DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
grafik: watson

Jetzt wird es persönlich! Das sind die wahren Sorgen von 8000 watson-Usern (uncut version)

27.08.2019, 12:0828.08.2019, 07:00
Lea Senn
Folgen

Im Wahljahr fühlt watson mit dem Sorgometer den Puls seiner User. Das Feedback ist überwältigend: Über 8000 Nutzer haben den Fragebogen ausgefüllt.

Im ersten Teil haben wir die Antworten auf 45 Aussagen ausgewertet.

Jetzt wird es persönlich!

Im zweiten Teil der Auswertung zeigen wir eine Auswahl aus 780 individuellen (nicht redigierten) Sorgen der watson-User, die sie selbst formulieren konnten. Und das ist dabei rausgekommen:

Die ganz persönlichen Sorgen der watson-User

Bild: watson
  • Werde ich jemals mit Emma Amour einen Cocktail trinken und ein Karaoke-Duett singen dürfen?
  • Die Deutschschweiz ist zu Züri-lastig
  • Ich fürchte mich davor, dass unserer Familie etwas zustösst (Autounfall)
  • Ich bin mit meinem Aussehen unzufrieden
  • Rückgang meiner rätoromanischen Muttersprache
  • Tod eines nahestehenden Menschen
  • Als Metalhead mache ich mir Sorgen um die geistige Gesundheit der Musikredakteure bei SRF3
  • Die Liebe
  • Partnerverlust
  • Sexnotstand
  • Zombies!
  • Bin zu oft auf watson
  • sexuelle Lustlosigkeit meines Mannes
  • Ich brauche neue Schuhe, aber dann muss ich sie wieder eintragen

Arbeitsleben

Bild: watson
  • Ständiger Druck, besser als die anderen sein zu müssen
  • Job finden. Ohne Ausbildung keinen Job. Ohne Job keine Ausbildung
  • Die stetig steigenden Leistungsanforderungen in allen Altersklassen und die somit zunehmenden psychischen Erkrankungen
  • Work-Life-Balance
  • Die Altersdiskriminierung im Stellenmarkt der Generation 50 plus
  • Ich habe grosse Schwierigkeiten einen passenden Job zu finden, da ich ein junges Ein-Kind-Mami bin
  • Welcher Job erfüllt mich wirklich?
  • Ich muss zu viele Praktika machen

Ausländer

  • Zu viele Frauen mit Kopftüchern; das Frauenbild der zugehörigen Männer lassen mich ein Rückgang der Frauenrechte befürchten
  • Zu strenge Haltung der Schweiz gegenüber Flüchtlingen, die unsere Hilfe brauchen
  • Ausländer, die sich nicht benehmen und nicht integriert sind. Und dennoch den Schweizer Pass erhalten
  • Durch die Einwanderung geht die Schweizer Kultur und Tradition immer mehr verloren
  • Die Selbstüberschätzung vieler Schweizer

Digitalisierung

Bild: watson
  • Datenzentralisierung von Facebook, Google & Co.: Diese Unternehmen werden mächtiger als Staaten und werden diese ersetzen
  • Smartphone-Zombies
  • Unberechenbare künstliche Intelligenz in der Privatwirtschaft
  • Datensicherheit - meine Sachen gehören mir!
  • Filter-Bubbles werden immer stärker
  • Ich fürchte, dass unsere Daten, unser digitaler Fussabdruck gegen uns und unsere Interessen eingesetzt wird
  • Sinkende Allgemeinbildung, weil sich niemand mehr richtig informiert im Netz
  • Reale Begegnungen sind schwieriger geworden, seit Kontakt im Internet so einfach geworden ist
  • Gefährliche Verbreitung von Halbwahrheiten im Internet
  • Identitätsdiebstahl, Cyber-Erpressung
  • Zunehmender Überwachungsstaat (siehe China)
  • Cybermobbing

Extremismus

  • Die Wiederkehr des Faschismus, die Neonazis werden sich wieder vermehren
  • Rassismus, Sexismus und Homophobie werden salonfähig
  • Die zunehmenden fanatischen Gruppierungen und deren uneingeschränkte Möglichkeiten extreme Gedankengüter im Internet zu verbreiten
  • Neonazis in der Armee und Polizei

