zu. Das 4:1 von Peter Schneider 33 Sekunden vor dem Ende war ein Schuss ins leere Gehäuse. Es war für die Bieler der achte Heimsieg in Folge gegen Langnau - zuvor hatten sie dreimal hintereinander im Penaltyschiessen gewonnen.

Bei fünf gegen fünf Feldspielern verlief die Partie ausgeglichen. Das war für die Tigers, die in den fünf Partien zuvor bloss fünf Gegentreffer zugelassen hatte, allerdings ein schwacher Trost.

Le top scorer biennois Toni Rajala, gauche, lutte pour le puck avec l'attaquant lausannois Tyler Moy, droite, lors de la rencontre du championnat suisse de hockey sur glace de National League entre le Lausanne Hockey Club, LHC, et le EHC Biel-Bienne le vendredi 15 novembre 2019 a la patinoire de la Vaudoise arena de Lausanne. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Toni Rajala in Aktion. Bild: KEYSTONE

Biel - SCL Tigers 4:1 (1:1, 0:0, 3:0)
6009 Zuschauer. - SR Wiegand/Fluri, Obwegeser/Schlegel.
Tore: 10. Pesonen (Diem) 0:1. 14. Rathgeb (Cunti/Ausschluss Maxwell) 1:1. 47. Rajala (Fuchs, Pouliot/Ausschluss Neukom) 2:1. 57. Künzle (Rajala, Salmela/Auschluss Cadonau) 3:1. 60. (59:27) Schneider (Cunti, Kessler) 4:1 (ins leere Tor).
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Biel, 7mal 2 Minuten gegen die SCL Tigers. - PostFinance-Topskorer: Rajala; Pesonen.

Servette – Fribourg-Gottéron 3:4 n.V.

Der Genève-Servette Hockey Club kann gegen Freiburg nicht gewinnen. Auch das dritte Duell in dieser Saison gewann Gottéron in der Verlängerung, diesmal mit 4:3.

Das Ende entsprach überhaupt nicht der Logik. Fribourg begann zwar stark und führte früh, wurde danach aber von Servette permanent dominiert. Aber die Genfer finden gegen Gottéron in dieser Saison den Weg zum Sieg nicht. Servette führte bis zur 49. Minute 2:1 und hatte alle Trümpfe in der Hand. Benjamin Chavaillaz und Ryan Gunderson brachten die Gäste aber wieder in Führung. Und am Schluss musste Servette froh sein, dass Tim Bozon mit sechs gegen fünf Feldspielern und dem Ausgleich 46 Sekunden vor Schluss seinem Team immerhin einen Punkt retten konnte.

Ein Fehlpass von Genfs Noah Rod ermöglichte Freiburg in der 64. Minute schliesslich den Angriff, mit dem Viktor Stalberg die Partie beendete.

Bei Servette hütete wieder Robert Mayer das Tor. Gauthier Descloux, der diese Saison erst acht Meisterschaftsspiele bestritt, dürfte mit einer Muskelverletzung bis Weihnachten wieder ausfallen. (sda)

Genève-Servette - Fribourg-Gottéron 3:4 (0:1, 1:0, 2:2, 0:1) n.V.
6429 Zuschauer. - SR Borga/Salonen, Altmann/Kehrli.
Tore: 7. Furrer (Bykow/Ausschluss Mercier) 0:1. 33. Wingels (Tömmernes/Ausschluss Brodin) 1:1. 46. Winnik 2:1. 48. Chavaillaz (Desharnais) 2:2. 57. Gunderson (Marti) 2:3. 60. (59:14) Bozon (Fehr) 3:3 (ohne Torhüter). 64. (63:22) Stalberg (Bykow, Stalder) 3:4.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 5mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron. - PostFinance-Topskorer: Wingels; Gunderson.

HC Lugano – Rapperswil-Jona Lakers 5:1

Lugano ist nach sechs Niederlagen zum Siegen zurückgekehrt. Die Bianconeri gewannen das Heimspiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers 5:1. Aufgrund der Statistik waren die Lakers genau der richtige Gegner für die kriselnden Luganesi. Die Südtessiner feierten den 14. Heimsieg in Serie gegen die St. Galler, die letztmals am 21. Dezember 2010 in Lugano triumphiert hatten. Ausserdem ist Rapperswil-Jona mit nur zwei Siegen das schlechteste Auswärtsteam der National League.

