DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Waffen bleiben in den USA weiterhin Alltagsgegenstand. 
Waffen bleiben in den USA weiterhin Alltagsgegenstand. Bild: AP/AP

Trotz Vegas-Massaker: USA  beschliessen Lockerung von Waffenrecht

07.12.2017, 04:3507.12.2017, 06:11

Das US-Repräsentantenhaus hat am Mittwoch einen Gesetzentwurf zur Lockerung der Beschränkungen beim verdeckten Tragen von Waffen beschlossen.

231 Abgeordnete stimmten in Washington dafür, dass verdeckt getragene Waffen künftig auch über Grenzen in Bundesstaaten oder an Orte gebracht werden können, die eigentlich schärfere Waffengesetze haben. 198 Abgeordnete stimmten dagegen. Der Gesetzentwurf muss noch in den Senat, wo die Zustimmung nicht als sicher gilt.

Die ehemalige Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords kritisierte den Beschluss des Repräsentantenhauses. «Nach zwei der schlimmsten Massentötungen in der Geschichte unserer Nation hat der Kongress direkte Anweisungen von der Waffenlobby entgegengenommen und einen Gesetzentwurf verabschiedet, der existierende Bundesgesetze ausser Kraft setzt und es gefährlichen, unerfahrenen Menschen erlaubt, Waffen in jeden Staat und in jede Stadt mitzunehmen», erklärte Giffords.

Zwei Amokläufe in zwei Monaten

Vor zwei Monaten hatte ein Mann in Las Vegas 58 Konzertbesucher erschossen. Einen Monat später tötete ein Mann 25 Menschen in einer texanischen Kirche.

Giffords war 2011 im Bundesstaat Arizona selbst Opfer eines Schützen geworden. Die damalige demokratische Abgeordnete überlebte mit schweren Kopfverletzungen und engagiert sich seither im Kampf gegen die laxen Waffengesetze in den USA. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

32 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
blabediblu
07.12.2017 06:14registriert November 2017
wer nicht höhren will muss fühlen!

Waffengewalt mit noch mehr Waffen beizukommen hat schon immer funktioniert.
806
Melden
Zum Kommentar
avatar
Granini
07.12.2017 06:06registriert Dezember 2015
"Lang lebe Amerika"
die Bedeutung ist mehrschichtig..
436
Melden
Zum Kommentar
avatar
Homelander
07.12.2017 10:45registriert Oktober 2014
«... über Grenzen in Bundesstaaten oder an Orte gebracht werden können, die eigentlich schärfere Waffengesetze haben ...»

Hö? Also werden die Gesetze in diesen Staaten einfach ausgehebelt?

«Ja sorry, ich komme aus Texas, da ist das erlaubt!»
«Stimmt. Geniessen sie ihren aufenthalt in LA, Good Sir!»
«Yeeehaaaw!» Pew pew pew!
324
Melden
Zum Kommentar
32
Wie im Actionfilm: Güterzug rammt US-Streifenwagen – Verdächtige sitzt noch drin 😳

Bei einer Verhaftung im US-Bundesstaat Colorado ist es am 16. September zu einer Szene wie aus einem Actionfilm gekommen. Beamte hatten eine Frau festgenommen, weil sie mit einer Waffe einen anderen Autofahrer bedroht haben soll.

Zur Story