Familie

  • Der schlechte Schlaf meiner Kinder
  • zu teure Kitas
  • Diskriminierung der Kinderlosen
  • fehlende Tagesstrukturen ab Kindergarten für unsere Kinder
  • Kinder in der Schweiz aufzuziehen ist ein zu teurer Luxus
  • Zunehmende, ungewollte Kinderlosigkeit

Generationen-Clash

  • Verweichlichte Jugend
  • Die Engstirnigkeit von älteren Generationen
  • Die Übermacht der weissen, alten Männer in der Politik
  • Antriebslosigkeit der Jugend
  • Jugendgewalt
  • Dauernde Unzufriedenheit, das Gemotze der Jungen
  • Pensionierten-Flut wird in 10 Jahren zu grossen Problemen bei der AHV führen

Gleichstellung

Bild: watson
  • Kein richtiger Vaterschaftsurlaub/Elternzeit
  • Dass Mütter nur 14 Wochen bezahlten Mutterschaftsurlaub erhalten
  • Beziehungen sind heute weniger Wert. Männer haben Angst, weil eine Frau zu viel Macht hat bei Scheidung oder Sorgerecht
  • Überextremer Feminismus
  • Unfaire Militärdienstpflicht für Männer
  • Umgang mit intersexuellen Menschen. Verstümmelung von Menschen, die nicht binär geboren sind
  • Gleiche Rechte für homosexuelle Paare bei Heirat und Adoption. Als homosexueller Mann in einer eingetragenen Partnerschaft bleibt mir von Gesetzes wegen die Gründung einer Familie verwehrt

Gesellschaft

Bild: watson
  • Grosser Druck, korrekt zu leben. (Gender, Klima, Plastik, Ernährung)
  • Egoismus, Unmenschlichkeit, Hysterie über alles und jeden
  • «ich» wird wichtiger als «wir»
  • Foodwaste
  • Hedonismus und Egoismus in der Gesellschaft
  • Konflikte durch «Ersatzreligionen» (Veganer vs. Fleischesser. Klimawandler gegen Klimaleugner)
  • Vereine sterben aus
  • Gleichgültigkeit meiner Altersgenossen
  • Totale Verblödung der Gesellschaft
  • Unsere Twitter-Gesellschaft verzeiht keine Fehler mehr
  • Die Schweizer langweilen mich: Alle machen das Gleiche. Zuerst Heirat, dann Kinder, dann Haus, dann Hund. Viel schaffen, keine Zeit haben und 4 Monate voraus planen um Kaffee zu trinken. Individualismus where are you?
  • Einsamkeit, Teilnahmslogigkeit
  • Die zunehmende Nicht-Akzeptanz gegen Menschen, die nicht der «Norm» entsprechen
  • Kommunikation und Gemeinwohl zwischen Menschen verringert sich immer mehr

Globalisierung

  • Überbevölkerung der Erde
  • krankhafter Wachstumskapitalismus
  • Konflikt zwischen USA und China
  • Das Europa (und die Schweiz) mangels neuer grosser Firmen wirtschaftlich gegenüber USA und China immer mehr an Boden verliert und so die sozialen Lehren und Errungenschaften die wir aus zwei Weltkriegen mitgenommen haben (wie Sozialdemokratie und individuelle Freiheiten) unter Beschuss geraten
  • Zerstörung der Erde aus Profitgier
  • Ausbeutung der dritten Welt durch China
  • Bedeutungsverlust der Wissenschaft
  • Krieg infolge des Verhaltens der USA
  • Zunehmende Amerikanisierung der Gesellschaft
  • Nuklearkrieg

Klimawandel/Umwelt

Bild: watson
  • Der Klimawandel wird noch viel extremer werden. Womöglich könnte dieser so heftig werden, dass wir in fast postapokalyptischen Zeit fallen werden.Plünderungen, Brandschatzung wird zum Daily Business da fast keine Infrastruktur mehr besteht
  • Dass mein Sohn keine lebenswerte Zukunft haben könnte wegen der Klimakrise, das macht mir am meisten Sorgen
  • Ich habe Angst vor unerträglicher Hitze, Trinkwasser- und Nahrungsknappheit, Krieg deswegen und Millionen Flüchtlinge, selber allenfalls ein Flüchtling zu werden
  • Abholzung des Regenwaldes
  • Schwinden der Biodiversität
  • Klimaflüchtlinge
  • Wasserknappheit
  • Die unfassbare Ausbeutung der Tiere
  • Die Tierschützer haben die Zirkuselefanten gestohlen