Die Gastgeber lenkten die Partie denn auch früh in die gewünschten Bahnen. Bereits in der 3. Minute zeichnete Raffaele Sannitz für das 1:0 verantwortlich. Jani Lajunen (19.), Dominic Lammer im Powerplay und Luca Fazzini mit seinem zehnten Meisterschaftstreffer in dieser Saison erhöhten bis zur 31. Minute auf 4:0 für die sehr effizient agierenden Luganesi. Damit war die Partie vorentschieden, auch wenn Daniel Vukokic genau eine Minute später auf 1:4 verkürzte. Für den Schlusspunkt sorgte Fazzini (55.), für den es der elfte Doppelpack in der höchsten Schweizer Liga war.Die Lakers traten wegen der Sperre von Topskorer Kevin Clark und dem krankheitshalber fehlenden Casey Wellman nur mit drei Ausländern an. Das machte sich bemerkbar, lautete doch das Schussverhältnis 30:23 zu Gunsten der Lakers.

Lugano?s Top Scorer Linus Klasen in action, during the preliminary round game of National League A (NLA) Swiss Championship 2019/20 between HC Lugano and SC Rapperswil Jona Lakers at the ice stadium Corner Arena in Lugano, Switzerland, Friday, November, 22, 2019.(KEYSTONE/Ti-Press/Alessandro Crinari)

Linus Klasen in Aktion. Bild: KEYSTONE/Ti-Press

Lugano - Rapperswil-Jona Lakers 5:1 (2:0, 2:1, 1:0)
5580 Zuschauer. - SR Urban/Schrader, Kovacs/Cattaneo. -
Tore: 3. Sannitz (Bertaggia, Postma/Ausschluss Wetter) 1:0. 19. Lajunen (Suri) 2:0. 28. Lammer (Bürgler, Postma/Ausschluss Dufner) 3:0. 31. Fazzini (Bertaggia) 4:0. 32. Vukovic (Schmuckli, Ness) 4:1. 54. Fazzini (Bertaggia, Riva) 5:1.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Lugano, 3mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers. - PostFinance-Topskorer: Klasen; Egli.

(cbe/sda)

Die Tabelle

Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003

Die Orte mit den grössten Lohnungleichheiten

Play Icon

Eishockey-Saison 2019/20

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Eishockey-Saison 2019/20

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

92
Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

9
Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

57
Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

34
Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

40
Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

18
Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

9
Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

6
Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

46
Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

117
Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

25
Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

11
Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

34
Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

16
Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

7
Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

12
Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

32
Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

2
Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

19
Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

31
Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

15
Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

18
Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

28
Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

6
Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

13
Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

49
Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

39
Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

12
Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

13
Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

24
Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

17
Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

17
Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

5
Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

5
Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

11
Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

33
Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

44
Link zum Artikel

Eishockey-Saison 2019/20

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

92
Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

9
Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

57
Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

34
Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

40
Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

18
Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

9
Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

6
Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

46
Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

117
Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

25
Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

11
Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

34
Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

16
Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

7
Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

12
Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

32
Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

2
Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

19
Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

31
Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

15
Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

18
Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

28
Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

6
Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

13
Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

49
Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

39
Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

12
Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

13
Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

24
Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

17
Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

17
Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

5
Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

5
Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

11
Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

33
Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

44
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • desmond_der_mondbaer 23.11.2019 10:24
    Highlight Highlight Was fürne scheiss Aktion vom Bertschy!
    • Pascal Mona 23.11.2019 12:50
      Highlight Highlight Was für ein scheiss Gejammer von Rüfenacht!
  • Manulu 23.11.2019 09:24
    Highlight Highlight Ho Ho Hopp Biel. 😆
  • Couleur 23.11.2019 05:25
    Highlight Highlight Schaut Euch mal das 3:2 von Lausanne an... Abgesehen davon, dass es sehr sehenswert war, müsst ihr dabei auf den Berner Fliegenfänger achten: Der schaut dabei verdutzt umher wie eine Henne, die nicht mehr weiss, wo sie ihr Ei hingelegt hat....Ich konnte mich kaum mehr einkriegen auf der Couch. In etwa derselbe Blick, wie ihn wohl Chatelain drauf hat, wenn er nach der nächsten Rolex auf dem Transferwühltisch stöbert...Bern bietet aktuell ganz grosses Kino ;-)
  • SörgeliVomChristophNörgeli 23.11.2019 01:13
    Highlight Highlight Hauptsache die Spengler-Cup-Profiteurli aus Daffos hatten heute spielfrei und können morgen ausgeruht gegen den Kinderzoo antreten.
    • Galippo 23.11.2019 08:34
      Highlight Highlight Es ist erlaubt, seine Freitags-Heimspiele auf Sonntag zu legen.
      Deswegen heisst es am Sonntag 15:45 HCD vs HCAP.

