Österreich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

In die Videofalle getappt: Strache (vorne) beim Gespräch mit der ominösen Russin auf Ibiza. bild: printscreen spiegel.de

Strache und das #IbizaGate: So lustig reagiert das Internet



Was ist passiert?

Für die, die am Wochenende nicht so fleissig die Medien verfolgt haben: Am Freitag ist ein Skandalvideo von Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache aufgetaucht. Im heimlich aufgenommenen Video kurz vor den Wahlen 2017 zeigt sich Strache bereit, als Gegenleistung für verdeckte Wahlkampfgelder öffentliche Aufträge an die angebliche Nichte eines russischen Oligarchen zu vergeben.

Nach Veröffentlichung des Videos am Freitag durch die «Süddeutsche Zeitung» und den «Spiegel» trat Strache am Samstag von seinen Ämtern als Vizekanzler und Parteichef zurück. Kanzler Kurz kündigte die Koalition mit der FPÖ auf, im September soll es vorgezogene Parlamentswahlen geben.

Und so reagiert das Internet:

Der Klassiker: Casting Couch in Ibiza.

Bild

Bild: twitter

War's am Ende doch Böhmermann?

Bild

Bild: twitter/der gazetteur

«Grand Theft Austria: Ibiza»

Bild

Bild: twitter

Europa so: Geil, Eurovision Song Contest
Österreich:

«Hey, we're going to Ibiza!»

Bild

bild: twitter

«FPÖ beim Versuch, das alles irgendwie zu retten»

«IT'S A TRAP» – «Ne, des is ka Falle!»

Bild

bild: twitter

In Graz wirbt man im Nachtleben schon mit Strache:

Alkohol, der wahre Feind der Menschheit?

Bild

Bild: twitter/dieparteiAUS

Bundeskanzler Kurz nimmt Stellung:

Steckt am Ende wieder Russland hinter der ganzen Chose?

Bild

Bild: twitter

Die Partei Österreich haut gleich mehrmals zu:

Bild

Bild: twitter/dieparteiAUS

Gibt's am Ende noch mehr Rücktritte?

Bild

bild: twitter

Der Postillon titelt: «Kann er sich nochmal retten? Strache trifft mysteriösen Scheich Foldi Fa-Arshe, um Spiegel und SZ zu kaufen»

Die Postillon-Leser sind wie gewohnt bestens informiert:

Bild

Bild: screenshot facebook

«Mit Russen? Wenn das der Führer wüsste!»

(jaw)

17 (+1) Plattencover-Memes, die dein Leben genau beschreiben

Ueli Maurer diskutiert mit Magdalena Martullo-Blocher

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

103
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

111
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

146
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

124
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

94
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

103
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

111
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

146
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

124
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

94
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nelson Muntz 20.05.2019 21:58
    Highlight Highlight Tja, hoffentlich lernen sämtliche Politiker was daraus. Wäre er korrekt geblieben, wäre das Video kein Problem für ihn. Aber eben...das es einer der FPÖ war macht es aber schon noch besser
  • ChiliForever 20.05.2019 16:24
    Highlight Highlight Bei so etwas ist mir allerdings wenig "lustig" zu Mute...
  • Do not lie to mE 20.05.2019 16:11
    Highlight Highlight Diese ganze Geschichte sagt natürlich auch etwas über den „politischen“ Gegner aus. Wer solche Kosten und Methoden anwendet schreckt vor nichts und niemanden zurück!
    Entschuldigt natürlich nicht das verhalten!
    • TingelTangel 20.05.2019 17:33
      Highlight Highlight Ja wenn es der Politische Gegner war, Wissen sie mehr ?
  • M. mit P. 20.05.2019 15:47
    Highlight Highlight Nach dem Rezept von Pablo Escobar.
    Benutzer Bild
  • Hades69 20.05.2019 15:43
    Highlight Highlight Die Linie Mehl auf dem Tisch sieht verdächtig aus. So langsam habe ich die Nase voll.
  • My Senf 20.05.2019 14:01
    Highlight Highlight Was viele offenbar noch nicht begriffen haben.

    Die Dame rechts von Strache ist weder die russische Oligarchen Nichte noch Strache‘s Frau

    Das ist Gudenus Frau!
    • Midnight 20.05.2019 15:00
      Highlight Highlight Nein, das ist Böhmi, ganz klar! 😄
    • Neruda 20.05.2019 15:15
      Highlight Highlight Und ich dachte schon, dass ne Sexarbeiterin sei 😁

Wie steht es ums Amazonasgebiet? Die 10 wichtigsten Antworten zu den Waldbränden

Im Amazonasgebiet brennen seit Tagen grosse Flächen Regenwald. Doch was passiert in Brasilien eigentlich? Und werden die Feuer überhaupt bekämpft? Hier die 10 wichtigsten Fragen und Antworten, damit du einen Überblick über die Waldbrände kriegst.

Gewaltige Brände wüten derzeit im Amazonas-Regenwald in Brasilien, Paraguay und Bolivien. Bilder aus ganz unterschiedlichen Perspektiven zeigen das Ausmass des Waldbrandes. Wie schlimm die Situation tatsächlich ist und was dagegen getan wird, erfährst du hier:

Die Brände wüten nicht nur in Brasilien, sondern auch in anderen Staaten Südamerikas, allen voran Venezuela, Bolivien und Kolumbien.

Gleichwohl liegt das Epizentrum der gegenwärtigen Katastrophe im grössten Staat Südamerikas, namentlich …

Artikel lesen
Link zum Artikel