Medien

  • Desinformation a la Cambridge Analytica
  • zu wenig Bilder im Picdump
  • Fake-News
  • Debattenkultur, zu viele soft News, dauernde Skandalisierung
  • Jeden Tag von Donald Trump lesen zu müssen
  • Die Dummheit vieler Leute, siehe Leser-Kommentare 20 Minuten
  • Es soll nur noch kommentieren dürfen, wer auch online eine Identität hat
  • Dass watson nur noch clickbait macht

Politik

  • Zunahme der anti-demokratischen Kräfte weltweit
  • Trump
  • Der Vormarsch der Rechtspopulisten
  • Die Polemisierung in der Politik und Bevölkerung
  • Geschwächtes Milizsystem
  • ausufernde politische Korrektheit
  • Rahmenabkommen mit der EU muss jetzt her
  • Wann hören wir auf, viel Geld nach Osteuropa zu verschenken (Kohäsionsmilliarden)
  • Lobbyismus, Korruption
  • die Überreglementierung der Schweiz: da es mit der heutigen Bevölkerungszahl ein viel zu einfaches ist eine Initiative zu starten, wird ständig über irgendwelchen non-Sens debattiert
  • Städtebau/Zersiedelung

Sport

  • Schafft es Fedi, nochmals ein Grand-Slam-Turnier zu gewinnen?
  • Fussballer verdienen zu viel!
  • Fitness-Hype

Wirtschaft

  • Zusammenbruch des globalen Finanzsystems aufgrund Überschuldung und Tiefzinswahnsinn
  • Ressourcenknappheit, China schnappt sich alles weg
  • Zu viele überbezahlte Manager
  • Abwanderung und wirtschaftlicher Abstieg der Randregionen
  • Politik der Notenbanken

Bildung

  • Ich arbeite als Klassenlehrperson und liebe die Arbeit mit meinen Jugendlichen. Jedoch läuft im Bildungsbereich (vorallem im Kanton Bern) so viel schief, dass mich das extrem besorgt. Wir müssen aufhören in der Bildung und im Sozialen zu sparen!
  • Schweizer Bildungswesen spart zu viel und setzt Kinder zu stark unter Druck
  • Lehrermangel
  • Schlechter Lehrplan
  • Fear missing out - keinen Job passenden zum Studium zu finden

Gesundheit/Wissen

  • Zunahme an psychischen Erkrankungen
  • Ich fürchte mich vor bakteriellen Resistenzen
  • Absurde Resistenz gegenüber wissenschaftlichen Fakten
  • Bedeutungsverlust der Wissenschaft
  • Die Arbeitsbedingungen im Gesundheitswesen in der Schweiz sind fatal. Dazu besteht ein Fachkräftemangel und die Politik gurgelt nur blöd mit dem Zaster der Lobbyisten herum
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

17 Anti-Motivationssprüche für einen verschenkten Tag

1 / 19
17 Anti-Motivationssprüche für einen verschenkten Tag
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Was ich am meisten hasse? FIXLEINTÜCHER!!»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Im Bett mit Suff-SMS-Sandro und Schontall ...
Na, habt ihr schon den Kopf geschüttelt, weil ihr wirklich das Gefühl habt, ich hab Suff-SMS-Sandro und Schontall gebumst? Ihr könnt das Haupt wieder entspannen. Es war alles anders. Eventuell sogar noch schlimmer.

Logisch. Hier könnte stehen, dass ich neulich Suff-SMS-Sandro und Schontall traf, wir einen Heidenspass hatten, alles locker-flockig-easy war, wir zu dritt durch die Clubs zogen, bevor wir im letzten dann wild rummachten und bei Sandro oder mir endeten, wo wir dann bis Sonntagabend einen krassen Threesome nach dem anderen hatten.

Zur Story