      Könnte dein Club vielleicht auch mal machen. Am sonntag ist Family-Day, dann kommen ein paar zuschauer mehr ins Stadion, als am freitag.
    • BöserOnkel 23.11.2019 10:22
      Highlight Highlight Oder anders gesagt, die Liga und SRF tun alles, um den Geissenpeterclub am Leben zu erhalten.
    • p***ylover 23.11.2019 11:27
      Highlight Highlight Du besch doch e Gränni!
  • sambeat 23.11.2019 00:41
    Highlight Highlight Mich nimmts wunder, was der Chläusu dazu schreibt😂
  • Nerthu 23.11.2019 00:39
    Highlight Highlight ich frag mich schon was das soll. davos 5-6 spiele weniger als die anderen manschaften. biel muss jetzt wider heute, samstag, montag, donnerstag und zum abschluss sonntags ran. das ist doch nciht fair. die einen sind immer schön ausgeruht, die anderen gehen auf dem zahnfleisch.
    • maylander 23.11.2019 08:03
      Highlight Highlight Ja der Spieleplan ist ein riesen Ärgernis.
      Die Bieler halten sich jedoch sehr gut inklusive CHL. Und am Ende haben alle Mannschaften die gleiche Anzahl Spiele.
    • Dynamischer-Muzzi 23.11.2019 11:08
      Highlight Highlight Dabei is noch zu beachten, wie viele Ausfälle Biel hat. Sind alle wieder fit, kann es noch besser werden.
    • Team Insomnia 23.11.2019 15:04
      Highlight Highlight Zumindest ein Teil der Quali hat so einen faden Beigeschmack.
      Ab Februar sind dann die meisten Teams bei „etwa“ gleich viel Spielen...
  • Lümmel 22.11.2019 23:31
    Highlight Highlight Martschini mit einer Strafe für übertriebene Härte? Ja es war definitiv ein unterhaltsames Spiel! 😅
  • maylander 22.11.2019 23:30
    Highlight Highlight Luca Hollenstein hat wieder ein super Spiel gezeigt. Gegen drei Tipteams nur je ein Tor zugelassen. Für sein Alter ist er schon sehr abgeklärt. Wahrscheinlich der beste Backup zur Zeit.
    • släppschött 23.11.2019 10:37
      Highlight Highlight Wurde Hollenstein überhaupt schon gedraftet?
  • Eiswalzer 22.11.2019 23:29
    Highlight Highlight Und morgen gibts dann den gefühlt 1000sten langweiligen Artikel über Berns “Goalieproblem” und fehlenden Torhüternachwuchs. Übrigens gäbe es einen Hollenstein, 19 Jahre, welcher in Zug in Krisenzeiten und grossem Druck sensationelle Leistungen zeigt (auch CHL). Oder Davos, wo man mit jungen Goalies gut fährt... Wesentlich interessanter als die hausgemachten Problemchen in Bern😄😄😄
    • holden27 22.11.2019 23:57
      Highlight Highlight Apropos goalies in Davos: sind beides auch zuger 😁🎉
      Allgemein zuger goalies im Moment ziemlich stark: Hollenstein, aeschlimann, van pottelberghe, bader, zurkirchen.
      Ich hoffe dass Hollenstein nach der ära genoni nummer 1 wird und es lange Zeit auch bleibt... Ganz grosse Hoffnung ihn in! 😄
    • Eiswalzer 23.11.2019 00:02
      Highlight Highlight Holden:
      So ruhig und abgeklärt wie er spielt, kann das durchaus sein. Habe noch selten einen 19jährigen Goalie gesehen, der so ruhig die Sache im Griff hat. Man kann nie wissen, wie sich so ein Goalie entwickelt, aber wenn er weiterhin so Erfahrungen sammeln kann, immer wieder so 8-10 Spiele machen kann, wird das was👍🏻👍🏻
    • Tugium 23.11.2019 02:01
      Highlight Highlight Hollenstein einmal mehr sackstarch und abgeklärt heute💙
  • miarkei 22.11.2019 22:59
    Highlight Highlight Grande Bern! 🙌
    • reto74 23.11.2019 04:44
      Highlight Highlight Weiter so, hoffentlich Playouts :-)

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel